Frage von questionaire, 46

Bekommen Zahnärzte Geld, dass sie für Produkte werben? Und empfehlen Zähnärzte nur das, wovon sie überzeugt sind?

Ich frage deshalb, weil auf dem Zettelchen, wo mein nächster Termin vermerkt ist, 'Listerine'-Werbung drauf ist. Ich bin nur neugierig, ob das nur Zufall ist, und das mit dem Zahnarzt nichts zu tun hat? Weil die Firma, die hinter dem Produkt steht, bloß einen Vertrag mit der "Papierfirma" gemacht hat? Aber das Produkt bzw. die Werbung. wollte ja trotzdem jemand in den Zahnarztpraxen sehen... also kann es nicht wirklich Zufall sein. Oder?

Vielleicht ist ja beim nächsten Mal auf dem Papierstück andere Werbung drauf...

ps1: mir gegenüber hatte der Zahnarzt nie das Produkt erwähnt

ps2: in meiner Frage steckt keine Wertung über das Produkt... ich hätte auch gefragt, wenn da andere Werbung drauf stünde.^^

Antwort
von Herb3472, 25

Die Zahnärzte bekommen - wie andere Ärzte auch - die Notizzettel als Werbeartikel von verschiedenen Arzneimittelfirmen. Wenn da irgendein Markenname draufsteht, hat das nichts damit zu tun, dass der Zahnarzt diesen Artikel besonders empfehlen würde.

Davon abgesehen denke ich, dass wohl die meisten Zahnärzte nicht nur deshalb Zahnärzte werden, weil sie der Menschheit aus einem sozialen Bedürfnis heraus einen Dienst erweisen wollen, ohne entsprechend dafür honorierert zu werden.

Für viel bedenklicher halte ich den Umstand, dass viele Leute Werbung für Klamottenmarken wie Nike, Adidas, Wolfskin etc. machen, indem sie die Logos dieser Marken großflächig auf ihrer Kleidung präsentieren - und dafür auch noch viel Geld bezahlen, um als lebende Litfasssäulen herumwandeln zu dürfen.


Antwort
von Orgrim, 13

Also in deinem Fall würde ich auf Zufall ausgehen.

Aber selbstverständlich haben heutzutage viele Ärzte (nicht nur Zahnärzte) Abkommen mit der Pharmaindustrie, damit sie bestimmte Produkte vorwiegend dem Patienten empfehlen sollen. Dies ist heute leider gängige Praxis. Einen guten idealistischen Arzt zu finden, dem das Wohl des Patienten wichtiger ist als der eigene Gewinn, ist sehr schwer geworden. Leider!

Hier ein paar Infos dazu:

http://www.3sat.de/page/?source=/boerse/magazin/169907/index.html

Musst du mal googlen

Antwort
von derhandkuss, 23

Besagter Zahnarzt hat rein zufällig von irgend einem Vertreter einen Block Terminzettel geschenkt bekommen. Diesen Block Vordrucke brauchte der Zahnarzt also nicht zu kaufen - so ganz nach dem Motto: "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul."

Antwort
von Mandrinio, 25

Auch eine Zahnarztpraxis ist heutzutage ein reines Wirtschaftsunternehmen und nur auf Gewinnmaximierung ausgelegt. Die Zahnärzte stehen im direkten Kontakt mit den Pharma Lobbys und verkaufen die meist ertragsreichen Leistungen an die Patienten.

Im tiefsten Inneren würde sich kein Zahnarzt diesen Behandlungen selbst persönlich unterziehen.

Kommentar von Herb3472 ,

Im tiefsten Inneren würde sich kein Zahnarzt diesen Behandlungen selbst persönlich unterziehen.


Ich denke, das ist eine sehr einseitige, polemische Sicht der Dinge, die sicherlich nicht der Realität entspricht. Wohl kein Zahnarzt würde lieber mit fauligen Zähnen herumlaufen, als sich sein Gebiss mit modernen Materialien fachmännisch reparieren oder sanieren zu lassen. In früheren Jahrhunderten, als es die modernen Zahnbehandlungsmethoden noch nicht gab, sind die Leute an ihren fauligen Zähnen verreckt.

Kommentar von Mandrinio ,

Nun hat ja in der heutigen Zeit bei konsequenter natürlicher Zahnpflege kaum noch jemand faulige Zähne im Mund herumhängen. So sind doch 90 Prozent der zahnärztlichen Tätigkeiten nur noch kosmetische oder pseudo präventive Pimpeleien ohne medizinisch, nachweisbaren Wert.

Kommentar von siney1 ,

Selten so viel Blödsinn gelesen. Arbeite mal nen Monat in der Zahnarztpraxis und erzähl noch mal dass niemand mehr Karies hat. Und vielleicht mal drüber nachdenken, warum sich die Zahngesundheit seit damals so verbessert hat: Ganz einfach, weil die Zahnärzte schon in der Kindheit beginnen, Prophylaxe zu betreiben, Mundhygiene und richtige Ernährung zu predigen und durch minimalinvasive Verfahren größere Schäden zu verhindern. Früher wurde nicht lang gefackelt, da war der Zahn draußen und fertig.

Man sieht ziemlich genau, dass deine Antwort nur aus Unwissenheit und Neid entstanden ist, da kann man leider nur Mitleid haben.

Antwort
von Othetaler, 27

Selbst, wenn sie nur die Blocks umsonst bekommen, ist das ja schon ein gewisser Wert, den sie sparen.

Ich denke aber, dass die Zahnärzte noch weitere Vorteile haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community