Frage von AnjaAusWanja, 49

bekommt man ein bestätigungsschreiben von der GEZ wenn man einen Befreiungsantrag gesendet hat?

Ich habe die Vorraussetzung für eine GEZ befreiung und den Antrag mit Bescheid per Post versandt. Bekomme ich da eine Besätigung oder sowas? Da ich alle 3 Monate gezahlt habe und letzten Monat abgebucht bekommen habe kann ich glaub ich nicht einfach darauf hoffen, dass die nicht abbuchen in 2 Monaten oder? Sagen wir mal der Brief ging nie ein und ich muss in 2 Monaten nochmals den Antrag senden bekomme ich die bezahlten 2 Monate ja bestimmt nicht rückerstattet oder?

Antwort
von sassenach4u, 17

ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice so heißt es jetzt erst einmal. Und ja, du bekommst einen Bescheid über die Dauer der Befreiung. Wenn der Antrag verloren gegangen ist, du einen neuen stellen musst, dann gilt die Befreiung erst ab neuem Antragsdatum. Und die "GEZ" zahlt auch nicht zurück, im Gegenteil die kassieren so lange sie können.

Antwort
von gorbi210, 14

Wenn dein Befreiungsantrag beim Beitragsservice eingegangen ist, was man ja als normal annehmen darf, kann es durchaus 2-3 Monate dauern, bis du deinen Befreiungsbescheid bekommst. Ein Bestätigungsschreiben gibt es nicht. Die von dir gezahlten Beiträge bekommst du automatisch für die Monate erstattet, für die du befreit worden bist.

Selbst wenn du den Antrag nochmals stellen müsstest, weil er nicht eingegangen ist, bekommst du auch alles für die Vergangenheit erstattet. 

Antwort
von AntwortMarkus, 23

Man bekommt einen Bescheid worin steht, für welchen Zeitraum man befreit ist.

Kommentar von AnjaAusWanja ,

Wann bekommt man soeinen Bescheid? Habe den Antrag bereits vor fast 2 Wochen abgeshcickt.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Bis um 8 Wochen kann das dauern.

Antwort
von basai46, 26

kündige doch deine Einzugsermächtigung, denn du könntest ja diese Beitragsgebühren monatlich (theoretisch) bei der Bank begleichen, was du aber jetzt tunlichst nicht mehr zu tun brauchst, weil du ja eine Befreiung hast

- wenn sie denn durchgeht, also die Ablehnung abwarten und dann darfst du brav wieder bezahlen - ansonsten kriegst du natürlich erstmal kein Bestätigungsschreiben, weil die heillos überfordert sind mit all dem Nichtverständnis der Bevölkerung, wo die doch soviel Gutes tun...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten