Frage von Shikatsuu, 103

Bekommen dünne Menschen seltener Krebs?

Klingt vielleicht erstmal nach einer seltsamen Frage, die ich mir aber gestellt habe. Bekommen dünne Menschen seltener Krebs als dicke Menschen? Schließlich haben dünne Menschen weniger Zellen, die befallen werden können und damit ein geringeres Risiko, an Krebs zu erkranken. Oder?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von musso, 53

Mir ist da kein Zusammenhang bekannt. Und Krebs hat so viele mögliche Ursachen oder Begünstiger, da spielen wohl andere Faktoren eine größere Rolle 

Antwort
von DennisAk, 61

Hört sich zwar logisch an, aber ich denke nicht das es vom Gewicht abhängt, sondern eher an deiner Lebensart und wie du mit deinem Körper umgehst

Kommentar von musso ,

Und von den Genen, Hormonen und und und... Und oft (oder meist) gibt es keinen erkennbaren Grund

Antwort
von Thaliasp, 32

Das hat mit dem Gewicht nichts zu tun, der Freund meiner Schwester war immer ein schlanker Mann gewesen, trotzdem bekam er zweimal Krebs. Beim zweiten Mal ist er dann gestorben.

Kommentar von Unicorn200 ,

Mein Beileid :(

Antwort
von Livid, 55

Es hängt weniger vom Gewicht als von der Lebensart ab.

Antwort
von kgunther, 20

Ich kenne keine Studie, die das untersucht. Ich würde aber darauf tippen, daß die Vermutung richtig ist.

Ein Gutteil der Darmkrebserkrankungen ist eine indirekte Folge von reichlichem essen und Darmträgheit. Karzinogene Stoffe in der Nahrung haben bei langsamem Darmdurchsatz eher die Möglichkeit, Zellen zu schädigen.

Eine wesentliche Rolle bei der Verhinderung von Krebs spielt das Immunsystem. Es kann entartete Zellen rechtzeitig eliminieren.

Das setzt ein gesundes Leben voraus. Übergewichtige sind in vieler Hinsicht gesundheitlich gefährdet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community