Bekommt sie so eine Wohnung oder ähnliches?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sie kann sich an die Arge oder bei der Stadt an die Abteilung Soziales wenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lipgloss234
07.07.2016, 13:06

Ah ok vielen dank.

0

Wenn deine Freundin Ü18 ist und studieren möchte, dann sucht sie sich einen Studienplatz weg von zu Hause und beantragt Bafög.

Bafög wird abhängig vom Elterneinkommen gewährt.

Wenn sie nicht mehr im Elternhaus lebt und gemeldet ist, kann sie ihr Kindergeld auch für sich beanspruchen oder aber Unterhalt von mind. der Höhe des Kindergeldes. Wenn die Eltern "gut" verdienen, kann sie sowieso Unterhalt beanspruchen, muß es aber ggf. selber einfordern.

All diese Dinge gehen natürlich besser mit der Unterstützung der Eltern.

Die Freundin kann auch nach einer Ausbildung studieren, hat schon etwas Praxis. Das muß sie jetzt selber entscheiden ob sie sich durchsetzen möchte.

Kein Amt sucht oder zahlt ihr die Wohnung. Während der Erstausbildung (Schule und Beruf) sind die Eltern zum Unterhalt verpflichtet. Für manche Dingen können natürlich Förderungen beantragt werden, wenn oder weil die Eltern eben nicht leistungsfähig sind.

Für schulischen (Berufs-)Ausbildung ist es Schüler-Bafög, bei betrieblichen Ausbildung BAB und ein Student bekommt eben auch Bafög.

Wenn die Freundin wirklich ausziehen möchte, sollte sie jetzt bereits einen Job suchen und sich Ersparnisse aufbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie macht also eine Ausbildung? Dann ist sie vielleicht schon über 18? Dann kann sie sich selbst eine Wohnung suchen. 

Ist sie unter 18 kann sie mal beim Jugendamt vorbei gehen und ihre Situation schildern. Alternativ kann die Psychologin vielleicht mit Rat und Tat zur Seite stehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lipgloss234
07.07.2016, 12:07

Sie macht keine Ausbildung, sie geht auf eine Berufsbildende Schule aber sie möchte danach Studieren. Sie ist 20 Jahre alt.

0