Frage von Paolinka, 150

Bekomme ich Wohngeld als FSJler Wohngeld?

Ich bin FSJler und mein "Taschengeld" (also mein Gehalt) ist 306€. Kann ich mit diesem Gehalt Wohngeld beantragen?

Oder muss ich, um die Mindestgrenze von 399€ zu erreichen, einen Nebenjob machen?

Und wie sieht es aus mit dem Kindergeld, zählt das zu meinem Gehalt dazu, oder gilt das nicht als "mir-zur-Verfügung-stehend"?

Antworten würden mir sehr helfen

Grüße

Paolin

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Kindergeld, 111

Du hast in einem freiwilligen Dienst dem Grunde nach Anspruch auf Wohngeld,nur musst du da schon in einer selber bewohnten Wohnung wohnen,auf die du auch angemeldet bist und dazu musst du ein Mindesteinkommen erreichen !

Dieses Mindesteinkommen liegt dann bei min.80 % deines Bedarfes nach dem SGB - ll oder auch Hartz - 4,also derzeit dann min. 399 € Regelsatz ( ab 2016 dann 404 € ) und deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) und davon dann min.80 %.

Solange du noch keine 25 bist steht dir dein Kindergeld von derzeit min.188 € zu und ab 2016 dann min. 190 €,dieses wird zu deinen 306 € Gehalt addiert und somit kommst du dem Mindesteinkommen schon näher.

Du hättest dann also derzeit min. 494 € pro Monat.

Würde deine KDU - angenommen 301 € betragen,dazu dein derzeitiger Regelsatz von 399 €,dann läge dein Bedarf bei min.700 € pro Monat und min. 80 % davon würden ca. 560 € ergeben,würde also sehr wahrscheinlich zum Anspruch nicht reichen,wenn du nicht noch anderweitiges Einkommen hättest bzw.Vermögen womit du deinen Lebensunterhalt noch bestreiten könntest.

Wenn du angenommen in einer eigenen Wohnung / Unterkunft leben würdest,dann könntest du ALG - 2 beim Jobcenter beantragen.

Von deinen 306 € Gehalt hättest du einen Freibetrag von 200 €,es würden dann also nur 106 € + dein Kindergeld als anrechenbares Einkommen auf deinen oben genannten Bedarf angerechnet und deine Leistungen dementsprechend gekürzt.

Die Differenz bis zu deinem Bedarf würdest du dann als Aufstockung vom Jobcenter bekommen.

Antwort
von Dilithium, 103

Wenn Du noch keine Ausbildung abgeschlossen hast (und auch nicht abgebrochen) sind Deine Eltern unterhaltsverpflichtet. Davon gehe ich aus, wenn noch Kindergeld gezahlt wird.

Kommentar von isomatte ,

Ein freiwilliger Dienst zählt in der Regel nicht als Ausbildung,deshalb sind die Eltern auch nicht zum Unterhalt verpflichtet,auch wenn bis zum 25 Lebensjahr Anspruch auf Kindergeld besteht !

Es müsste für das Kind schon eine Pflicht bestehen einen solchen freiwilligen Dienst abzuleisten,weil es für die Ausbildung / Studium benötigt würde,dann besteht auch hier eine Unterhaltspflicht.

Könnte auch bestehen,wenn das Kind nach dem Abschluss der allgemeinen Schulpflicht zeitnah einen freiwilligen Dienst beginnen würde,dann könnte dieser Dienst als Phase der Findung betrachtet werden.

Diese kann von 3 - 12 Monaten gehen,dass müsste dann ggf.vom Gericht individuell bestimmt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community