Frage von BigWutz, 45

Bekomme ich zusätzlich zu ALG I auch ALG II?

Hallo,

Ich bin 20 Jahre alt und habe am 29.12 unerwartet die Kündigung bekommen. Nachdem ich 2013 meine Ausbildung angefangen habe und 2015 fertig war, fand ich leider nur eine Teilzeitstelle mit einem Verdienst von 665 Euro netto. Probezeit war 6 Monate, nach dem Weihnachtsgeschäft haben die mich vor die Tür gesetzt. Ich wohne seit 2013 in meiner eigenen Wohnung, bin seit 2015 verheiratet. Nun stellt sich mir die Frage, wie es weitergeht. Mir steht ja nur ein Bruchteil der 665 Euro als ALG I zu, wenn ich das richtig sehe.

Meine Miete beträgt 330 Euro (wir wohnen zu zweit schon nur auf 1 1/2 Raum), Strom 110 Euro, Telefon 40 Euro. Meine Frau geht nicht arbeiten, sondern macht eine schulische Ausbildung. Das einzige was sie bekommt sind 185 Euro Kindergeld. Das heißt wir hätten, abzüglich sonstiger anfallender Rechnungen, weniger als 0 Euro zum Leben.

Muss ich jetzt im Schuldenberg versinken oder steht mir zusätzlich noch was anderes zu? Antrag auf Wohngeld wurde bereits abgelehnt vor einigen Monaten. Danke für die Hilfe

Antwort
von Indivia, 29

Zuerst solltet ihr schauen ob deiner Frau bafög zusteht.Das JC interessier nur ob du deine Miete und dein Lebensunterhalt ( ca 350€) hast, ob du Schulden etc zum abzahlen hast, interessiert die nicht,acuhStrom und telefon müssen vom regelsatz gezahlt werden.

Es kann sein ,das das Jc dir sag du sollst Wohngeld beantragen, ich würde zuerst schauen, ob euch das zusteht,ansonsten kannst du ergänzendes alg2 beantragen. ( bafög und wohngeld sind vorrangig vor alg2 zu beantragen).Was du an alg1 bekommst kannst du hier ca http://www.pub.arbeitsagentur.de/alt.html ausrechenen lassen.

Hier kannst du schauen ob udn wieviel Wohngeld dir zusteht: http://www.wohngeldrechner.nrw.de/WgRechner/wogp/cgi/call-TSO.rexx?P%28wgrbstrt%29

Und hier gint es Infos zum Schülerbafög:

http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/schueler-bafoeg.html


Kommentar von BigWutz ,

Bafög und Wohngeld stehen uns leider nicht zu, da der Vater meiner Frau zu viel verdient. Beide Anträge wurden in der Vergangenheit schon nicht bewilligt. 

DAnke jedenfalls für die Antwort!

Antwort
von Killerkatze11, 19

Falls ihr verheiratet seid ist es, finanziell gesehen, natürlich schlecht. Wenn nicht könntet ihr ja offiziell verschiedene Wohnsitze haben. Spart viel Ärger mit dem Amt und mit Alg2 gibt es keine Probleme.

Antwort
von Iznogoud, 33

natürlich krisst du zusätzlich hartz 4. Du gehst als erstes zum arbeitsamt hohlst dir da eine bestätigung, dass dein alg 1 nichtmal alg 2 entspricht. Denn kannst zum Amt und alg 2 beantragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten