Frage von CBA123ABC321, 41

Bekommt man durch die Medien ein verzerrtes Bild von der Welt bzw. schätzen die Lage auch falsch ein?

z. B. wie wenn man aus Mücken Elefanten macht (so Art Sprichwort; nicht wortwörtlich verstehen)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Realisti, 22

Wer hat eigentlich die Behauptung in Umlauf gebracht, dass Berichterstattung neutral ist?

Das ist wie mit dem hippokratischen Eid. Den muss auch keiner wo ablegen, aber alle behaupten das.

Jeder der einen Bericht verfaßt, hat vorher die Angelegenheit erlebt oder sich eine Meinung dazu gebildet, sonst würde er sich ja nicht dazu äußern. Wenn jetzt schon 5 Augenzeugen bei einem Autounfall unterschiedliche Berichte zur gleichen Sache abliefern, warum sollte das bei einem anderen Ereignis anders sein?

Absolut neutrale Nachrichten sind einfach nicht mögliche, solange sie von Menschen berichtet werden.

Antwort
von CJtheman, 28

Ich denke schon weil oft übertrieben wird um mehr Zuschauer zu bekommen.

Antwort
von Robiiin98, 25

Das kann man nicht Pauschal beantworten. Aber durch viele Medien bekommt man ein falsches Bild oder es wird einem etwas bildsinnlich eingeredet (z.B. das Putin schlecht ist und Obama gut) 

Kommentar von CBA123ABC321 ,

und wie ist das mit den Lebensmittel horten? 

Kommentar von Robiiin98 ,

Es soll demnächst in naher Zeit eine "Katastrophe" geben. Was genau das ist weiß keiner genau. Ich denke mal ein größerer Stromausfall, Orkanartiger wind oder starker Niederschlag. Manche reden auch von einem Krieg, aber das ist humbug

mfg Robin :)

Kommentar von CBA123ABC321 ,

Warum wäre Krieg ein Humbug? Weil doch die Atomwaffen alles zerstört wird und das niemand will?

Kommentar von Realisti ,

Putin gut und Obama schlecht = Russische Propaganda
Putin schlecht und Obama gut = Amerikanische Propaganda

Lebensmittel horten = keine Nachrichten im Sommerloch, also holt man die alten Kamellen aus dem Keller (alle Jahre wieder)

Kommentar von Robiiin98 ,

Kann auch gut sein, niemand weiß es so richtig

Antwort
von realsausi2, 8

Was sind denn "die Medien". Es gibt natürlich Medien, die nur ein verzerrtes BILD darstellen.

Es muss immer die Summe aller Informationen aus verschiedenen Quellen sein, die man zu einem möglichst umfassenden Bild der Welt auswertet.

Hierbei sollte man sich nicht auf Medien beschränken, die eh nur berichten, was meine Grundauffassungen wiederspiegelt. Wer sich nur in Echokammern informiert, wird niemals die Welt begreifen.

Sich hier auf GF rumzutreiben, ist schon ein ganz guter Anfang. Hier bleibt keine Ansicht unwidersprochen und man ist immer genötigt, die eigenen Positionen zu reflektieren.

GF ist eben auch ein Teil der Medien. Jeden Tag recheriere ich mehrfach, wenn ich Fragen beantworte und Kommentare abgebe, nach bestimmten Dingen und lerne damit immer mehr hinzu.

Ein einzelnes Medium kann immer nur eine Facette der Welt abbilden. Es liegt an jedem selbst, sich so heterogen zu informieren, dass sein Bild der Welt möglichst nah an der Realität ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community