Bekomme ich eine Geldhilfe (Wohnung etc bezahlt) bis meine Lehre beginnt in Berlin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sorum läufts:

Erst Arbeit suchen, dann umziehen.

Und Du musst Deine Eltern bitten, dich zu unterstützen - sie sind bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung für Dich zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aslan9393
26.10.2015, 16:22

Bei mir wird nur die Wohnung ein Problem darstellen. Meine Eltern kommen grade selbst über die Runden. Ich habe bislang meine Schule zu Ende gemacht. Nebenbei gearbeitet, aber damit selbst über die Runden gekommen (Teilzeit-Job). Ich wollte eigentlich nur wissen ob ich Wohngeldhilfen erhalten kann, da meine Lehre erst im september 2016 beginnt und ich aber schon Januar, Februar nach Berlin will. Ich habe auch Private Probleme mit meinen Eltern, deswegen muss ich hier umso schneller raus. Wenn ich in Berlin bin, ist eine Vollzeitarbeit kein Problem zu finden. Habe schon paar gespräche gehabt, aber wenn ich dort nicht wohne lebe kann ich dort auch schlechr arbeiten gehen. Irgendwie muss ich dort hin kommen, eine Wohnung haben (welche mir bezahlt wird, geldhilfe etc) und daraufhin arbeiten. Wenn ich ein Monat gearbeitet habe reicht das schon danach kann ich ja jeden Monat Miete als auch alles andere selbst übernehmen durch die Vollzeitstelle bis zu Beginn meiner Lehre. Ich hoffe ich konnte es genau erklären also verständlich..

0

Wenn du also noch zwei schulpflichtige Geschwister hast und deine Eltern nicht viel Einkommen haben und gerade so über die Runden kommen,dann könntet ihr ja ggf.Anspruch auf ALG - 2 haben !

Dann könntest du beim Jobcenter deinen Umzug beantragen,dazu solltest du aber einen festen Nachweis über den Beginn deiner Ausbildung haben,dann würde man dir schon sagen wann der Umzug dann gemacht werden könnte.

Dir würde dann ggf.auch eine Erstausstattung der Wohnung zustehen.

Wenn du jetzt schon umziehen willst,dann solltest du eine versicherungspflichtige Beschäftigung in Berlin nachweisen können bzw.zumindest eine feste Zusage von einem AG - der dich einstellen würde wenn du da wohnst.

Musst also mehr als 450 € pro Monat verdienen.

Wenn du deine Ausbildung schon fest hast,dann solltest du bis dahin weiterhin Anspruch auf Kindergeld haben,in der Ausbildung dann eh,solange du noch keine 25 bist.

Es muss der Familienkasse nur der Nachweis über eine Ausbildung erbracht werden,auch wenn es erst nächstes Jahr ist,der Beginn darf dann nur nicht zu einem früheren Zeitpunkt möglich gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich Wohngeld und wenn von der Wohngeldstelle gezahlt.

Das kannst du allerdings erst dann in Erfahrung bringen, wenn du eine Wohnung gemietet hast und weißt, was du an Miete zu zahlen hatst. Dann mit dem Mietvertrag zur Wohngeldstelle gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maccvissel
26.10.2015, 16:22

Ich fürchte, Wohngeld gibts in diesem Falle nicht. Bis zum Abschluß der Erstausbildung werden die Eltern zur Kasse gebeten - sofern Eltern vorhanden sind. Völlig Alleinstehende können natürlich staatliche Hilfe in Anspruch nehmen.

1