Frage von Aika1938, 139

Bekommt man ein Medikament,welches man einmal auf Privatrezept bekommen hat,nicht mehr auf Kassenrezept?

Hallo,ich habe ein Problem und weiss nicht weiter.Ich habe vor 2 Monaten ein Medikament auf Privatrezept bekommen,es war Aldactone 100, nun wollte ich dasselbe Medikament auf Kassenrezept haben,mir wurde aber gesagt,was man einmal auf Privatrezept bekommen hat,zahlt die Krankenkasse nicht mehr,ich müsste es dann immer privat bezahlen.Stimmt das?Ich bin gesetzlich versichert bei der AOK.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Aika1938,

Schau mal bitte hier:
Medikamente Rezept

Antwort
von toomuchtrouble, 74

Der aktive Wirkstoff ist Spironolacton, der vor allem bei Herzinsuffizienz, aber auch bei Lebererkrankungen als absolutes Standardmedikament (Kaliumsparendes Diuretikum) eingesetzt wird. Bei entsprechender Indikation sollte es keine Gründe für das Nicht-Ausstellen eines Kassenrezeptes geben.

Ohne weitere Hintergrundinfos zu der Diagnose und der Auswahl dieses Wirkstoffes kann niemand Deine Frage beantworten. In seltenen Fällen wird es auch wegen seiner Testosteron-Blocker-Funktion in der Behandlung von Transsexuellen eingesetzt und es gilt als Dopingmittel im Sport. Die letzte Variante ist der Einsatz in der Prostata-Karzinom-Behandlung....

Antwort
von LiselotteHerz, 95

Aldactone ist ein Diuretikum, es ist mir schleierhaft, warum Dir das nicht sofort auf einem ganz normalen Kassenrezept verordnet wurde.

Wenn die AOK das so handhabt, hast Du nur die Möglichkeit, nochmal zum Arzt zu gehen und Dir ein anderes Diuretikum auf Kassenrezept verordnen zu lassen. lg Lilo

Kommentar von Aika1938 ,

Mein Arzt hat es mir nun auf Kassenrezept verordnet,aut idem hat der auch angekreuzt,allerdings wurde mir gesagt,wenn er deswegen eine Rechnung von der Kasse bekommt,müsse ich diese bezahlen.Nun bin ich mir unsicher ob ich das Rezept einlösen soll.

Kommentar von Laliluuuuuh ,

Das ist ziemlich unwahrscheinlich das er dafür eine Rechnung bekommt. Er müsste es vor der Krankenkasse belegen können weshalb du es unbedingt brauchst. Dafür gibt er die dafür notwendigen Diagnosen in deine Karteikarte ein. Dazu kommt noch das er aut Idem angekreuzt hat, das geht meistens durch. Außer das Medikament wurde schon aus dem Handel genommen. 

Das Medikament ist auch gar nicht so teuer, kann mir nicht vorstellen das die KK es nicht bezahlt. Ich würde das Rezept an deiner Stelle schon einlösen.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Geh einfach mal in die Apotheke und frage dort nach, ob dieses Medikament verschreibungsfähig ist. Die wissen das! aut.idem bedeutet "oder ein vergleichbares Medikament". Wenn Aldactone nicht verschreibungsfähig ist, bekommst Du ein anderes Diuretikum mit den gleichen Inhaltsstoffen, das ist überhaupt kein Problem und das zahlt dann die Kasse auch. Dein Arzt bekommt keine Rechnung, das ist völlig unsinnig.

Kommentar von SweetSecret86 ,

Es funktioniert viel einfacher. Die Kassenärztliche Vereinigung kürzt das Arzthonorar um die Kosten für das Medikament, wenn es die Kasse nicht bezahlt und auf einem Kassenrezept verordnet wurde.

Antwort
von dadamat, 19

Ein Diuretikum wie Aldactone / Spironolacton wird von den Krankenkassen bezahlt, wenn eine ärztliche Indikation vorliegt (Ödeme, Herzschwäche). 

Antwort
von grafelli, 102

Ich denke es liegt eher daran dass die Kasse nicht alle Medikament bezahlt. Dh eventuell ein anderes Medikament mit gleicher Wirkung. Mit der Tatsache dass du es mal privat verschrieben hast hängt es, denke ich, nicht zusammen. 

Antwort
von SweetSecret86, 21

Es funktioniert viel einfacher. Die Kassenärztliche Vereinigung kürzt das Arzthonorar um die Kosten für das Medikament, wenn es die Kasse nicht bezahlt und auf einem Kassenrezept verordnet wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community