Bekommen meine Eltern noch Kindegeld, auch wenn ich pro Monat 500-1000 verdiene?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

WÄHREND einer betrieblichen oder schulischen Ausbildung hast du weiterhin Anspruch auf Kindergeld.

Als Geschäftsführer kannst du ja nicht gleichzeitig Azubi der Firma sein.

Ein Geschäftsführer mit 500 -1000 € Einkommen wäre allerdings etwas neues 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Grenzbeträge die du nicht überschreiten darfst wenn du 18 bist und ein Einkommen hast.

Eine Gute Übersicht über das Kindergeld findest du hier: https://www.scheidung.de/kindergeld.html

Dieser Grenzbetrag liegt momentan bei 7.248€. Wenn du im Monat 500€ verdienst und noch in einer Ausbildung bist (!) hätten deine Eltern noch Anspruch auf Kindergeld. Bei 1000€ fällt dieser natürlich weg.

Als Geschäftsführer bist du nicht mehr in der Ausbildung, der Anspruch verfällt damit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während der ersten Ausbildung eines Kindes haben seine Eltern noch Anspruch auf Kindergeld (vorausgesetzt, das Kind ist noch unter 25 Jahre alt).

Wie hoch das Azubi-Einkommen des Kindes ist, spielt seit einigen Jahren beim Kindergeld keine Rolle mehr......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Du in Ausbildung bist, schon - dann spielt das Einkommen keine Rolle mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du arbeitest dann nicht mehr. Aber 500-1000€ als Geschäftsführer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange dein Status "in Ausbildung" lautet, ja.

Kindergeld hat nichts mit dem Einkommen zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helya89
30.11.2016, 09:44

Das stimmt so nicht, da es Einkommensgrenze für die betreffenden Kinder gibt. Diese liegt momentan bei 7.248€ pro Jahr.

0

Du darfst nicht mehr als einen bestimmten Betrag verdienen, ich meine ~12.000€ im Jahr.

Hatte das Problem in der Ausbildung und hätte Geld zurückzahlen müssen an die Kindergeldstelle, hab dann aber 2 Weiterbildungen zu je 1000€ gemacht, die als Werbungskosten geltend gemacht, kam somit unter den Betrag und konnte das Kindergeld behalten.

Allerdings war der Betrag für die Weiterbildungen fast identisch mit dem Kindergeld so dass es finanziell auf 0 raus kam... Aber ich hatte mehr wissen und wollte die Kurse auch unbedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helya89
30.11.2016, 09:45

Momentan liegt der Freibetrag bei 7.248€ im Jahr.

0
Kommentar von Seanna
30.11.2016, 09:50

Es ist Jahre her, ich wusste nur noch dass es so einen Betrag gab.

0
Kommentar von Seanna
30.11.2016, 14:59

Was falsch?

0

Nur wenn Du Geschäftsführerazubi bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung