Frage von jankostop, 173

Bekomme ich eine Strafe wenn sich jemand wegen mir umbringt?

z.B. ich veröffentliche Nacktbilder von jemanden und diese Person bringt sich darauf um. Werde ich dann wegen Mordes angeklagt? Oder wenn auf dem Abschiedsbrief steht es war alles wegen mir und diese Person bringt sich dann an, werde ich bestraft?

Antwort
von Omnivore10, 101

Also wegen Mordes auf gar keinen Fall, weil ein Mordmerkmal nach §211 fehlt!

Selbstmord(versuch) ist nicht strafbar, von daher gibt es auch keine juristische Handhabe für eine Beihilfe dessen.

Was dir höchstens in Haus flattern kann ist eine Verurteilung wegen Nachstellung, wenn du dem Opfer tagelang nachstellst und sie deswegen Selbstmord begeht.

Im ersten Fall droht dir höchstens eine Strafe wegen Verletzung des Höchstpersönlichkeitsrechts durch Bildaufnahmen bzw. beim Verbreiten eins gegen §33 des Kunsturhebergesetzes.

Wenn sich jemand wegen Nacktbilder selbst tötet kann dir das nicht angerechnet werden. Es sei DENN, du wüsstest von der Labilität des Opfers, dann KÖNNTE man vielleicht auf eine sehr ungewöhnliche Art ein Totschlag (oder bei Mordgründen ein Mord) bejahen. Dann würde die Labilität und die Nacktbilder wie eine Waffe (aber nicht im juristischen Sinne) dastehen!

Das mit dem Abschiedsbrief ist genauso. Wenn du die person nicht gerade nachgestellt hast, passiert dir da nix!

Antwort
von Riikaa123, 87

Ob und welche rechtliche Strafe du bekommst weiß ich leider nicht, eine andere Frage wäre, ob man mit der Schuld bis ans Ende der Tage leben könnte, das Leben einer anderen Person vollständig zerstört zu haben.

Antwort
von SoftairWorld, 106

Wenn es der Fall sein sollte, ich hoffe dein Gewissen wird es nicht aushalten ;) 

Aber ich denke es ist Beihilfe zu Mord ?

Kommentar von Omnivore10 ,

Aber ich denke es ist Beihilfe zu Mord ?

Kann es nicht sein, weil niemand ermordet wurde!

Kommentar von SoftairWorld ,

Ich habe sowas mal auf RTL gesehen, ne Spaß beiseite. Aber ich meine es wäre in die Richtung, es ist Strafbar soviel steht fest.

Kommentar von Omnivore10 ,

Aber ich meine es wäre in die Richtung, es ist Strafbar soviel steht fest.

Ist es eben NICHT, da Selbstmord kein Straftatbestand darstellt! Juristen des Strafrechts erklären das gerne mal in Vorlesungen so, dass man einem Selbstmörder den Strick binden darf, den Strick befestigen, den Stuhl hinstellen darf und sogar ihm auf den Stuhl helfen darf! Man darf den Stuhl nur nicht selbst umkippen! Und wenn der Selbstmörder sich dann erhängt, dann ist man in der Pflicht ihm wieder zu helfen, sonst wäre es unterlassene Hilfeleistung bzw. sogar bei einem "Wollen" des Todes ein Totschlag oder Mord mit bedingten Vorsatz.

Die Beihilfe ZUM Selbstmord ist IMMER straflos, da es einen solchen Straftatbestand nicht gibt!

Und im Falle der Frage sowieso nicht, weil man bei Nacktbilder auf gar keinen Fall von einem direkten Selbstmord ausgehen kann! Beihilfe erfordert einen Vorsatz! Wenn man nämlich jemanden zu einer Tat hilft oder ausführt, ohne ein Wissen von dessen Tat zu haben (z.B. durch Täuschung) dann ist man im juristischen Sinne ein mittelbarer Täter und bleibt auch dann straflos.

Diese Fälle sind hier alle nicht gegeben!

Antwort
von WeirderTyp, 64

bei den nacktbildern wäre es totschlag. sonst nicht.

Antwort
von Rambozola, 86

ja, aber nicht wegen mordes

aber vielleicht hat der vater dieser person dann ganz eigene vorstellungen von gerechtigkeit

ich hätte das vielleicht, bin unsicher

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten