Frage von lauralauura, 46

Bekomme ich trotzdem Elterngeld?

Ich hab eine Ausbildung gemacht kurz vor Ende würde ich schwanger musste eine Wohnung suchen übers Amt da ich und mein Freund uns das nicht leisten können. Musst Arbeitslosengeld 2 beantragen er verdient auch etwas 700€ auf Teilzeit. Ich habe 789€ verdient haben den Schlüssel unserer Wohnung am 1.6 bekommen ( Miete hat das Amt schon überwiesen direkt an den Vermieter ) Arbeitslosengeld 2 habe ich noch nicht bekommen nur Kindergeld meiner Tochter wann bekomme ich denn Arbeitslosengeld ? Ende des Monats ? Und Elterngeld habe ich auch beantrage da ich ja gearbeitet habe hätte 550€ bekommen jetzt steht da aber das ich Leistungen vom Amt bekomme und deswegen kein Elterngeld bekomme.. Stimmt das ?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld, 12

Wo steht das denn das du kein Elterngeld bekommst ?

Hast du denn deinen Bescheid über das Elterngeld schon bekommen oder woher weißt du das du pro Monat 550 € bekommen solltest ?

Elterngeld steht dir immer zu,damit hat der ALG - 2 Bezug nichts zu tun,es wird dann eben nur nach Abzug von Freibeträgen auf euren Bedarf angerechnet und die Aufstockung dementsprechend gekürzt.

Solltest du den Bescheid über das Elterngeld schon bekommen haben,dann hast du ganz sicher etwas falsch verstanden.

Da steht dann sicher nicht das du kein Elterngeld bekommst,sondern dass das Elterngeld erst einmal nicht ausgezahlt wird,da das Jobcenter entweder schon einen Antrag auf Erstattung von Vorleistungen gestellt hat oder dies evtl.noch tun könnte.

Ist das euer gemeinsames Kind bzw.bildest du mit deinem Freund eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ),davon gehe ich mal aus,denn sonst hätte das Jobcenter die Miete sicher nicht komplett an den Vermieter überwiesen ?

Denn dann hätten dir nur 2 / 3 der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) zugestanden,dass andere 1 / 3 hätte dann der Freund übernehmen müssen.

Sollte dein Anspruch auf Elterngeld also bei 550 € pro Monat liegen,dann wirst du das auch bekommen und deinen dir zustehenden Freibetrag müsstest du dann von der Nachzahlung auch noch bekommen.

Wenn du also tatsächlich Anspruch auf 550 € Elterngeld hast und dieses auf 1 Jahr beziehen würdest,dann steht dir der max. Freibetrag von 300 € zu,es dürften also nur 250 € als anrechenbares Einkommen auf euren Gesamtbedarf angerechnet werden.

Hätte man das Elterngeld aus vorheriger Berufstätigkeit dann auf 2 Jahre verteilt,dann hätte sich auch der Freibetrag um 50 % verringert,dann also nur noch 150 € vom Elterngeld.

Würde dir nur das staatliche Mindestelterngeld von 300 € pro Monat zustehen,dann läge der Freibetrag max. bei monatlich 30 € Versicherungspauschale,würde dieses dann auf 1 Jahr bezogen,würden 270 € angerechnet und bei 2 Jahren dann von 150 € Elterngeld 120 €.

Wann hast du denn den ALG - 2 Antrag gestellt ?

Wenn die Miete für Juni schon an den Vermieter überwiesen wurde,dann habt ihr den Antrag doch sicher schon im Mai gestellt und dieser Antrag greift dann auf den 1.des Antragsmonats zurück,der Anspruch müsste dann also schon für Mai bestanden haben.

Ihr hättet dann also spätestens am letzten Bankarbeitstag des alten Monats euer evtl.ALG - 2 für den Folgemonat aufs Konto bekommen müssen,denn euer Antrag sollte ja schon bearbeitet sein,denn sonst hätte man die Miete sicher nicht zum Vermieter überwiesen bzw.die Nachzahlung von schon fälligen Leistungen wäre dann Anfang Juni auf dem Konto eingegangen.

Das ALG - 2 für den Juli müsstet ihr also spätestens am letzten Bankarbeitstag des Juni auf dem Konto haben bzw.da muss es eingehen.

Da ihr bis jetzt noch kein ALG - 2 außer die Miete die an den Vermieter ging bekommen habt,gehe ich davon aus dass das Jobcenter gar keinen Antrag auf Erstattung gestellt hat und diese das Elterngeld nur zurück halten weil ihnen bekannt ist das du / ihr ALG - 2 Leistungen bekommt und sie mit einem Erstattungsantrag seitens des Jobcenters rechnen.

Ich würde mal die kostenlose Hotline des Jobcenters anrufen und da nachfragen warum noch kein ALG - 2 außer Miete gezahlt wurde und ob das Jobcenter einen Antrag auf Erstattung beim Amt für Elterngeld gestellt hat.

Sollte das Jobcenter keinen Antrag auf Erstattung gestellt haben und dies auch nicht vorhaben,dann sollen sie es euch schriftlich zukommen lassen oder noch besser es gleich selber klären,dann würde dir das Elterngeld überwiesen.

Was zahlt ihr denn an den Vermieter und was hat dein Freund an Bruttoeinkommen,die etwa 700 € ist doch sicher das Nettoeinkommen ?

Antwort
von PiaAipPia, 18

Man bekommt wahrscheinlich entweder Arbeitslosengeld ODER Elterngeld. 

Angestellte bekommen ja auch nicht ihr Gehalt UND Elterngeld.

Wie viel genau und was du bekommst, weiß ich leider nicht, aber das du nicht zwei Sachen bekommst, ist doch ziemlich logisch, oder?

Antwort
von AmigoKali, 21

Wenns ds steht wird es schon stimmen :-)

Antwort
von kindgottes92, 18

Wenn das auf dem Bescheid steht, müsste das stimmen.

Aber selbst wenn du was kriegen würdest, hättest du nichts davon, da dir dann das ALG II entsprechend gekürzt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community