Frage von Domy0815, 68

Bekomme ich eine Wertminderung an meinem Fahrzeug ausbezahlt?

Vor kurzer Zeit ist mir jemand beim ausparken gegen mein Auto gefahren und eine große Delle in meine Türe gedrückt. Ein Gutachter hat eine Wertminderung über 150€ an meinem Auto festgestellt. Ich lasse den schaden reparieren. Bekomme ich diese 150€ ausbezahlt? Schonmal danke für eure Antworten.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 51

Du kannst die Tür fachgerecht ausbessern lassen und dir die Wertminderung auszahlen lassen. Außerdem steht dir Nutzungsausfallentschädigung für die zwei Tage in der Werkstatt zu.

Kommentar von Domy0815 ,

Danke für diese schnelle Antwort. Für die gesamte Dauer der Reparatur bekomme ich einen Leihwagen kostenlos zur Verfügung gestellt. Kann ich dann trotzdem noch eine Nutzungsausfallentschädigung verlangen?

Kommentar von DerHans ,

Entweder Leihwagen oder Nutzungsausfall.

Meistens ist man mit Nutzungsausfall besser bedient. 

Es kann sogar passieren, dass die Versicherung sagt ein Taxi wäre wirtschaftlicher gewesen, wenn man z.B. nur morgens zur Arbeit fährt, und der Leihwagen steht den ganzen Tag auf dem Parkplatz.

Antwort
von schleudermaxe, 48

Da ist Dein Gutachter aber großzügig gewesen, denn Austauschteile lösen so etwas eigentlich nicht aus.

Wenn denn die Versicherung mitspielt, kommt auch dieser Betrag. Viel Glück.

Kommentar von Domy0815 ,

Mein Fahrzeug ist noch ziemlich neu und die ganze Reparatur kostet fast 3000€ da die Lackierkosten so hoch sind. Danke für deine Antwort.

Kommentar von schleudermaxe ,

Naja, so eine Tür zu lackieren kosten schon rd. 400 EUR.

Meist sind die Umbaukosten das Problem, denn in solchen Dingern steckt ja auch einiges, so zumindest in meinen Kisten.

Kommentar von Domy0815 ,

Es wird nicht nur die Tür ersetzt und lackiert sondern die komplette Seite farblich angepasst. Da es sich beim mir um einen metallic Lack mit Perleffekt handelt sind die Kosten so hoch. Aber natürlich machen die Arbeitskosten auch einen Großteil davon aus.

Kommentar von schleudermaxe ,

Bei einer Beule in der Tür ist jeder Lackiererlehrling heute in der Lage, das Ding ohne Ganzlackierung zu ordnen. Da kann also etwas nicht stimmen.

Kommentar von Domy0815 ,

Eigentlich kann es mir egal sein da ich nichts davon bezahlen muss.

Kommentar von KfzSVnrw ,

ziemlich neu und die ganze Reparatur kostet fast 3000€

Dann sind 150 € Wertminderung aber auffallend niedrig!

Hast du selber einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen mit der Erstattung des Gutachtens beauftragt?

Kommentar von KfzSVnrw ,

denn Austauschteile lösen so etwas eigentlich nicht aus.

Dieser Satz ist einfach falsch!

Kommentar von schleudermaxe ,

... wo steht das?

Kommentar von schleudermaxe ,

... ich habe etwas vom BGH, was hast Du?

Bagatellschäden sind zu bejahen bei:

-

nur Schraub- und Anbauteilen,

z. B. Tür, Stoßfänger, Heckklappe oder Außenspiegel

(vgl. BGH 19.06.2013, Az. VIII ZR 183/12, BeckRS 2013, 14579 = ADAJUR Dok. Nr. 102068)

-

nur Oberflächenlackierung ohne Ausbeul- und Spachtelarbeiten

(vgl. OLG Hamm, 17.11.2011, Az. I

-

28 U 109/11, BeckRS 2011, 29317 = ADAJUR Dok. Nr.

96837)

-

kleine Kratzer, Schrammen, Beulen oder Dellen mit Spachtelarbeiten kleineren Umfangs

(Schichtstärke des Spachtelauftrags nicht tiefer als 5 mm, vgl. BGH, VIIIZR 330/06)

-

Möglichkeit der Beseitigung mit den Methoden „spot repair“ oder „clever re-pair“

(vgl. auch Reinking/Eggert, Der Autokauf, 12. Auflage, Rn. 3164)

Antwort
von MoneyBoyYSL, 55

Wenn du die dementsprechende Auto Versicherung hast ja. Ich würde einfach bei deiner Versicherung anrufen oder vorbeischauen die können dir dann sagen ob das durch die Versicherung bezahlt wird.

Kommentar von Domy0815 ,

Da der Unfall von jemand anders verursacht wurde hat meine Versicherung nichts damit zu tun. 

Kommentar von MoneyBoyYSL ,

Doch es gibt eine Versicherung die denn Schäden übernimmt wenn ein andere denn verursacht hat der abgehauen ist. Sonst würde ich mal die Polizei einschalten weil der Fahrradfahrer eine Unfall Flucht begangen hat.

Kommentar von MoneyBoyYSL ,

Und fragen kostet ja nichts

Kommentar von Domy0815 ,

Es handelte sich dabei um einen anderen Autofahrer. Der Fahrer ist bekannt und der Schaden ist auch schon bei seiner Versicherung gemeldet. 

Kommentar von MoneyBoyYSL ,

Dann übernimmt die Versicherung von ihm die Kosten. Frag bei deiner Versicherung nach die sagen dir dann was zu tun ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten