Bekommt man eine Gehaltsfortzahlung wenn man vom Amtsarzt einen Beschäftigungsverbot ausgestellt bekommt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Beschäftigungsverbot wird zB bei ansteckenden Krankheiten ausgestellt und man bekommt maximal 6 Wochen Lohnfortzahlung und danach Krankengeld, wie beim normalen Krank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Beschäftigungsverbot krankheitsbedingt von einem Arzt ausgesprochen wird, steht dir auch die Lohnfortzahlung zu.

Allerdings besteht hier die Gefahr der Kündigung, wenn der Grund des Beschäftigungsverbots dauerhafter Natur ist, denn damit wäre eine negative Prognose gegeben und der Arbeitnehmer wäre dauerhaft nicht mehr in der Lage seinen arbeitsvertrsglichen Pflichten nachzukommen.

Eine rückwirkende Krankschreibung ist grundsätzlich nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung