Frage von mmnnbbvvc, 52

Bekomme ich von meiner Hausbank Dollar Scheine oder wo muss ich ihn damit ich welche bekomme bzw wechseln kann?

Mein Sohn fliegt in 2 Wochen nach Südostasien ( Thailand und 6-7 andere Länder ) für 5 Monate und ich wollt ihn 400 Dollar ( in 1 und 5 Dollar Scheinen) mitgeben falls er mal kein Geld wechseln kann und er auf den trockenen sitzt ! Dollar wird in vielen Ländern mehr akzeptiert als Euro

Eine Kreditkarte hat er nicht , wird nur mit Bargeld rüberfliegen und unsere bekommt er nicht weil er viel Mist gebaut hat in den letzten Jahren und das Vertrauen etwas zerrüttelt ist ... nur dazu falls jemand sich fragt , ATM gibts doch an jeder Ecker in jedem Land

Antwort
von clemensw, 16

Für 5 Monate Bargeld mitnehmen? Ja, geht es noch? Das Risiko eines Diebstahls ist viel zu hoch.

Eine Kreditkarte ist unnötig, mit EC-Karte und/oder einer Prepaid-Kreditkarte kann man in Thailand, Kambodscha, Laos oder Vietnam an fast jedem ATM Geld abheben. 

Für EC-Karten lassen sich Tages- oder Wochenlimits einrichten, bei Prepaid ist eh Schluss, wenn das Konto auf Null ist.

Somit besteht auch keine Gefahr, daß dein Sohnemann über die Stränge schlägt und alles auf den Kopf haut.

Ein paar Dollar extra sind aber nie verkehrt - oft hat man direkt nach der Ankunft noch keine Landeswährung parat und als Trinkgeld wird die Dollarnote überall gerne genommen. 

Antwort
von dieLuka, 41

Völliger Unfug.

Bis auf Kambodscha kommt man mit Euro genauso weit wie mit dem Dollar. Kambodscha setzt den Dollar als Zweitwährung ein.

In Thailand und Laos bekommst du mit € und $ die selben miesen Wechselkurse. Da fährst du mit Thai Baht besser.

Ansonsten bekommst du bei der Reisebank in entsprechender Stückelung $.

Er sollte lieber ne € Reserve mitnehmen und kann sich in Kambodscha bei Bedarf am automaten mit $ versorgen. Dazu kann man auch ne Prepaid Karte beantragen.

Nur Bar ist absolut leichtsinnig da es nix gibt was man im Fall eines Diebstahls tun kann.

Das mag für 2 Wochen noch gehen, sind bei 5 Monate aber mindestens 5000 € in Bar o.O

Kommentar von juergen63225 ,

sehe ich auch so .. prepayed Karte besorgen und das Geld einzahlen, bringt den günstigeren Wechselkurs und ist sicherer .. 

Kommentar von mmnnbbvvc ,

So ein Quatsch !! 

Ich selbst reise schon wo es noch hier die Berliner Mauer gab und reise immer "noch" !!!

Nicht nur in Kambodscha auch Myanmar , Borneo , Philippinen und vielen Teilen von Vietnam ist es schwer fast unmöglich mit Euro zu bezahlen ohne dies zu wechseln , hingegen mit Dollar kein Problem 

Geh mal nach Myanmar und zeig mal ein Euro Schein , die wissen nicht mal das sowas existiert !! 

Damals in den 90ern bin ich mit 15.000 Mark gereist , zwar gabs TC´s aber auf Inseln und kleineren Dörfern war es unmöglich dies zu wechseln , da blieb nur die Chance zu einem Hotel in der Lobby zu wechseln gegen 5 Dollar Gebühr .... mittlerweile reise ich auch nur mit KK aber damit will ich sagen es geht wenn man nicht all zu naive ist 

Kommentar von Kubilaaaay ,

Auf Papua Neuguinea nehmen die auch kein Euro 

Kommentar von dieLuka ,

Wir haben aber nicht mehr die 90er und grade in der Region machen ein paar Jahre schon mal was aus.

Natürlich kann man mit 5000 oder 15 000 Reisen. Dann darf man sich aber nicht beschweren wenn alles weg ist. Es ist einfach ein unnötiges Risiko.

Ich reise auch mit Barreserve aber halt nicht 5000 sondern eher mal 400 oder 500. € Selbstverständlich.

Ich war 14/15 das letzte mal in Thailand, Laos und Kambodscha. Bis auf Kambodscha wollte keiner irgendwo $ sehen.

In Thailand wird euro genau so gern gesehen bzw. es gibt genauso blöde wechselkurse und auch Laos hat kein zwei Währungssystem mehr.

In Myanmar gibt es auch inzwischen überall ATMs und natürlich kennen die Wechselstuben €. So ein Unfug. Übrigens wird auch da im Land der $ immer mehr abgelöst. Solange kein teures Hotl bezahlt werden soll wird die einheimische Währung bevorzugt.



Kommentar von mmnnbbvvc ,

Da oben steht ich reise immer NOCH , habs extra in Anführungszeichen geschrieben ! In diesen Ländern waren wir vor 2 Jahren noch 

Du redest immer von Thailand Thailand Thailand .. er bereist 7-8 Länder , Länder wie Borneo , Philippinen , Myanmar , Kambodscha, Papua Neuguinea usw. .. da wird kein Euro direkt angenommen 

Für dich ist Südostasien NUR Thailand kommts mir irgendwie vor :)

Ich weiß ja nicht wie alt du bist , aber ich habe schon 6 Jahre durchgehend in Südostasien gelebt ! Wenn ich dir sage in diesen Ländern wird kein Euro direkt angenommen ohne zu wechseln und das der Dollar bevorzugt wird , glaubs mir bitte :) 

Wünsch dir noch ein guten Tag 

Kommentar von mmnnbbvvc ,

Achja zum Thema Myanmar hat überall ATMs :) , dass ist sowas von gelogen hahaha 

In DÖRFERN ( 2/3 von Myanmar ist ein Dorf bzw nur Landschaft )  gibts nicht EIN ATM !!!

Vergiss die ATMs , die haben nicht mal anständige Toiletten ! Die haben ein Plumpsklo ohne Spülung !! Toilettenpapier kommt in eine Tüte wenn du dein hintern nicht mit Wasser abwischen solltest und mit einem kleinen Eimer holst du Wasser aus einem großen Kanister was daneben steht und kippst es ins Plumpsklo was als Spülung dienen soll :) 

Duschen auch nicht besser ! Neben dem Klo ein kleiner Hocker , setzt dich drauf , nimmst mit dem Eimer aus dem Kanister wieder Wasser und schipperst auf dich rauf :)

Gegenüber unserer Unterkunft war ein kleiner Familienbetrieb , die haben ein Restaurant ( wenn man es so nennen kann ) geführt , die Frau sah unsere Spiegelreflexkamera und wollte unbedingt ein Foto , englisch konnte sie nicht , hat halt mit ihren Finger darauf angedeutet , hat ihre Kinder oder Neffen neben sich gestellt und wir haben ein Foto gemacht , sie sah das auf der Kamera und wollte ein Bild , sie machte mir ihren beiden Händen ein Viereck und zeigt mir einem Finger auf sich und danach auf die Wand ... sie dachte aus der Kamera kann man Bilder drucken , als wir ihr nicht gaben war sie angepisst :) , wer sowas denkt hat auch bestimmt keine Email oder Facebook wo ich es hinschicken kann ... damit will ich sagen in Myanmar ist irgendwann vor 100 Jahren die Zeit stehen geblieben , da fehlt Wirtschaftlich vieles auch die ATMs an vieles Orten und Ecken 

Als wir in Bangkok wieder waren , war es wieder ein Paradies eine normales WC zu sehen mit Kacheln und ner normalen Dusche und Klo 

Kommentar von dieLuka ,

Du willst mich nicht verstehen,

mal ganz davon abgesehen das ich dir die Reisebank empfohlen habe wenn es eine bestimmte Stückelung in $ sein soll da die das vorrätig haben war mein Hauptaugenmerk das es leichtsinnig ist mit so viel Geld rum zu rennen und teuer große Mengen vorher zu tauschen.

€ und $ bekommt man getauscht. Noch besser bekmmt man Geld am ATM. Die gibt es ggf nicht in jedem Kaff (auch das habe ich nicht behauptet. Ich sagte nur es gibt sie und das oft genug) aber oft genug das man sich im Notfall für 1-2 Wochen versorgen kann.

Wenn du das Risiko auf dich nehmen möchtest oder Naiv genug bist zu glauben das es in den Ländern keinen Diebstahl gibt (den gibt es überall. Ggf in einigen Ländern weniger als in Neapel oder Rom aber es gibt ihn) musst du das mit dir selbst vereinbahren.

Ich halte es nur für ein einfach vermeidbares Risiko in zeiten kostenfreier Prepaid Karten. (Nicht die von der Tanke sondern die von der Bank).

Kommentar von mmnnbbvvc ,

Ebend nicht !!! Ich kann dir versichern das allein Berlin mehr ATMs hat als ganz Myanmar !! 

Im Süden in Yangon , Mawlamyaing oder Bago findest du viele ATMs ... Die Zentral liegenden Städte wie Naypyidaw oder Mandalay auch 

Aber was ist mit dem Norden , Westen und Osten ... zwischen dem einem und dem anderen ATM liegen 40-50km !! 

Ist doch wie in Borneo 

Wo du noch in die Windel gemacht hast bin ich mit mehreren tausenden DMARK durch die Welt gereist und mir wurde nie was geklaut :)

Ich glaub du hast keine Ahnung und ich verschwende meine Zeit mir dir :) BYEE

Kommentar von Kubilaaaay ,

Mein Beitrag zu dem Thema war ja Traveller Checks die du abgelehnt hast , aber in einer Zeit wo Prepaid Kreditkarten die jährlichen Kosten bei 25 Euro liegen sollte man wirklich eins für dein Sohn besorgen auch wenn er es nicht möchte wegen der hohen Gebühren , da gebe ich @dieLuka 100% Recht 

Auch du hast Recht @mmnnbbvvc bezüglich auf Myanmar und wenigen Geldautomaten ! Nord-Westlich von Myanmar sind Atm´s wie ein Regenbogen man sieht alle paar Monate eins, da ist es besser Dollar bei sich zu führen 

In Ländern wie Thailand , Indonesien , Vietnam , Laos , Kambodscha , Malaysia , Singapur sollte er keine Probleme haben eins zu finden 

Sind ja nur noch ein paar Länder in Südostasien die noch nicht auf den neuesten Standart sind , dies kommt aber auch bald !

Kein Grund zu streiten Ladys :D

Antwort
von tryanswer, 24

Du wirst die Scheine vorbestellen müssen, aber deine Hausbank wird dir jede gewünschte Währung besorgen können.

Kommentar von mmnnbbvvc ,

Wie lange würde das dauern ? 

Kommentar von Question2922 ,

Von Bank zu Bank unterschiedlich ruf einfach mal an. 

Konnte bei meiner Hausbank ohne Voranmeldung/Bestellung sogar mehrere hundert Euro in kroatische Kuna tauschen.

Antwort
von MrSLOT, 25

Vertrauen zermürbt und dann in einen totalitären Staat wie Thailand schicken? Es gibt auch Prepaidkreditkarten auf die du die 400 draufzahlen kannst, definitiv die bessere Idee da im Notfall schnell gesperrt und es besteht die Möglichkeit das Geld zurück zu bekommen bei fremdnutzung. Übrigens kannst Du einem Kind fast nichts verletzenderes sagen als "Vertrauen zermürbt". Wenn er euch hintergeht hast letztlich du als Erziehungsberechtigter den Mist zu verantworten. Ihn für deine Defizite verantwortlich machen ist nicht besonders klug

Kommentar von mmnnbbvvc ,

Du weißt doch gar nicht was geschehen ist 

Du weißt doch gar nicht ob wir es ihm so gesagt haben , oder das er überhaupt nach unserer Kreditkarte gefragt hat 

Du weißt doch gar nicht wie er alt er ist und wieso er nach Südostasien fliegt 

Du weißt gar nichts und redest 

Kommentar von MrSLOT ,

Passiert so ca tausendmal am Tag. Viele Kinder holen sich mit den gestohlenen Devisen Anerkennung oder Zuwendung in Form materiellem weil sie oft durch Konsumorgien wie Weihnachten Ostern auf dieses Schema gepolt wurde, Zuneigung kommt immer zusammen mit materiellem. Aber natürlich weiß ich deinen fall nicht konkret und natürlich ist dein Kind das Problem wenn es einem Erwachsenen die KK abnimmt.

Kommentar von mmnnbbvvc ,

"natürlich ist dein Kind das Problem wenn es einem Erwachsenen die KK abnimmt."

Er hat von niemanden die Kreditkarte geklaut ! Wann habe ich das gesagt ? Wieso erfindest du sowas ? 

Bist du irgendwie der Clown von diesem Forum ? Wünsch dir ne gute Nacht 

Kommentar von Kubilaaaay ,

HAHAHAHAHAHAH

Kommentar von MrSLOT ,

Muss ja ne üble Geschichte passiert sein wenn Du selbst anonym die Fakten nicht auf den Tisch legen möchtest. Wenn Du deinen Sohn los werden willst ist Thailand immer ein Versuch wert. Besser Du sparst schonmal auf den nutzlosen Anwalt und besorgst Dir Kontaktdaten von privaten Detektiven: kauft er vom falschen Gras ist er für 10 Jahre in einem feuchten Loch zu finden

Antwort
von Question2922, 20

Ja ausländische Währungen kannst du in der Regel bei deiner Hausbank bekommen.

Kommentar von mmnnbbvvc ,

Okk

Antwort
von Macinjosh, 19

Die meisten Banken haben "beliebte" Währungen wie Dollar meist sogar vorrätig.
Sollte also kein Problem sein.

Kommentar von mmnnbbvvc ,

Ok

Antwort
von therightway, 36

Bin selber Bänkerin. Hausbanken keine Online-Anbieter stellen es dir zur Verfügung. Ansonsten gibt es an jedem Bahnhof eine Reisebank oder Flughafen. Du kannst sogar Thailändische Baht von deiner Hausbank bestellen lassen :-). Reischeschecks sind schlecht. Bin in einer der größten Privatbanken. Die sind abgeschafft :-)

Kommentar von mmnnbbvvc ,

Morgen geh ich mal dann zur meiner Hausbank und bestelle 1Dollar je 200 Stück und 5Dollar je 40 Stück

Kommentar von therightway ,

Ja ist möglich aber 200x 1 Dollar find ich bissl übertrieben. :-)
Aber auf Wunsch stellen sies bestimmt zur Verfügung

Kommentar von mmnnbbvvc ,

In Länder wie Myanmar , Kambodscha , Laos , Vietnam , Indonesien usw bekommt man für 1 Dollar was zu Essen und Trinken oder ne Rikscha fahrt mehrere Kilometer bis zum Ziel oder zurück zum Hostel ... und wieso ich es in vielen 1 Dollar wünsche/gebe ist weil die bei hohen Scheinen das Rückgeld nicht geben können oder in deren Landeswährung für ein schlechteren Kurs 

Kommentar von therightway ,

Das wusste ich nicht. Dann ist das mit 200x 1 Dollar gut durchdacht. :-) Ich würde versuchen Sicherheitshalber eine Kreditkarte zur Verfügung zu stellen, weil es 5 Monate sind.

Es gibt Online-Anbieter die Prepaid-Kreditkarten anbieten. Privatbanken nutzen es nicht, aber Online Anbieter stellen es auch ohne Konto zur Verfügung. Für den Fall der Fälle

Kommentar von mmnnbbvvc ,

Ne Prepaid Karte haben wir ihn vorgeschlagen aber er wollte es nicht , weil die Gebühren pro Abhebungen zu hoch sind ! 5 Euro + die Gebühren vom Land noch mal , also in Thailand wäre es 5 Euro + 200 Baht ( 5 Euro ) sprich pro Abhebung 10 Euro ! Bei 5 Abhebungen pro Monat wären immer 50 weg 

Wir haben ihm jetzt ein Geltgürtel gekauft was einiger Maßen Sicherheit bietet https://www.amazon.de/Jack-Wolfskin-Unisex-G%C3%BCrtel-Secret/dp/B004URR9N0/ref=...

Ansonsten gibts noch Western Union ! 

Er hat noch nie Geld verloren oder ist abhanden gekommen daher mach ich mir nicht all zu große Sorgen 

Kommentar von Kubilaaaay ,

Auch innerhalb Deutschlands fallen die 5 Euro Gebühren pro Abhebung mit ´ner Prepaid Kreditkarte ! Die besorgt man sich nur wenn man was im Internet kauft für alles andere ist es zu kostspielig 

Kommentar von dieLuka ,

Nicht jede Prepaid ist gleich.

Auch die DKB Karte kann als Prepaid z.B. von Studenten genutzt werden. Da fallen keine Gebühren an außer wenn der Fremdautomat welche erhebt. Die werden seit Juni (?) nicht mehr ersetzt.

Kommentar von juergen63225 ,

es gibt mit vielen Karten Bargeld viel günstiger als in der Wechselstube. Mit den Dollarscheinen wird am teursten: wenn jedes Mal 10, 20 oder 50% aufgerundet wird, statt in Landeswährung auch kleines Wechselgeld rauszubekommen. 

Sowas wie das Bündel Dollarscheine kann nützlich sein, wenn man im grossen Hotel wohnt, alles bargeldlos zahlt und Kleingeld für Trinkgelder fehlt. Aber nicht zum Leben als Backpacker .. 

Ich hab das einmal gemacht: 100x 5 Euro Scheine mit nach Kuba genommen, weil dort ja Kreditkarten nicht üblich sind. War aber völlig nutzlos. Man wechselt Bargeld und bekommt die Landeswährung (in Kuba Devisen Pesos, und die Weichwährung für die man nichts kaufen kann). So hohe Trinkgelder gibt man nicht, und der kleine Händler kennt keine Fremdwährungskurse. Am Ende bin ich mit dem Bündel 5er in eine keine Dorf-Bank und habe mich gefragt, wie kompliziert das geht, aber die hatten eine hochmoderne Geldzähltmaschine, einmal raschel raschel ,. Schein gezählt und geprüft und den Betrag in Touristen Pesos erhalten .. 

Kommentar von clemensw ,

Western Union? 

Schon mal deren Gebühren geprüft? Und dann zwicken die auch am Wechselkurs. 

Antwort
von MRSCavanaugh, 7

Vor weil kommt ein Beistrich

Antwort
von Kubilaaaay, 22

Wie wär es mit Traveller Checks ? 

Kannst es Online bestellen und kommt in 3 Tagen !!! Du kannst die 400 so zerstückeln wie du es möchtest und wenn die abhanden kommen kannst du es mit einem Anruf sperren lassen , jedes Scheck hat ne Seriennummer 

Die Gebühren von 1% sind auch nicht viel 

Kommentar von mmnnbbvvc ,

Haben wir uns auch überlegt , dass nehmen aber nur größere Banken und viele Läden nutzen das aus wenn ne Bank geschlossen hat zb. spät Abends und verlangen 10% vom Betrag 

Trotzdem Danke 

Kommentar von therightway ,

Die werden kaum noch benutzt. Kreditkarte bietet mehr Sicherheit. Einige Banken haben es schon komplett abgeschafft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community