Frage von TessaClauss, 65

Bekommt mein Freund mit 20Jahren eine Wohnung vom Amt bezahlt?

Hallo,

Mein Freund wohnt noch bei seinen Eltern, und ich mittlerweile auch so gesagt da ich jetzt schon seit zwei Monaten bei ihm bin. Mit seiner Mutter kommt er gut klar und ich auch, aber sein Vater ist die reine Pest. Er war drei Jahre lang trocken doch hat jetzt wieder erneut mit dem trinken angefangen. Er wird immer aggressiv und schreit rum. Da ist kaum auszuhalten da er sich fast jeden Tag betrinkt. Meine Frage ist jetzt ob er vielleicht eine Wohnung vom Amt bezahlt bekommt. Ich (17) bin noch nicht 18 und kann daher nicht zu ihm ziehen. Er ist vor zwei Wochen zwanzig geworden, hat keine Ausbildung und geht nicht zur Schule, hat noch nicht richtig gearbeitet. Nur auf 450€ Basis. Wir wohnen in nrw.

Danke schonmal im Voraus :)

Antwort
von Fortuna1234, 46

Hi,

woher kommt denn dieser Gedanke? Natürlich muss erstmal jeder für sich selbst sorgen. Die Medien stellen das scheinbar so falsch dar, dass jeder denkt der "Staat" (der Staat sind immer die anderen Steuerzahler) hat Geld und Wohnungen im Überfluss.

Vielleicht solltest du dich von dieser Familie etwas fernhalten und das Familienleben nicht noch mehr dramatisieren, damit dass eine Fremde ständig da ist. Wie fändest du es wenn deine Eltern ständig Freunde bei sich haben??

Er soll zur Schule gehen, eine Ausbildung machen oder arbeiten und sein Leben auf die Reihe bekommen. Er hat doch ein schlechtes Vorbild vor Augen. Er soll das anders machen - mit seiner eigenen Kraft.

Antwort
von DerHans, 25

Es hat schon seinen Sinn dass der Staat nicht jedem Teenager eine Wohnung zahlt. 

Die Reihenfolge ist normalerweise so, dass man zuerst eine Ausbildung macht und wenn man dann genug Geld verdient bekommt man auch ganz regulär eine Wohnung.

Antwort
von herakles3000, 26

Da Er weder in der Schuhle noch in der Ausbiludng ist müssen ihn seine Eltern nicht unterstützen bzw unterhalt zahlen aber wen es wirklich unmöglich wird dort wohnen zu bleiben mus er zb erstmal zum jugendamt damit die eine bestätiegung geben damit er da ausziehen mus oder er last sich von sienen eltern Bestätiegen das er da nicht mehr Wohnen Kann dan kann unter umständen das Jobcenter/jugendamt helfen.

Ps Es gibt zb auch die möglichkeit Eine Andere form der Ausbildung zu beginne mithielfe Des Arbeitsamtes/jobcneters und zwar Für Arbeitslose Jugendliche.(auch wen er schon 20 ist ist das möglich wen das amt mitspielt)(zb Nrw Oberhausen eine Zaq (essenerstraße oder auch andere )

Antwort
von TessaClauss, 34

Er bewirbt sich ja jeden Tag und ist mittlerweile fast überall in den Systemen von den Geschäften drinne. Aber es nimmt ihn ja niemand an, da kann er ja nichts für. 

Er hat einen guten Abschluss. (Guten 10a)

Antwort
von TessaClauss, 31

Wieso geht eigentlich jeder von aus das jemand der 20 ist und keine Arbeit hat, faul ist ? Er ist das Gegenteil von faul. Er schreibt jeden Tag Bewerbungen. In der näheren Umgebung (15-20km) steht er schon fast in jeden System drin.

Er bekommt von seinen Eltern absolut garnicht bezahlt. Seine Möbel, sein Essen und alles andere bezahlt er selber durch gelegentliche Jobs mit seinem älteren Bruder (Maler arbeiten)

Kommentar von Fortuna1234 ,

Wer sagt, dass er faul ist? Das hat jetzt du gesagt.

Wieso geht man davon aus, dass jemand eine Wohnung mit 20 bezahlt bekommt?

Andere, die eben weder zur Schule gehen noch eine Ausbildung machen, reißen sich eben den Po auf. Die arbeiten Vollzeit und holen Geld in die Bude. Egal wie, egal mit welchen Jobs. Man kann putzen, Fließband arbeiten, Möbel schleppen, kellnern und damit einfach Kohle verdienen bis es mit den Bewerbungen klappt.

Wie kommt man drauf, dass jemand anderes (also zb ich) jemanden einen Wohnung zahlt, der sie gar nicht braucht? Er hat ein Dach über den Kopf und wenn der Vater so schlimm ist frag ich mich was du als Freundin da seit 2 Monaten machst??? Und er kann ja arbeiten gehen und eher mal zu dir gehen als daheim rumzuhocken und den Vater ertragen zu müssen.

Geld wächst nicht auf den Bäumen, Wohnungen auch nicht. Und wenn man nichts "richtiges" findet muss man sich eben zeitweise mit anderen "miesen" Jobs über wasser halten.

Kommentar von DerHans ,

So lange er lieber mit seinem Bruder schwarz arbeitet, wird er sicher keinen "Bock" auf eine Ausbildung haben.

Antwort
von alfd18, 18

Bei mir ist es so, dass ich zu meinem Vater keinen Kontakt habe, nur mit meiner Mutter. Meine Mutter hat aber nicht viel Geld und kann sich keine Wohnung für uns beide leisten. Da würde ich zum Jugendamt geschickt (obwohl ich 19 bin) und musste denen meine Situation schildern. Die haben mir dann was geschrieben, was ich beim Jugend Jobcenter (für Leute unter 25) abgeben musste. Dann wurde mir die Wohnung bezahlt.

Antwort
von kim294, 32

Bevor er sich vom Amt finanzieren lässt, sollte er vielleicht mal zusehe, dass er einen Job findet.

Inwieweit seine Eltern hier noch unterhaltspflichtig sind, kann ich nicht beurteilen, denn sie müssen nicht seine Faulheit finanzieren.

Warum geht er nicht zur Schule, bzw. hat keine Ausbildung und hat noch nie richtig gearbeitet?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten