Frage von oxBellaox, 32

Bekommen Zeugen oder ähnliches Geld von Zeitungen für Aussagen/Statements zu aktuellen Fällen?

Beispiel: Fall Höxter - Ehepaar misshandelt Frauen. Mehrere starben dabei, einige sind entkommen..

Bekommt so ein Opfer, das der Zeitung Auskunft gibt dafür Geld?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zehnvorzwei, 10

Hei, oxBellaox, ein klares Jein. Es gibt Fälle, dass Boulevard-Zeitungen Zeugen "kaufen" und an einem geheimen Ort einquartieren, damit sie deren Erlebnisse exklusiv veröffentlichen können. Normalerweise, am Tatort, fragt ein Reporter die Zeugen nach dem, was sie beobachtet haben, ohne mit Geld zu winken. Man kann als einer, der etwas weiß, auch zur Zeitung gehen und dort sein Wissen gegen Honorar anbieten. Ob die Zeitung anbeißt, ist die andere Frage. Und so. Grüße!

Kommentar von zehnvorzwei ,

Sternchens Dank!

Antwort
von bastidunkel, 17

Wenn Zeugen bzw. Opfer etwas Interessantes zu sagen haben, dürfte das Verhandlungsbasis sein. Ansonsten eher nicht.

Antwort
von DKCteufel, 17

Wenn diese Person direckter Zeuge ist solte er sich Lieber Bei der Polizei melden da man Verpflichtet ist auszusagen. Wenn man zur Zeitung geht oder so bekommt man kein Geld es kann sogar eine Straftart sein wenn man der Zeitung mehr sagt als der Polizei.

Kommentar von oxBellaox ,

das war nicht meine Frage und oben das ist nur ein Beispiel von vielen tausenden, die tagtäglich weltweit passieren

Kommentar von DKCteufel ,

Weis ich doch

Kommentar von oxBellaox ,

na dann ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community