Frage von Samstar,

Bekomme ich eine Kündigung wenn die Krankmeldung nach drei Tagen im Betrieb ist oder wann?

Hallo leute ich habe mich seit Mittwoch 30.11.2011 krank geschrieben,mir gings nicht so gut und bin bis Samstag 03.12.2011 krank geschrieben.

Da es mir immer noch nicht besser geht wollte ich mich auch nächste Woche die ganze Woche schreiben lassen,meine frage ist an euch:

Müsste ich heute noch zum Arzt um für nächste woche mich krank schreiben lassen,der Arzt sagte mir am Montag sollte ich noch mal kommen und er wird mir für die ganze Woche krank schreiben.Ist das ok oder schon zu spät?Hat er recht?

Wie sollte ich das machen dann nächste Woche sollte ich dann am Montag auf der Arbeit anrufen und den mitteilen das es mir immer noch nicht besseer geht und werde zum Arzt gehen,richtig`?

Und die Krank meldung für diese Woche wollte ich heute abgeben sprich mein Bruder gibt sie Ab,ist aber nicht zu spät oder?Nach drei Tagen sollte die Krankmeldung spätest im betrieb sein ansonsten ist eine fristlose kündigung?

Danke schon mal für die anworten.

Antwort von Giovanni47,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde noch heute in deinem Betrieb anrufen und den Personalverantwortlichen informieren, dass es dir weiterhin schlecht geht und du am Montag erneut den Arzt aufsuchen wirst. Dann siehst du wie er reagiert und ob das Arztzeugnis sofort nötig ist. Vorallem bist du mal beruhigt, das Wochenende steht ja bevor. Da willst du dir doch nicht immer Gedanken über eine mögliche Kündigung denken. Ich wünsche dir gute Besserung.

Antwort von Amoebe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es ist ok, wenn dein Bruder die Krankmeldung heute abgibt. Ruf aber deinen AG an und sag ihm dass es dir nicht besser geht und du am Montag gleich früh zum Arzt gehst.

Wenn der dich dann weiter krankschreibst, gibst du deinem AG auch gleich Bbscheid, damit er deine Arbeit weitergeben kann. gekündigt wirst du deswegen wohl nicht gleich.

Wenn du immer bescheid gibst und deinen AG auf dem Laufenden hälst ist es ok und fair demAG gegenbüber.

Gute Besserung

Antwort von liese05,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da Du weißt, daß Du auch nächste Woche noch krank sein wirst, würde ich bei Deiner Arbeit schon heute anrufen und Bescheid sagen! Dann können die auch schon planen! Gute Besserung!

Antwort von minkerl58,

Ja, am 3.Tag reicht es wenn man die Krankmeldung abgibt ist aber letzte Frist.Sag Bescheid im Betrieb,dass du am Montag noch nicht kommst.Gute Besserung.L.G.

Antwort von fairytales,

Heute ist der letzte Tag um die Krankmeldung abzugeben (Achtung auch an die Krankenkasse denken). Wenn du dich für nächste Woche krankschreiben lässt, dann ist das auch okay, hier aber möglichst gleich die Krankmeldung abgeben.

Fristlos kündigen können sie dir nicht, wenn du einmal die Krankmeldung zu spät abgibst. Zuerst müssen sie dich abmahnen.

Antwort von carleone,

Da muss ich mal meine volle Bewunderung aussprechen.

Am Freitag weißt Du, dass Du in der nächsten Woche noch krank bist.

Vor solchen hellseherischen Fähigkeiten muss man einfach den Hut ziehen.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Antwort von PeterSchu,

Wenn die normalen gesetzlichen Regelungen gelten (und keine strengeren Vereinbarungen im Arbeitsvertrag, Tarifvertrag usw), dann ist eine Bescheinigung nötig, wenn die Krankheit länger als drei Tage dauert. Es reicht also, wenn sie heute ankommt.

Wenn absehbar ist, dass die Krankheit länger als diese Woche dauert, dann solltest du da so früh wie möglich (vielleicht jetzt schon) telefonisch ankündigen und erklären, dass du am Montag einen weiteren Arzttermin hast. Wenn du am Montag dann eine Verlängerung der Krankschreibung bekommst, reicht es, wenn du die anschließend abgibst. Solltest du die nicht sofort im Betrieb abliefern können, dann würde ich nach dem Arztbesuch am Montag nochmal anrufen und mitteilen, was herausgekommen ist.

Kommentar von PeterSchu,

Kleine Ergänzung zu Formulierungen, die ich bei einigen anderen Antworten nicht ganz korrekt finde:

Eine schriftliche Krankmeldung muss nicht spätstens am dritten Tag im Betrieb sein, sondern sie ist laut Gesetz dann nötig, wenn die Krankheit länger als drei Tage dauert. Wann sie im Betrieb sein muss, davon ist im Gesetz gar keine Rede.

Üblicherweise muss man da die Postlaufzeit einrechnen, denn die wenigsten Kranken können sie persönlich in den Betrieb bringen oder jemanden schicken. Es ist also durchaus kein Verstoß, wenn die Krankmeldung erst später als am dritten Tag eintrifft. Wichtig ist, dass der Arbeitgeber vorher telefonisch sofort informiert wurde.

Kommentar von fairytales,

Es können keine "strengeren" Regelungen zutreffen, als sie im Gesetz vorgesehen sind, denn der Arbeitgeber darf den Arbeitnehmer nicht schlechter stellen, als es das Gesetz tut.

Kommentar von Maximilian112,

Da hast Du schon Recht. Aber das Gesetz sagt auch das der AG schon ab dem ersten Tag eine Krankschreibung einfordern darf.

Kommentar von DerCAM,

"Eine schriftliche Krankmeldung ...[ ]...Wann sie im Betrieb sein muss, davon ist im Gesetz gar keine Rede."

Oh doch! EntgFG § 5 Absatz 1 Satz 2: "Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen." Die Arbeitsunfaehigkeitsbescheinigung ist also spaetestens am auf den 3. Krankheitstag folgenden Arbeitstag vorzulegen.

Anzumerken ist, dass mit "Krankheitstage" wirklich alle Krankheitstage gemeint sind, also ggf. auch arbeitsfreie Krankheitstage (z.B. Samstage, Sonntage).

Dass die Vorlage der Arbeitsunfaehigkeitsbescheinigung auch schon frueher verlangt werden kann, wurde ja schon geschrieben (EntgFG § 5 Absatz 1 Satz 3).

Antwort von joyce123,

Du hast dich selbst krank geschrieben?

Am besten rufst du noch heute in deinem Betrieb an und sagst wegen nächster Woche Bescheid. In Zukunft solltest du deine Krankmeldung direkt nach dem Arztbesuch zum Arbeitgeber schicken, damit sie rechtzeitig dort auf dem Tisch liegt.

Antwort von Valorhor,

Immer so früh wie möglich zum Arzt gehen, Schein ausstellen lassen und den Arbeitgeber übermitteln. Natürlich nicht vergessen deinen Arbeitgeber über deinen Zustand immer zu Informieren.

Dann ist doch alles in Butter. :)

Antwort von vogpiep,

du hast 3 tage zeit Au abzugeben, besser ist es jedoch immer sich vorher telf. zu melden, das du am Montag nochmal hingehst zum Arzt würde ich direkt sagen das die auf arbeit schonmal planen können. gute besserung

Antwort von alidaline,

Würde heute noch zum Arzt gehen,oder gleich Montag Morgen.Und natürlich gleich Montag in der Firma anrufen.Gute Besserung

Antwort von DollyPond,

die krankmeldung muss telefonisch zu arbeitsbeginn erfolgen und die arbeitsunfähigkeitsbescheinigung muss spätestens am dritten tag vorliegen. heute ist also noch rechtzeitig.

du könntest sonst eine ermahnung oder abmahnung bekommen, eine fristlose kündigung eher nicht.

wenn du jetzt schon weißt, dass du nächste woche weiter krank sein wirst, solltest du heute beim arbeitgeber anrufen und ihm bescheid sagen. dann meldest du dich montag nochmal bei ihm, wenn du beim arzt warst und sagst ihm wie lange du noch krank sein wirst. die au dann wieder bis mittwoch vorlegen.

gute besserung!

Antwort von Eddy63,

Ja ich würde die Krankmeldung schnellsten abgeben,innerhalb 3 Tagen sollte das sein.Du musst nicht gekündigt werden aber du kannst.Lass es lieber nicht draufankommen.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Wenn der Hals schmerzt Ursachen von Halsschmerzen Erkältungsviren sind in der Regel für Halsschmerzen ursächlich. Diese Viren setzen sich im Rachen fest, verursachen dort eine Entzündung der Schleimhaut und wandern in die Nase. Man ist dann von einem Schnupfen betroffe...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community