Frage von ClownMonster, 20

Bekommt man für 2000€ ein Auto, dass einige Jahre ohne Probleme fährt?

Suche ein günstiges Auto, dass mindestens noch 5 Jahre fährt. Bekommt man das in der Preisklasse von 2000€?
Worauf muss ich achten?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 6

Hallo!

Ja, aber natürlich. Sicherlich werden irgendwann Kleinigkeiten oder Verschleißreparaturen bzw. Dinge die der Zahnriemenwechsel fällig sein oder ein Satz neuer Reifen --------> aber ansonsten sehe ich kein Problem darin, für 2000 Euro ein gutes gebrauchtes Auto in uneingeschränkt verkehrstüchtigem und gepflegtem Zustand zu bekommen.

Wer dann noch eine zuverlässige Serie erwischt, z.B. einen älteren Mercedes, Audi, Opel oder FOrd oder einen älteren Japaner und dann noch ein gepflegtes Stück bei dem immer alle Arbeiten pflichtig erledigt wurden, sind fünf Jahre noch wahrscheinlicher.

Ich fahre meinen Mercedes C180, Baujahr 1997, ca. 213000 Kilometer, im Frühjahr 2013 von einem älteren Herrn für 1700 Euro gekauft, schon seit mehr als drei Jahren problemlos & werde an diesem Auto auch weiterhin festhalten. Ich sage immer: Nach 300000 Km kann man über ein anderes Auto zumindest mal "nachdenken".. aber das wird in jedem Fall wieder ein alter C180 dieser Serie.

Freunde von mir haben mit ähnlichen Autos genauso gute Erfahrungen gemacht.. man muss nur wissen was man kauft & das gepflegte Auto "vom Opa" ist immer der bessere Kauf als eines, das 'ne halbe Fußballmannschaft im Brief stehn hat^^

Nimm am besten jemanden mit der sich auskennt, wenn es auf Autosuche geht :) Vier Augen sehen mehr wie zwei!

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 8

Ich glaub, du meinst eher "ohne teuren Reparaturbedarf noch fünf Jahre fährt".

Und das könnte gehen wird aber nicht einfach und hängt nach meiner Erfahrung in der Klasse stark von Glück ab, weil man einfach nicht drin steckt. Und als Anfänger kann man sich sowieso nicht das Wissen und die Erfahrung aneignen, um viele viele Mängel sicher zu erkennen.

Es kann sich hier ganz klar rentieren, ein wenig mehr Geld in die Anschaffung zu stecken, um ein Auto mit besserer Substanz und weniger Vorbesitzern zu bekommen. Viele Vorbesitzer sind fast immer ganz schlecht. Auf die fünf Jahre gerechnet, sind 1000 Euro mehr auch nur 200 Euro pro Jahr und das entspricht bereits drei Tankfüllungen.

Auch gilt es zu überschlagen, wie viel du fahren musst / willst.

Überhaupt musst du möglichst alle Kostenfaktoren möglichst genau zu überschlagen versuchen, recherchieren und soweit möglich durchkalkulieren, wenn du aufs Geld schauen musst. Und deswegen ist jede pauschale Antwort hier sowieso per se falsch.

Lies dich hier ein:

https://www.gutefrage.net/frage/mein-erstes-autoaber-welches?foundIn=list-answer...

Wenn du super wenig Geld hast, kann es sinnvoller sein, stattdessen eine Aufbrauch-Strategie zu fahren:

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-ein-gutes-auto?foundIn=answer-listing#an...

Antwort
von rosek, 5

Ja , bekommt man ...

Mein BMW 1er hat 2500 € gekostet und ist im Top Zustand.

Allerdings sollte man beim Gebrauchtwagenkauf schon ein wenig Ahnung von Autos haben. Man sollte prüfen ob der Motor dicht ist , ob die Reifen okay sind , wann der nächste TÜV Termin ist , ob Rost vorhanden ist usw.

schau dir mal dieses Video an

Kommentar von RRRRDDDD ,

BMW 1er für 2.500 .- ??? Totalschaden oder was ?

Kommentar von rosek ,

Nope ;) alles eine kunst des einkaufs ;)

gut in schuss  ... zwar paar kilometer mehr auf der uhr aber das auto hat fast nur autobahn gesehen... hat vorher einer ärztin gehört die zwischen ost und westdeutschland gependelt ist.

Antwort
von Nayes2020, 2

kann muss aber nicht.

beim Kauf eines Gebrauchten ist eben auch Glück wichtig.

Ich habe Autos gekauft die haben 200 gekostet und haben mich 2 Jahre begleitet.

Habe jetzt ein Auto für 2100 gekauft. Er hat natürlich ein viel besseren Zustand. Aber trotzdem muss man was dran machen. Bremsbeläge müssen ernauert werden. Reifen neu. Öl. Wartung im allgemeinen. Klar sind Verschleißteile aber egal wie alt das auto ist und wieviel es gekostet hat. man muss immer iwas machen.

Wenn du also etwas glück hast, ein Schnäppchen machst, ein günstiges Modell suchst und regelmäßig auf das Auto achtest und wartest kann es schon sein das du für 5 Jahre ein Auto hast.

aber komplett ohne irgendwas zu machen, auszutauschen etc wird das nichts.

achte darauf das gerade wichtige und teure Teile ausgetauscht wurden. lass dir die rechnung zeigen und lass dir das nicht aufschwatzen das es gemacht wurde. wenns gemacht wurde hat er die rechnung aufgehoben.

Achte auf Rost. vorallem unterm Auto, Bremsen kann man mal austauschen ist die karosserie im Eimer dann kannst du es vergessen.

Laufleistung sollte bei Benziner unter 150.000 minimum sein.

Sind Schläuche, leitungen porös?

je wengier Technik und schnickschnack desto weniger geht kaputt. je weniger elektro desto besser.

Tendenziell ist ein älteres Baujahr robuster weil damals autos für die ewigkeit gebaut wurden. ein gepflegter alter aus dem jahre 1995 hält länger als ein runtergekommener aus 2005

Antwort
von lesterb42, 6

Halte ich für gewagt. Lieber etwas neuer und etwas teurer. Leasing ist durchaus eine Alternative. Gibt es schon ab 80 €/Monat. Das wären dann bei 2.000 € 2 Jahre mit einem neuen Fahrzeug mit Garantie. 1.000 € beiseite legen für Mehrkilometer und "Kratzer", dann bist du auf der sicheren Seite. Mit 5 Jahre Auto fahren für 2.000 € wird wohl nichts werden.

Antwort
von Schnoofy, 4

Für diesen Preis bekommst Du ein Auto das technisch insoweit in Ordnung ist, dass es der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung entspricht  und fahrbar ist.

Was Dir niemand garantieren kann ist, wann eine Reparatur anfällt, wie hoch die Kosten dafür sein werden und wie lange übliche Verschleißteile wie Bremsen oder Auspuff halten.

Das hängt auch von Deiner Fahrweise ab.

Antwort
von troublemaker200, 5

Ja geht. Achte darauf, dass die Karre gepflegt wurde. Innerlich (Motor) und äusserlich. Lass Dir das Serviceheft zeigen oder Rechnungen von der Werkstatt. Achte auf Dein Bauchgefühl. Macht der Verkäufer einen seriösen Eindruck? Ist die Historie des Autos plausibel?
Nimm jemanden mit der sich auskennt und lass die Karre auf Deine Kosten beim TÜV bei einem Gebrauchtwagen-Check untersuchen.

Antwort
von RRRRDDDD, 5

Auf jeden Fall !!! - Maximal Zweitbesitz, unter 100.000 Km, wenn möglich regelmäßig gewartet, kein Italiener ( dauernd kaputt ), maximal 75 PS ( sonst zu hohe Kosten ), Mindestens 1 Jahr TÜV.

Bei " mobile.de " nach einem unbeliebten Modell ( zB Daewoo Nexia, oder diverse Japaner, Koreaner ) gucken .  

Antwort
von Otilie1, 2

das kann man durchaus für das geld bekommen, aber da brauchst du schon ein bischen glück um so eins zu finden. meist sind es ältere menschen die ihr auto günstiger hergeben weil sie nicht mehr fahren wollen/können.

so hat mein sohn für wenig geld einen 12 jahre alten bmw bekommen mit nur 7000 km tachostand und der läuft und läuft ................für € 3.800,-

Kommentar von ClownMonster ,

3800€ finde ich schon viel Geld.

Kommentar von Jack98765 ,

Wenn du 3800 € teuer findest, dann kannst du dir wohl auch kein Auto für 2000 € leisten, alleine schon wegen der zu erwartenden Folgekosten.

Antwort
von jbinfo, 8

Du bekommst auch Autos für 10.000,- Euro die nur Probleme machen. Das liegt nicht am Fahrzeugpreis sondern am Allgemeinzustand des Fahrzeuges für 2.000,- Euro.

Ich kenne Autobesitzer die für 650,- Euro sich ein Auto gekauft haben und dann auch noch  3-mal die HU problemlos bestanden haben.

Musst dir nur ein bisschen Zeit bei der Suche nehmen. Suche mal nach einem Toyota. Damit hast du sicher die wenigsten Probleme, da sie sehr zuverlässig und robust sind.

Antwort
von Havenari, 7

Vor allem sollte man den gleichen Betrag nochmal für Reparaturen beiseite legen, die im Laufe der Jahre unweigerlich fällig werden.

Kommentar von lesterb42 ,

Im Ansatz richtige Antwort. Leider gibt es zwischen den Anschaffungskosten und den anfallenden Reparaturkosten keinen direkten Zusammenhang. Ob die 2000 € reichen oder nicht kann keiner sagen.

Antwort
von joheipo, 4

Fünf Jahre ohne Folgekosten wie beispielsweise Reifen, Bremsbeläge, Auspuff, Rostschäden?

Wohl kaum.

Für 2000 €  kriegst Du einen 15 Jahre alten Kleinwagen, z.B. einen Opel Corsa, Ford Escort, VW Polo usw.

So ein Auto hat dann mindestens 150.000 km auf der Uhr. Reparaturen im Laufe der folgenden 5 Jahre sind unvermeidlich.

Antwort
von AntwortMarkus, 2

Niemand weiß das. Niemand weiß wie viele Kilometer du in 5 Jahren fährst. Und ja ist möglich.  Wenn du vielleicht noch 5000 Euro Reparatur kosten in den 5 Jahren investierst. 

Wenn du etwas absolut zuverlässiges suchst kommst du an Toyota nicht vorbei.

Der yaris der ersten Generation ist in einem vernünftigen Zustand ab ca 3000 Euro zu haben und absolut unproblematisch  

Antwort
von darkhouse, 7

Toyota Corolla, Avensis... Best Buy!

Antwort
von DanBam, 3

Auf gar keinen Fall ein italienisches, selbst wenn sie Dir noch Geld obendrauf bezahlen.

Antwort
von X3ph0s, 1

Der Preis von 2000€ ist schon sehr unrealistisch ein Freund von mir hat sich für 2700€ einen alten Chrysler gekauft der dauernt in die Werkstatt muss

Kommentar von Alopezie ,

Meine hat 900€ gekostet und fährt seit gut einem Jahr. Nichts gemacht außer getankt. Laut der VW Vertragswerkstatt ist alles in Ordnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community