Frage von Furzer, 77

Bekommt man schnell einen kleinen Herzklappenfehler, wenn die Zähne lange ein Loch hatten und erst später plombiert wurden?

Antwort
von zinchenko, 24

Es kann so sein, wenn man wegen den Bakterien Infektionen  (meisten streptokokk) krank ist. Dieses Bakterium kann wirklich die Herzklappen verletzen. Das weiß ich wie Ärztin. Die Situation mit den Zähne hat aber mich wirklich überrascht. Es klingt ein bisschen komisch.

Antwort
von Mietzie, 47

Es heißt zwar, dass Kranke Zähne (oder Zahnfleisch) das Herz schädigen können, durch die Bakterien im Körper, aber ich glaube es ist dann nicht die Herzklappe sondern der Herzmuskel. Ist aber auch mehr bei Parodontose der fall und nicht bei Karies.

Kommentar von Furzer ,

Jetzt pflege ich meine Zähne aber vor einigen Jahren waren die so schlecht, dass ein Zahn eine Wurzelbehandlung benötigte.

Antwort
von sojosa, 38

Ja wie kommste denn auf sowas?

Kommentar von Furzer ,

Ich habe mal gelesen, dass schlechte Zähne in Verbindung mit Herzkrankheiten stehen. Durch das Blut oder Entzündung kommen Bakterien schneller in das Herz.

Kommentar von sojosa ,

Hab mal geschaut, das scheint tatsächlich so zu sein. http://www.apotheken-umschau.de/Herz/Kranke-Zaehne-krankes-Herz-227107.html

Antwort
von Jeric93, 50

Was hat das Herz mit den Zähnen zu tun?

Kommentar von Furzer ,

Wenn Zähne Löcher haben oder Zahnfleich blutet oder entzündet, können Bakterien durch die Blutbahn zum Herz gelangen und es schwächen.

Kommentar von Ninombre ,

Die Übertragung in den Blutkreislauf kann es schon geben, auch mit unschönen Konsequenzen, aber einen "kleinen" Herzklappenfehler bekommt man da nicht. Die bohren nicht nach den Zähnen einfach in der Herzklappe weiter

Kommentar von Jeric93 ,

Interessant

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten