Frage von Marcelmercedes, 58

Bekommt ein ausgubildener Überstunden bezahlt?

Hi ich mache eine Ausbildung als Dachdecker 600 Euro bekomme ich als brutto bin im ersten ausbikdungs Jahr jedenfalls ist es so das ich von 7 Uhr bis 16 arbeite steht im Vertrag aber wir fahren immer meistens um 17 Uhr rein bekomme ich die bezahlt die stunde

Antwort
von rachtzehn, 7

Schreibt deine Überstunden auf lass sie vom Meister unterschreiben, und dann kannst du die mal absetzen. Also das was du mehr Arbeitest bekommen du frei.

Antwort
von duckman, 23

Musst du fragen. In der Regel finde ich es nicht schlimm und sogar wünschenswert in der Ausbildung länger zu machen. Ich finde es schon fair genug, dass man überhaupt Vergütung in der Ausbildung bekommt!

Wenn du dir ansiehst dass du deinem Betrieb in den ersten 3 Jahren auf jeden fall im Durchschnitt mehr kosten bereitest als du für die Firma einnimmst kannst du auch Überstunden machen :)

Kommentar von TimoG24159 ,

In welcher Welt lebst du denn??? Auszubildende sind keine "Auszunutzenden" und haben einen Anspruch auf angemessene Vergütung!!! Und haben Gott sei Dank gesetzlich geregelte Arbeitszeiten!!!

Und in ALLEN Betrieben arbeiten Auszubilden in der Regel ab dem 2. Ausbildungsjahr voll mit und werden auch noch als "Geselle" beim Kunden berechnet! ....finanzielle Bereicherung des Betriebes an der Arbeitsleistung der Auszubildenden

Mit deiner Einstellung kannst du zurück ins 16. Jahrhundert wo man noch Lehrgeld zahlen musste!

Kommentar von rachtzehn ,

Seh ich auch so, zum Glück is bei und sowas Gesetzlich geregelt 😅.

Antwort
von TimoG24159, 24

Moin, erstmal die wichtigste Frage, wie Alt bist du?

Wenn du noch nicht 18 bist, darfst du schonmal gar nicht erst solange arbeiten...

Kommentar von Marcelmercedes ,

morgen also ich bin jetzt vor zwei Monaten 18 geworden

Kommentar von TimoG24159 ,

Mahlzeit,

ja gut, dann darfst du pro Tag maximal 10 Stunden arbeiten, wenn deine werktägliche (Mo.-Sa.) Arbeitszeit, in einem Zeitraum von 6 Monaten, 8 Stunden nicht überschreitet.

Ob dein Chef, die Fahrtzeiten mit anrechnet kann ich dir nicht sagen.

Wie die "Mehrarbeit" Vergütet wird müsste in deinem Ausbildungsvertrag stehen, da Auszubildende aber eigentlich keine Mehrarbeit leisten dürfen wäre es schon dumm wenn es drin Stünde...

Ich geh mal davon aus, dass es bei dir wie in allen anderen Handwerksbetrieben "auf dem Bau" gehandhabt wird: Beiß nie die Hand die dich Füttert...

Kommentar von rachtzehn ,

Man sollte sich aber nicht rum schupsen lassen. Du musst ja nicht extrem Pingelig mit den Arbeitszeiten rechnen aber du solltest angemessen mehr Urlaub bekommen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten