Frage von Jackiiixoxo, 81

Bekommt man eine Wohnung als Arbeitssuchende gestellt?

Wie die Frage oben beschreibt brauche ich dringend rat ich bin 18 Jahre alt und lebe an Depressionen weswegen ich keine normale Ausbildung machen kann und mich deswegen Arbeit suchend melden musste und ich habe das Problem das meine Depressionen immer schlimmer werden durch den ständigen Streit meiner Eltern sie streiten sich von morgens bis abends und lassen es an mir aus das geht schon sehr viele Jahre so und ich will deswegen gerne eine eigene Wohnung haben sodass ich nebenbei eine Therapie dagegen machen kann aber ich bin mir nicht sicher ob es klappt und wo ich mich ansonsten melden müsste

Hoffe mir kann da jemand weiter helfen LG und schönen Abend Jacqueline

Antwort
von KaguKagu, 46

Hallo Jaquline, klar geht das. Allerdings wird das ein steiniger und schwieriger weg. Du musst den Jugendamt nämlich beweisen, das du und deine eltern nicht mehr klar kommen und das du darunter leidest, da das Jugendamt bis 21 jahren für dich zuständig ist. Es ist ein Mega stress. Außerdem versucht das Jugendamt dich und deine Eltern auch erstmal zu versöhnen. Geh zu einer Beratungsstelle für Menschen mit Problemen und informiere dich auch dort. Aber es ist nicht unmöglich, man kann alles schaffen wenn man möchte^^

Kommentar von Jackiiixoxo ,

okay Dankeschön für deinen Tipp :)

Kommentar von KaguKagu ,

Kein Problem, habe selbst sowas ähnliches vor 3 jahren durchgemacht und siehe da, ich hab ne eigene wohnung und bin glücklich und zufrieden. einen tipp noch, versuch ein paar tage bei einer freundin zu übernachten, damit du deinen Kopf freischalten kannst :)

Kommentar von Jackiiixoxo ,

Das freut mich für dich :) Dankeschön für den Tipp :)

Antwort
von Indivia, 15

Bist du bereits in Therapie oder hast du die Diagnose Depression selber gestelt?

Dererste Schritt wäre der sich zum Psychiater und dann zum Psychologen  zu begeben, ggf können die dann auch ein Schriftstück ausstellen , indem  steht das das gemeinsame Leben nciht möglich ist. Dann wird das Amt auch eine Wohnung übernehmen,ansonsten übernimmt das JC bei Arbeitslosen erst ab 25 eine Wohnung.

Kommentar von Jackiiixoxo ,

Nein die Diagnose habe ich seit ende 2014 War dann danach in Therapie hat auch gut geklappt nur immoment wird das alles zuviel ..

Kommentar von Indivia ,

Die Therapie wäre aber mit das wichtigste evtl könnte man dich dann auch medikamentös einstellen

Antwort
von ettchen, 34

Mir ist nicht ganz klar, was deine Frage ist.

Du bist volljährig und fühlst dich offenbar zu Hause nicht wohl, denkst an eine eigene Wohnung. Als Volljährige kannst du dir eine eigene Wohnung nehmen. Sicher. Musst du nur selbst finanzieren.

Depressionen sind eine schlimme Krankheit, ja. Ich nehme an, dass du deswegen bereits in Therapie bist? Falls nicht, suche zeitnah einen psychologischen Psychotherapeuten auf, Depressionen sind recht gut therapierbar.

Kommentar von KaguKagu ,

Sie kann durch ihre depressionen keine arbeit angehen. ergo sie kann es nicht selbst finanzieren und ist beim amt gemeldet. Das Amt müsste das übernehmen. Aber das Amt wird es nur übernehmen, wenn es ein Bescheid vom Jugendamt bekommt, das sie nicht mehr zuhause wohnen kann, wegen der probleme. Das Jugendamt stellt sich aber da gern meist zickig und schubst immer einen hin und her, dabei ist das Jugendamt für einen bis 21 zuständig wenn man keine arbeit hat.

Kommentar von ettchen ,

Du bist nicht die FS. Wir wissen gar nicht, ob sie "Depressionen" hat oder einfach nur auf ihre Eltern stinkig ist. Von Jugendamt hat sie nichts gesagt, das hast du hier aufgebracht.

Insofern warte ich auf die Antwort der Fragestellerin.

Kommentar von KaguKagu ,

Sie hat in ihrer Frage oben geschrieben, das sie wegen ihrer Depressionen Arbeitssuchend ist = Beim Amt gemeldet

und lebe an Depressionen weswegen ich keine normale Ausbildung machen kann und mich deswegen Arbeit suchend melden musste

Und das mit dem Jugendamt weiß ich, weil ich mit einer ähnlichen Situation bekannt gemacht habe.

Kommentar von Jackiiixoxo ,

ich War deswegen vor einem jahr in Therapie hat anfangs auch was gebracht aber momentan werden sie halt immer schlimmer durch den Stress hier ja und dadurch das ich nicht arbeiten kann ich keine Wohnung finanzieren ..

Kommentar von ettchen ,

Du bist also aktuell nicht wegen Depressionen in Behandlung?

Antwort
von vogerlsalat, 34

Wende dich an das Jugendamt.

Antwort
von Helin047, 38

Also eigentlich darf man ja erst ab 25 ausziehen, es sei denn du hast stress mit deinen Eltern sie werfen dich raus oder sonst was... Ein Gang zum Amt macht dich klüger es kann sein dass du deine Depression bescheinigen musst und es dann genehmigt wird 

Kommentar von ettchen ,

Man kann nicht erst mit 25 ausziehen. Jeder Volljährige darf eine eigene Wohnung nehmen. Unter gewissen Umständen geht das sogar schon ab 16.

Kommentar von Helin047 ,

Ja das stimmt, sofern man seine Wohnung selbst finanziert oder eine Ausbildung ausübt und zusätzlich BAB erhält. Da sie aber arbeitssuchend ist, geht das erst ab 25, es sei denn es gibt Gründe für einen Auszug aus der Bedarfsgemeinschaft

Kommentar von ettchen ,

Da sie aber arbeitssuchend ist, geht das erst ab 25

Nein. Sie ist volljährig, darf als eine eigene Wohnung nehmen.  Wie sie das finanziert, ist eine völlig andere Frage. Du aber schreibst, man DARF erst ab 25 austziehen. Das ist sachlich falsch.

Kommentar von Helin047 ,

Als Arbeitssuchende DARF man auch erst ab 25 ausziehen... Es sei denn es liegen andere Umstände vor. Das Problem hatte neulich erst mein Mann... Er (damals 24) ist selbst arbeitssuchend und wollte vor unserer Hochzeit eine Wohnung beziehen... Dem wurde nicht zugestimmt, weil man laut Arbeitsamt erst mit 25 ausziehen DARF (wenn man Leistungen von denen bezieht) es sei denn du heiratest oder hast stress mit deinen Eltern uvm. Und nebenbei erwähnt mir ist bewusst, dass man ab 18 ausziehen darf. Meine Antwort war jedoch gleich auf das mit dem Amt bezogen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten