Frage von luki7819, 190

Bekommen ein ungewolltes Kind was soll ich machen?

Hallo :) Ich (M) 20 und meine Freundin bekommen ein Kind jedoch will ich noch keines. Bin vor 3 Monaten mit meiner Ausbildung fertig geworden. Und meine Fragen geht sich das alles aus Wohnung etc. mit einem verdienst von 2,367 Euro ? Und auf was muss ich achten wenn das Kind auf der Welt ist ?

Vielen Dank für eure Tipps :)

Antwort
von ShinyShadow, 112

sind die 2367 € Brutto oder netto? Und deine Freundin: Arbeitet sie auch, also bekommt ihr hier dann mehr Elterngeld als den Mindestsatz?

Wenn das Geld netto ist, sollte es locker reichen.. Wenn das Geld brutto ist, müsste das auch reichen, aber da muss man sich dann eben etwas einschränken. Dann habt ihr eben nur 1 Auto zu zweit und könnt keine riesen Wohnung nehmen.

Mach dir mal nicht allzu viele Sorgen. Es gibt viele junge Eltern, und die meistens schaffen es irgendwie :) Ist ja schonmal super, dass du ne Ausbildung durch hast! :)

Kommentar von luki7819 ,

Ist Netto der Gehalt, Nein sie arbeitet nicht mehr.  Habe 1 Motorrad und ein Auto 

Kommentar von ShinyShadow ,

Na gut, das ist halt ein teures Hobby, das evtl mal aussetzen muss...

In dem Fall bekommt ihr 1 Jahr lang 300€/Monat Elterngeld (oder 2 Jahre lang 150€) und das Kindergeld, das glaube ich inzwischen bei 190€/Monat liegt-.

Antwort
von wilees, 45

Vermutlich ist das genannte Gehalt brutto - ergo netto ca. 1600,-- zuzüglich Mindestelterngeld + Kindergeld dann knapp 2100,--. Damit kann man gut zurechtkommen.

Lebt ihr nicht zusammen, müsstest Du entsprechend Deinem Einkommen Unterhalt bezahlen.

Antwort
von Gerneso, 97

jedoch will ich noch keines.

Du hast jetzt aber keinen Einfluss mehr darauf. Deine Freundin entscheidet das ganz alleine ob sie das Kind bekommt oder nicht. Bei einem Verdienst von über 2000 Euro bekommt ihr vom Staat nur das Kindergeld oben drauf. Deiner Freundin steht natürlich Mutterschaftsgeld / Elterngeld zu.

Ansonsten gibt es da keine Unterstützung. Zahlen musst Du auf jeden Fall für Freundin und Kind, wenn sie es bekommen möchte, egal ob Du das Kind willst oder nicht.

Antwort
von TheAllisons, 64

Mit 20 kannst du ohne weiteres schon Verantwortung für ein Kind nehmen. Und mit 20 kann es normal kein "ungewolltes" Kind geben, denn du wirst doch wissen, wie man verhütet.

Und wenn sich das finanziell nicht ausgeht, dann musst du einen Zusatzjob annehmen, denn du bist dafür verantwortlich, dass es deiner Familie gut geht. Sorry so ist das Leben

Antwort
von bumbettyboo, 44

Übrigens, es gibt Tagesmütter und Kitaplätze ab 2jahren, vorausgesetzt deine Freundin kann zu der Zeit der Anmeldung einen Arbeitsvertrag vorlegen.
Wenn man will geht alles.
Und was das Baby angeht, dass lernst du dann von ganz alleine was du tun musst.
Sooo schwierig sind die Würmchen nicht 😉
Das kommt erst im Kleinkindalter 😝

Antwort
von data2309, 10

tja ob du es willst, spielt keine große rolle. das ist die Entscheidung deiner Freundin. da wird wohl jetzt erstmal das Motorrad eingemottet werden müssen. oder eben nur saisonal anmelden. 

mal ganz ehrlich es gibt Familien die müssen mit weniger als 2300€ im Monat auskommen. 

da ich nun keine Ahnung habe was "schiefgelaufen" ist.. es kann nur an der richtigen Anwendung einer Vergütungsmethode gescheitert sein. und das ist nun das ergebnis. deine Freundin wird sich bestimmt gut damit arrangieren können. und das solltest du nun auch lernen!

Antwort
von maggylein, 50

Wenn ich schon höre "bekommen ein ungewolltes Kind" willst dem Kind das auch so spüren lassen das es ungewollt und nen Unfall war? Dann gebt es zur Adoption frei... Ansonsten nächste mal besser Verhüten...

Antwort
von Schnuppi3000, 68

Ist der Verdienst brutto oder netto?

Verdient deine Freundin auch?

Wenn du wissen willst, ob das Geld für eine Wohnung reicht, solltest du uns zumindest wissen lassen, wie hoch die Miete ist.

Antwort
von Wuestenamazone, 21

Du bist 20 das müßte doch zu machen sein. Ansonsten bleibt nur Adoption

Antwort
von putzfee1, 18

 jedoch will ich noch keines

Das hättest du dir vielleicht mal überlegen sollen, bevor du deine Freundin geschwängert hast. Nun ist es dazu zu spät.

Ein Nettoverdienst von 2367 € ist mehr, als viele andere haben, und die leben auch davon und bezahlen ihre Wohnung und ihren Lebensunterhalt. 

Sicher kannst du nicht mehr so große Sprünge machen wie vorher und musst finanziell andere Prioritäten setzen, aber das ist durchaus machbar.

Antwort
von Rockuser, 58

Das Geld sollte ausreichen. Ihr bekommt ja auch noch Kindergeld und eine Steuervergünstigung.

Urlaub brauchst Du die nächsten 2 Jahre auch nicht planen und mit der Wohnung, da wird sich eine Lösung finden.

Antwort
von Sunnycat, 36

mit einem verdienst von 2,367 Euro ?

Andere müssen mit weniger auskommen, das geht schon, man muss eben haushalten...

Antwort
von FabioFragt, 89

Als erstes würde ich dir raten dich mit deiner Freundin darüber zu unterhalten, wie sie die Situation sieht und dann auch mit euren Eltern reden, denn meistens stehen die bei solchen Ereignissen immer hinter einem ;) und dann solltet ihr euch auch freuen können

Antwort
von Mignon4, 41

Ich kann verstehen, dass du im Augenblick über die Situation etwas erschrocken bist und noch nicht weißt, was du machen sollst. Du wirst dich an den Gedanken, Vater zu werden, in den 9 Monaten gewöhnen und gewöhnen müssen.

Es geht nicht immer alles im Leben nach deinem Willen. Das mußt du lernen. Du wolltest Sex. Den hattest du. Nun mußt du die Konsequenzen deines Handelns tragen. Du bist alt genug, um Verantwortung zu übernehmen.

Dein Leben dreht sich jetzt um deine Freundin und das Baby. Für deine Freundin ist die Situation ungleich schwerer als für dich.

Du hast ausgelernt und verdienst schon Geld. Die Voraussetzungen sind also sehr gut für euer Baby. Du wirst in die Vaterrolle hineinwachsen. Sprecht mit euren Eltern. Ich bin sicher, sie werden euch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Alles Gute! :-)

Antwort
von MiraAnui, 68

Kommt drauf an wieviel ausgaben ihr habt... 2367 € ist nicht gerade wenig.

Wenn das Kind da ist, musst du darauf achten, das es ihm gut geht. Das es glücklich aufwächst..

Antwort
von Virginia47, 12

Mir fehlen die Worte. "ungewolltes Kind"

Erst denken, dann vö...

Bei einem Einkommen von 2.367 € liegst du sehr gut. Da bekommt ihr außer Kindergeld keine Unterstützung. Und Elterngeld natürlich.

Ich kenne Familie, die es sogar mit Hartz 4 schaffen. Und ihr habt ein Vielfaches davon.

Was willst du denn? Dass jemand anderes das Kind nimmt? Dann gib es zur Adoption frei. Da hat es wahrscheinlich bessere Chancen, einen liebevollen Vater zu finden.

Antwort
von cappuccino1809, 32

Oh Mann.

Hoffe, Dein ungebohrener Sohn, oder Deine ungebohrene Tochter, liest nicht irgendwann, was Du hier geschrieben hast.

Ein Kind schickt man nicht zurück wie ein Zalando-Paket, nur weil es jetzt gerade ungünstig ist.

Über das, was passieren kann, hättest Du Dir in der Pubertät schon Gedanken machen sollen.

Kommentar von cappuccino1809 ,

gebohren ohne h natürlich. Sorry

Kommentar von Odorwyn ,

Der Mann hat eine Frage gestellt.
Deine Antwort geht an der Fragestellung vorbei. 6, setzen.

Antwort
von Kandahar, 58

Und meine Fragen geht sich das alles aus Wohnung etc.

Was willst du uns damit sagen?

Antwort
von Kasumix, 29

Wer nicht will muss eben aufpassen.

Klar kann man damit ein Kind versorgen.

Viel Spaß ;)

Antwort
von sunshine3612, 29

Das Geld reicht locker!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten