Frage von rabuke, 29

Bekommt einen Teil der Vorauszahlung bei der Krankenkasse zurück?

Hallo zusammen!

Wie jedes Jahr, leisten wir eine Vorauszahlung an die Krankenkasse (2% vom Jahresbrutto bzw. 1% vom Jahresbrutto bei chroischer Erkrankung) Wie ist das, wenn man nun gar nicht soviel Zuzahlungen hätte leisten müssen? Bekommt man da den überschüssigen Betrag zurück? Bsp: Vorauszahlung für 2016: 168,- €; geleistete Zuzahlungen nach Angabe der Apotheke 154,- €. Es wären 14,- € zuviel gezahlt Wir haben da unterschiedliche Aussagen, oder ist das von der KK abhängig? Im SGB habe ich dazu nichts gefunden und aus den Infos der KK werde ich auch nicht schlau! Kann jemand helfen?

Antwort
von eulig, 14

Nein es erfolgt keine Erstattung. Deshalb soll man die Vorauszahlung auch nur leisten wenn man sicher ist, dass man drüber kommt.

Ein Zuwenig lässt sich zudem schlecht nachweisen. Klar kannst du Belege haben, aber wer belegt dir im Gegenzug, dass du nicht welche unter den Tisch fallen lässt?

Mit dieser Regelung soll vermieden werden, das Versicherte das Jahr über in den Befreiungsgenuss kommen und dann noch den Eigenanteil unberechtigterweise auch noch bezahlt bekämen.

Diese Regelung ist überall so und nicht kassenspezifisch.

Also lieber Belege sammeln und im Nachgang ggf. eine Befreiung beantragen.

Antwort
von wilees, 20

Eine Erstattung wird nicht geleistet. So meine Erfahrung bei zwei Krankenkassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten