Bekomme Ich Hilfe vom Amt? Was? Wieviel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso bist du denn jetzt überhaupt arbeitslos?

Wenn du einen neuen Job am 20.5. antrittst, hättest du doch so kündigen können, dass du nahtlos wechseln könntest.

Bei einer Eigenkündigung bekommst du sowieso eine Sperrzeit. Hat die Firma dir gekündigt, hättest du ja während der Kündigungsfrist, bereits den Antrag stellen können. 

Wenn du dich dann nicht UMGEHEND arbeitssuchend gemeldet hast, ergibt das ebenfalls eine Sperrzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von naMAd
02.05.2016, 17:59

Es geht auch um eine außerordentliche Kündigung

0

"Danach arbeitete ich bis jetzt (ca. 1 1/2 Jahre) bei einer Zeitarbeitsfirma." Hast du dich rechtzeitig arbeitssuchend (3 Monate vorher) und arbeitslos (1. Tag der Arbeitslosigkeit) gemeldet? Für die Dauer deiner letzten Beschäftigung würde dir, rein objektiv von den Infos betrachtet, ALG I zustehen. Die Beantragung geht jedoch nicht von heute auf morgen, von daher sollte dein erster Termin so zeitnah wie möglich bei der Agentur für Arbeit erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von naMAd
02.05.2016, 16:55

Ich wurde gekündigt. Heute lag die Kündigung im Briefkasten. Ich bin selbst schuld weil ich bin über längeren Zeitraum ausgefallen. Melden würde ich mich dann morgen da, ich war den ganzen tag am rum rennen um neue Arbeit zu finden. Was ist wenn ich mich nicht direkt am ersten tag der Arbeitslosigkeit dort gemeldet habe ?

0
Kommentar von naMAd
02.05.2016, 17:09

Nicht krankgeschrieben. ich musste mich um meine kleine Schwester kümmern meine Mutter kam plötzlich ins Krankenhaus und wurde schwer krank ...

0
Kommentar von naMAd
02.05.2016, 17:09

Ich gehe direkt morgen früh hin

0

Warum arbeitest du da nicht mehr ?

Hast du selber gekündigt oder warst an dieser schuld ?

Was zahlst du an Warmmiete ?

Du hättest dich schon lange bei der Agentur für Arbeit melden müssen,denn du hast die Anwartschaftszeiten erfüllt,also dem Grunde nach Anspruch auf ALG - 1.

Dann wirst du schon eine Sperre wegen verspäteter Arbeit suchend Meldung bekommen,dass könnten dann 3 Wochen werden.

Das kannst du im § 144 SGB - lll nachlesen.

Unter Umständen könntest du auch einen Antrag auf ALG - 2 beim Jobcenter stellen,die Leistungen werden aber dann auf jeden Fall um 30 % sanktioniert,wenn du selber gekündigt hast / einen Aufhebungsvertrag unterschrieben hast oder an der Kündigung selber schuld hattest.

In der Regel wird dann bei unter 25 jährigen gleich beim ersten Verstoß zu 100 % sanktioniert,es würde dann die Miete direkt an den Vermieter überwiesen und du könntest bei einer Sanktion über 30 % Lebensmittelgutscheine beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin lange ausgefallen weil ich mich um meine kleine Schwester kümmern musste..
Dann wurde ich hingehalten mit der Begründung es gäbe keine Einsätze für mich und schwups kam heute die Kündigung per Post..

Ich zahle 305 warm in einer wg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
02.05.2016, 20:06

Sorry, aber auf deine Schwester aufzupassen, ist für den Arbeitgeber kein Grund. Dafür gibt es Familienhilfe der Krankenkasse.

Du hast also unentschuldigt gefehlt und daher ist die fristlose Kündigung rechtmäßig erfolgt.

1
Kommentar von naMAd
21.05.2016, 13:17

Schön das du mir sagst was ich schon weiss.. das beantwortet aber nicht meine frage

0