Frage von Marienkaefer70, 74

Bekomme ich noch Kindergeld, obwohl mein Sohn in der Ausbildung ist?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von peterobm, 50

Sohnemann wohnt bei dir und ist in Ausbildung? du bekommst es weiterhin

ist Junior volljährig und bewohnt eine eigene Wohnung - Abzweigungsantrag - es wird Ihm überwiesen

Kommentar von isomatte ,

Bevor ein Antrag auf Abzweigung gestellt werden könnte muss erst mal Kindergeld gezahlt werden,also erst mal ein neuer Antrag gestellt werden und der Antrag auf Abzweigung hätte auch nur dann Erfolg,wenn die Eltern nicht min. Unterhalt in Höhe des Kindergeldes an das Kind zahlen würden !

Kommentar von peterobm ,

dafür viel zu wenige Infos

Kommentar von isomatte ,

Eine Info kannst du aus der Frage doch schon entnehmen,nämlich das derzeit kein Kindergeld bezogen wird und demnach erst mal wieder ein neuer Antrag gestellt werden müsste !

Kommentar von peterobm ,

das kann auch heißen: KK wurde bezahlt, Junior hat Ausbildung angefangen

Kommentar von isomatte ,

Wenn es gezahlt wurde und dann nicht mehr,dann muss ein neuer Antrag gestellt werden,egal ob eine Ausbildung begonnen wurde oder nicht !

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Ausbildung & Kindergeld, 36

Solange er noch keine 25 ist und sich in Ausbildung befindet steht dir Kindergeld zu,du musst dann nur einen neuen Antrag stellen,gibst den Azubi Vertrag in Kopie bei und wenn er noch Nachweise über die Ausbildungssuche hat dann auch die,denn Kindergeld würde dir ab da zustehen,bis 4 Jahre rückwirkend !

Antwort
von DFgen, 1

Auch während der ersten Ausbildung ihres Kindes haben die Eltern Anspruch auf Kindergeld. Die Höhe des Ausbildungseinkommens des Kindes spielt dabei keine Rolle mehr...

Bei getrennten Eltern muss der Elternteil, bei dem das Kind während der Ausbildung wohnt, das Kindergeld beantragen.

Wohnt ein volljähriges Kind während seiner Ausbildung nicht mehr bei den Eltern/ einem Elternteil, so muss der Elternteil das Kindergeld beantragen, der den höheren Unterhalt zahlt - und dieses Kindergeld dann an das Kind weiterleiten.

Zahlt kein Elternteil Unterhalt (bzw. nicht mindestens in Höhe des Kindergeldes), kann das Kind das Kindergeld direkt an sich abzweigen (auszahlen) lassen - muss dazu dann einen "Abzweigungsantrag" stellen....

Antwort
von jessiszb, 8

Wenn dein Sohn bei dir wohnt bekommst du es. Wenn dein Sohn seine Ausbildung beendet hat gibt es kein kindergeld mehr . Wenn er während der Ausbildung 25 Jahre alt wird gibt es nur bis zum 25 . Lebensjahr kindergeld.

Es gibt aber sowas wie eine abtrittserklärung.  Die könnt ihr ausfüllen und das Kindergeld wird gleich deinem Sohn überwiesen . Ihm steht es ja schließlich zu .

Liebe grüße

Antwort
von mplusxl, 37

Für die 1. Ausbildung / das 1. Studium gibt es noch weiterhin Kindergeld.

Kommentar von isomatte ,

Auch in jeder weiteren Ausbildung steht einem Kindergeld zu,solange das Kind noch keine 25 ist und auch keiner schädlichen Nebentätigkeit nachgeht !

Antwort
von crazycatwoman, 30

bis er 25 jahre alt ist und es seine erste ausbildung (studium) ist, bekommst du kindergeld 

Kommentar von isomatte ,

Auch bei einer 2 / 3 usw. Ausbildung steht einem Kindergeld zu !

Antwort
von TheFreakz, 47

Bis die erste Ausbildung abgschlossen ist..

Wenn dein Sohn nicht mehr bei Dir wohnt, steht diese ihm zu

Antwort
von ApfelTea, 22

Ja. Bis er mit der Ausbildung fertig ist (Volljährig müsste er ja dann sowieso sein)

Antwort
von Alex14Meier, 48

Es gibt Kindergeld bis die erste Berufsausbildung abgeschlossen ist oder meinst du ob es dir oder deinem Sohn zusteht ? :)

Kommentar von isomatte ,

Es kommt nicht darauf an um welche Ausbildung es sich handelt,es könnte angenommen auch die dritte sein,solange das Kind noch keine 25 ist und keiner schädlichen Nebentätigkeit nachgehen würde, steht einem immer Kindergeld zu !

Kommentar von Alex14Meier ,

Sobald eine abgeschlossen ist gibt es nichts mehr :)

Kommentar von isomatte ,

Auch das kann man so pauschal nicht sagen !

Wenn das Kind nicht übernommen würde,also sich arbeitslos melden würde und zwischen 18 - 21 wäre,würde weiterhin Anspruch auf Kindergeld bestehen.

Kommentar von siola55 ,

Auch bei einer Zweit- oder Drittausbildung bzw. einem Zweit- oder Drittstudium wird noch Kindergeld bezahlt, falls das Kind noch keine 25 Jahre alt ist und keine Nebenbeschäftigung mit mehr als 20 Wochenstunden ausübt. Dabei spielt die Verdiensthöhe überhaupt keine Rolle mehr, da die Einkommensgrenzen bereits in 2012 komplett abgeschafft wurden für den Kindergeldanspruch ;-)

Kommentar von Alex14Meier ,

Dann natürlich schon sonst nicht.Das betrifft aber nur sehr sehr wenige.

Kommentar von Alex14Meier ,

Und ist keine Antwort auf diese Frage :)

Kommentar von isomatte ,

Eine Antwort habe ich schon gegeben und wenn du das in deiner Antwort gleich so geschrieben hättest wie in deinem ersten Kommentar,dann hätte ich deine Antwort auch nicht kommentiert !

Denn in deiner Antwort hast du geschrieben das es nach der ersten Ausbildung kein Kindergeld mehr gibt und das ist eben nicht korrekt,du hättest dann schon wie in deinem Kommentar schreiben müssen,es gibt keins mehr wenn die Ausbildung beendet ist.

Kommentar von siola55 ,

Auch bei einer Zweit- oder Drittausbildung bzw. einem Zweit- oder
Drittstudium wird noch Kindergeld bezahlt, falls das Kind noch keine 25 Jahre alt ist und keine Nebenbeschäftigung mit mehr als 20 Wochenstunden ausübt.

Dabei spielt die Verdiensthöhe überhaupt keine Rolle mehr, da
die Einkommensgrenzen bereits in 2012 komplett abgeschafft wurden für den Kindergeldanspruch ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community