Frage von Cerutti2109, 198

Bekomme nun die volle Erwerbsminderungsrente auf Dauer bis 2035. Bin noch angestellt bei mein Arbeitgeber. Hab ich recht auf Urlaubsgeld?

Volle Erwerbs Minderheitsrechte

Antwort
von Konrad Huber, 109

Hallo Cerutti2109,

Sie schreiben:

Bekomme nun die volle Erwerbsminderungsrente auf Dauer bis 2035. Bin noch angestellt bei mein Arbeitgeber. Hab ich recht auf Urlaubsgeld?

Volle Erwerbs Minderheitsrechte


Antwort:

Auch eine unbefristet bewilligte, volle Erwerbsminderungsrente ist kein Freibrief für alle Ewigkeiten, sondern die DRV hat jederzeit die Möglichkeit, stichprobenartig erneute Gesundheits-/Leistungsprüfungen anzuordnen!

Darüber hinaus kann die Politik jederzeit neue Rentenreformen und Gesetzesänderungen beschließen!

Sie tun also grundsätzlich gut daran, wenn Sie weiterhin regelmäßig Ihre Ärzte aufsuchen um jederzeit glaubhaft machen zu können, daß Ihre gesundheitlichen Gebrechen weiterhin vorhanden sind!

Nun zum Urlaubsgeld!

Hier streiten sich die Geister und die Gerichte über Details schon seit Jahren und jeder Einzelfall ist grundsätzlich anders!

Wenn Sie eine unbefristete, volle Erwerbsminderungsrente beziehen stellt sich die Frage, warum Sie Ihr Arbeitsverhältnis nicht beenden!

Denn dann ist die Sache laut folgendem VDK-Link ziemlich klar:

http://www.vdk.de/rheinland-pfalz/pages/26050/urlaubsabgeltung

Auszug:

Urlaubsabgeltung nach längerer Krankheit oder Berentung

Grundsätzlich verfällt der Anspruch auf Jahresurlaub mit Ablauf des Kalenderjahres in dem dieser Anspruch entstand. In besonderen Ausnahmenfällen wird der Anspruch bis Ende März des folgenden Jahres verlängert.

Arbeitnehmer, die länger arbeitsunfähig waren oder eine unbefristete Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit bewilligt bekommen haben, können die Abgeltung ihres Urlaubsanspruches nach der Auflösung des Arbeitsvertrages verlangen. Die begehrte Abgeltung soll dann sofort schriftlich beim Arbeitgeber beantragt werden. In diesen Fällen kommt es in der Regel auch zur Auszahlung der Urlaubsabgeltung.

Hat aber ein Arbeitnehmer beispielsweise nach der Beschäftigungsauflösung wieder eine andere Arbeit angetreten und macht er erst danach die Urlaubsabgeltung bei dem früheren Arbeitgeber geltend, so haben die Richter des Bundesarbeitsgerichtes am 10. August 2011 in einem solchen Fall den Anspruch auf die Urlaubsabgeltung eindeutig verneint. Auch für den Fall, wo ein früherer Arbeitnehmer bereits in einem Altersrentenbezug steht und erst danach seine Urlaubsabgeltung verlangt, besteht kein Anspruch.

Für die Frist der Urlaubsabgeltung haben die Bestimmungen der Tarifverträge der Länder. Darin sind die genauen Ausschlussfristen festgelegt. Nichtkenntnis schützt nicht von der zu späten Beantragung der Abgeltung von Urlaubsansprüchen. Eine Abgeltung des Urlaubsanspruchs ist eine reine Geldforderung und unterliegt damit wie andere Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis einzel- und tarifvertraglichen Ausschlussfristen.
Es ist deshalb bereits während der längeren Erkrankung oder bei der Bewilligung der unbefristeten Erwerbsminderungsrente darauf zu achten, dass die Urlaubsabgeltung nach der Beschäftigungsauflösung beziehungsweise Eintritt in die Altersrente fristgerecht bei dem Arbeitgeber gelten gemacht wird.

Fazit:

Lassen Sie sich ggf. vom VDK oder von einem anderen Rechtsbeistand verbindlich beraten, damit Ihnen keine Nachteile entstehen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad



Antwort
von Dickie59, 69

Hallo,

zukünftig NEIN. Rückwirkend, kommt drauf an, ab wann der Leistungszeitraum der Rente beginnt.

Arbeitsverhältnis kann gekündigt werden.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von huldave, 91

Das können wir dir leider nicht sagen, ob du deine Rente bekommst.

Antwort
von Turbomann, 93

Was steht denn in dem Schreiben von der Rentenversicherung, du arbeitest doch noch?

Kommentar von Cerutti2109 ,

Nein bin erwerbsunfähig bis 30.6.2016. Nun hab ich ein schreiben bekommen, dass ich nun dauerhaft Rentner bin d.h. bis 2035.

Kommentar von huldave ,

Wenn das Bescheid des Rentenversicherungsträgers war, dann ist das eine unbefristete EM Rente.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community