Frage von SelinaKnoppers, 27

Bekommt er mit Minijob Wohngeld?

Ein Freund ist 19 Jahre alt, zur Zeit leider Arbeitslos und muss wahrscheinlich bald zu Hause ausziehen (neuer Freund der Mutter, anderer Sohn ergo Platzmangel etc.). Er hat spätestens nächsten Monat (April) einen Minijob und kann damit natürlich keine Wohnung finanzieren. Ich habe von verschiedenen Wohngelder gehört, die ihn unterstützen können. Wie viel ist das den ungefähr? Muss man sonst noch was dazu wissen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von nicinini, 27

Von Wohngeld kann man sich auch keine Wohnung mieten das ist der Regel eine kleine Zuzahlung (meist unter 100euro) ob er da überhaupt Anspruch drauf hat wäre ich mir unsicher. Er ist wohl oder übel auf Unterstützung der Eltern angewiesen. Er sollte sich schleunigst! Eine Ausbildung suchen.

Kommentar von SelinaKnoppers ,

Ja, da ist er auch schon dabei. Geht halt erst im September los bis dahin ist nicht sicher ob er zu Hause wohnen darf... aber ab da kann er sich es bestimmt leisten vielleicht hilft seine Mutter mit. Danke für deine Antwort!

Antwort
von isomatte, 19

Für das Wohngeld braucht er schon einen Mietvertrag,muss also eine Wohnung haben auf die er gemeldet ist bzw.in einer WG !

Außerdem würde dann ggf.noch die Unterhaltspflicht der Eltern dazu kommen bzw.der Ausschluss vom Wohngeld,wenn er das Mindesteinkommen nicht erreichen würde oder dem Grunde nach Anspruch auf BAB - oder - Bafög - hätte.

Was evtl. in Betracht kommen würde wäre das ALG - 2 vom Jobcenter,wenn die Eltern nicht leistungsfähig wären und er aus einem wichtigen Grund nicht mehr zuhause wohnen könnte,dann könnte er ggf. Anspruch auf diese Leistungen haben inkl.der Kostenübernahme für angemessenen Wohnraum.

Das müsste dann individuell geprüft werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten