Frage von Alexanderrl, 82

Bekomme ich meinen Führerschein wieder was meint ihr?

Hallo, ich habe folgenden Fall ich war Feiern und habe dort Jemanden kennengelernt wir waren an der Bar und ich war dann ziemlich angetrunken, daraufhin kamen wir ins Gespräch dass ich mein Auto verkaufen möchte und gingen raus wo mein Auto stand. Er wollte sogleich eine Probefahrt machen mit dem Auto und da willigte ich ein. Ein Kumpel der noch dabei stand bekam dass alles mit aber wollte nicht mitfahren und wollte auf uns warten bis wir wieder zurück sind. auf der Probefahrt fuhr er an eine Leitplanke was ich nicht mitbekommen hatte. Plötzlich fuhr er auf einen Parkplatz und stieg aus und hat gesagt er gehe schnell Pinkeln. Ich wartete ewigkeiten bis ich ausstieg und den Schaden sah. daraufhin saß ich mich auf den Fahrersitz und schlief dann ein. Plötzlich standen Polizisten da und wollten wissen wo der Schaden herkommt und dass er frisch aussieht. Sie machten einen Alkohol Test bei mir und nahmen mir Blut ab ich hatte 0,7 Promille. Und sie entzogen mir den Führerschein. Aber beweisen können sie es ja nicht dass ich selber gefahren bin. Ich hab jetzt einen Anwalt eingeschalten was meint ihr wie meine Chancen aussehen ihn wieder zu bekommen? Mfg

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Führerschein & Verkehrsrecht, 38

Solche Geschichten hören Richter täglich...

Das soll jetzt kein Vorwurf sein - aber mal ehrlich, würdest Du das glauben?

Hier spricht zumindest der Beweis des ersten Anscheins gegen Dich.
Entlastend kann die Aussage Deines Freundes sein der Euch beide hat wegfahren sehen wobei der Fremde am Steuer saß.
Besser wäre es natürlich den Fremden ausfindig zu machen.

Gelingt Dir das nicht wirst Du wohl in den sauren Apfel beißen müssen, aber das hat Dir Dein Anwalt sicher auch schon so ähnlich gesagt?

Da Dir die FE bereits vorläufig entzogen wurde ist auch von einer Entziehung im Strafverfahren auszugehen. Die Sperrfrist beträgt dann mindestens 6 Monate, meist aber mehr.
Außerdem musst Du mit einer Geldstrafe rechnen.

Antwort
von Lkwfahrer1003, 7

Du solltest den Fahrer ausfindig machen , ansonsten sieht es düster aus für deinen Führerschein .

Im raum steht natürlich nicht nur das fahren unter Alkoholeinfluss sondern auch in  noch in Tateinheit begangenes unerlaubtes entfernen vom Unfallort .

Im Anschein nach bist du gefahren . Die Polizei hat dich auf einem Parkplatz , angetrunken mit beschädigtem Fahrzeug auf dem Fahrersitz angetroffen . das reicht im normalen fall .

Zwar könnte dein freund bestätigen das du nicht gefahren bist , aber das müsste schon sehr glaubhaft sein . Da er und Du angetrunken wart , dürfte hier wohl kaum eine übereinstimmende Personenbeschreibung erfolgen !

Und lass das lieber mit dem Absprechen ,der Staatsanwalt wird mit bestimmten fragen die Absprache aufdecken , und unter Strafandrohung ist schon mancher vor Gericht zusammengebrochen . 

 Ich meine , kannst du den Fahrer nicht ausfindig machen , sieht es für deinen Führerschein sehr schlecht aus .

Antwort
von troublemaker200, 16

Haarsträubende Geschichte. Glaube ich Dir nicht, dass es so war. Lappen ist weg und bleibt auch hoffentlich lange weg. Sei froh dass Du keine Omma vom Fahrrad geholt hast im Suff.

Antwort
von Youcheck8, 41

Wahrscheinlich bekommst du für ein halben bis ganzem Jahr dein Führerschein nicjt wieder, da es zum Teil ja auch deine Schuld war das du ihn fahren gelassen hast

Antwort
von derMannohnePlan, 21

Warum stellst Du hier solch eine, entschuldige bitte, sehr dumme Frage?

Da Du einen Rechtsanwalt eingeschaltet hast, hätte er Dir diese einfache Frage gleich beantworten können.

Ja, du bekommst ihn wieder. Eine MPU wirst Du nicht aufgelegt bekommen. Eine Geldstrafe kommt auf Dich zu. Die Kosten für Deinen Anwalt, welche Du Dir hättest sparen können, werden Die ebenfalls auferlegt.

Antwort
von Seeteufel, 35

Wenn es der Anwalt nicht beantworten kann, wer sonst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community