Bekomme ich eine Strafe, wenn ich angehalten werde und mir wurde vorher Cannabis untergemischt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Drogentests sind freiwillig. Der Konsum an sich ist nicht strafbar. Die Fahrt mit THC oder THC-Abbauprodukten schon. Musstest du einen Bluttest machen? Kommt auf die Werte an. Aktives THC wird wohl nicht mehr drin sein, bei einem ganzen Gramm könnten die Abbauprodukte allerdings noch über dem Grenzwert sein. In dem Fall wird wohl der Führerschein entzogen und es kommt eine MPU auf dich zu. Ist es nicht toll, unser Betäubungsmittelgesetz? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lach mich weg... Im Wurstbrot untergemischt.. Wie genau solllte sowas aussehen? Kann ich mir nicht vorstellen, dass sowas passiert, ohne dass man das merkt. Ganz abgesehen von dem fehlenden Grund.. Cannabis macht ja nun nicht gerade willenlos *lol*

Je nachdem, was er gesagt hat, kann es die Auflage geben, ein ärztliches Gutachten zu den Konsumgewohnheiten vorzulegen oder sogar eine positive MPU vorzulegen. In jedem Fall ist die Fahrerlaubnis hier akut in Gefahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Positiver Schnelltest auf THC (der btw freiwillig ist) bedeutet Blutentnahme auf der Wache. Je nachdem ob und was Du den Beamten erzählt hast und abhängig von deinen Blutwerten, entscheidet dann die Staatsanwaltschaft weiter. Da du aber beim Führen eines KFZs erwischt wurdest, gibt es zu 99% eine Meldung an die Führerscheinstelle. Diese entscheidet dann über Aufforderung zu ärztlichem Gutachten oder MPU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was würde passieren??

Es würde zusätzlich zur Urin-Probe eine Blutprobe angeordnet werden, um nicht nur den Konsum zu beweisen - sondern auch die Höhe der THC-Abbauprodukte. Damit wärest Du ein Kandidat für ein sogenanntes "ärztliches Gutachten", das Du zu eigenen finanziellen Lasten machen müsstest.
Im Übrigen ist "Cannabis unters Wurtbrot gemischt" so ziemlich die lächerlichste Erklärung, die man in einem solchen Fall abgeben kann. Jeder würde sofort schmecken, dass mit dem Wurstbrot etwas nicht stimmt. Wieso Du nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist sehr unwahrscheinlich, dass jemand Haschisch bzw. Cannabis in ein Wurstbrot untermischt, ohne dass es auffällt. 

Naja, falls das wirklich passieren sollte und die Person vorher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten ist, wird es wohl bei einem Vermerk in der Akte bleiben. (weil Konsum ist ja erlaubt, Handel und Beschaffung sind verboten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

egal was dir untergemischt wurde, du hättest die Wirkung merken müssen und dein Fahrzeug stehen lassen sollen

außerdem wird diese Behauptung regelmäßig vom Richter als Schutzbehauptung abgetan, du hast also keine Chance wenn dieser Fall bei dir einmal eintreten würde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Konzum ist nicht strafbar. Nur der Besitz!

Wenn du also nicht's sonst dabei hast, ist alles gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MenanStr
10.11.2015, 23:12

Deswegen darf man trotzdem nicht stoned Autofahren.  Wsl muss er dann aufs Revier ein bluttest machen.. 

0

Aus welchem G rund sollte dir jemand 1 Gr. Haschisch schenken? Deshalb würde deine Einlassung als das gewertet was es ist: eine Ausrede!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?