Frage von Senny74 20.10.2008

Bekomme ich trotz Mutterschaft Weihnachtsgeld?

  • Hilfreichste Antwort von lakikoki 19.11.2008

    hallo, du bekommst auch weihnachtsgeld wenn du dich in der elternzeit befindest. steht alles unter http://www.arbeitsrecht.de "Sonderzahlungen in der Elternzeit". in deinem vertrag muss lediglich stehen dass das weihnachtsgeld als Treue- und/oder Leistungsprämie gezahlt wird. ich habe das leider zu spät erfahren. ich habe sogar mit einem anwalt von der hotline gesprochen und er hat es mir bestätigt. viele arbeitgeber wollen so etwas garnicht wissen aber es ist so. es wäre schön wenn du bescheid sagtst was geschehen ist. alles gute.

  • Antwort von GerdaG 20.10.2008
    10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Alles was vertraglich vereinbart ist, bekommst Du auch.

  • Antwort von powerbabe76 10.08.2010

    Hallo, mache mich grad schlau. Bin nämlich auch schwanger und wäre Euch total dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. gehe am 20/11/2010 in mutterschutz und der geb.termin ist januar 2011. bei mir im arbeitsvertrag steht irgendwas von freiwilliger zahlung das urlaubs- und weihnachtsgeld betreffend. bekomme ich dann weihnachtsgeld ? und wie ist das wenn ich keins bekomme, aber meine kollegin ? sind nur 4 leute: chef, chefin, meine kollegin und ich. wenn sie es bekommt, muss ich es doch auch bekommen, oder wie ist das festgelegt ???? danke euch im voraus, sonnige grüße

  • Antwort von Funki1969 21.10.2008

    Moin, im öD ist das bei uns so, dass für die Berechnung des Weihnachtsgeldes das Gehalt vom Sept. zählt. Mein Entbindungstermin war der 11.10., war also im Sept. schon im Mutterschutz. Ich hatte auch ein Beschäftigungsverbot, bekam aber anteilig das Weihnachtsgeld ausgezahlt. War nicht viel, aber besser als gar nichts. Nur Mut, und die Personalabteilung fragen. (Auf dumme Gedanken kommen die von allein). Viel Glück und alles Gute für Baby, Mama und Papa

  • Antwort von Alinchen 20.10.2008

    Ich kenne das so, dass bei Mutterschaft das Weihnachts-/Urlaubsgeld anteilig gezahlt wird!

  • Antwort von malli 20.10.2008

    mh gute frage im mutterschutz wird dein gehalt gesplittet dh. einen teil bekommst du vom arbeitgeber und einen teil von der krankenkasse! meiner meinung nach erwirbst du dir ein 13 monatsgehalt durch die arbeit in dem kalenderjahr also würde ich es dir als dein chef zahlen, ob er dazu verpflichtet bezweifel ich stark.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!