Frage von Deffault, 127

Bekomme ich das Geld wieder für einen Sachschadenunfall bei einer Klassenfahrt?

Guten Tag/Morgen oder Abend,

ich habe bei einer Klassenfahrt aus versehen eine Windenkurbel auf einem Segelboot ins Wasser fallen gelassen. Danach musste ich es natürlich Bar bezahlen, und da hat mir der Kapitän und meine Lehrerin gesagt das ich das Geld von der Versicherung zurück erstatten kann. Und das ist meine frage wie und wo muss ich nach fragen um das Geld zurück zubekommen. Ich bedanke mich schon mal im Voraus für eure Mühen.

Mfg Deffalut

PS: Es war vor etwa 2 Jahren und ich habe immer noch die Rechnung von dem Segelboot Besitzer als Beweis.

Antwort
von ThommyHilfiger, 65

Entweder hattet ihr eine schulische Haftpflichtversicherung oder du hast eine private. Beide bezahlen so einen Schaden, wenn es kein Vorsatz war. Aber nach 2 Jahren Wartezeit, das ist schon fast grotesk...

Kommentar von Deffault ,

Wo hätte ich den z.B. fragen müssen ? Also an wen hätte ich mich wenden sollen ?

Kommentar von Otilie1 ,

na an wen denn schon - an deine eltern vielleicht ?

Kommentar von Deffault ,

Oh danke ich wäre selber nicht darauf gekommen...-.- (Achtung Sarkasmus)

Meine Eltern haben noch weniger Ahnung davon.

Kommentar von FeeGoToCof ,

Wenn Deine Eltern noch weniger Ahnung davon haben (wie Du behauptest), wäre ich mir gar nicht so sicher, dass/ob sie eine Haftpflichtversicherung haben.

Tipp: Bitte mal ansprechen und abklären!!

Antwort
von AnnnaNymous, 58

Vor zwei Jahren? Da wird nicht mehr viel zu machen sein.

Antwort
von Messkreisfehler, 63

Nach 2 Jahren wird dir deine Versicherung keinen Cent mehr zahlen. So ein Schaden ist unverzüglich zu melden, nicht erst Jahre später.

Antwort
von Otilie1, 62

vor 2 jahren und jetzt erst willst du das geld erstattet haben ? das hättest du gleich melden sollen, jetzt wird wohl deine haftpflichtversicherung da nicht mehr mitmachen.

Antwort
von FeeGoToCof, 41

Warum wartest Du 2 Jahre, bis zur Geltendmachung?

Die Haftpflichtversicherung deckt solche Schäden ab.

Antwort
von Buerger41, 36

So ein Schaden ist der Schule zu melden. Das hätte also die Klassenlehrerin in die Wege leiten müssen. Tut sie es nicht, sollte sie vielleicht ihre Lehrerhaftpflicht benachrichtigen.

Auf Klassenfahrten haben die Lehrer eine Fürsorgepflicht.

Kommentar von Apolon ,

 Das hätte also die Klassenlehrerin in die Wege leiten müssen. Tut sie es nicht, sollte sie vielleicht ihre Lehrerhaftpflicht benachrichtigen.

hm...  da das Alter des Fragenden nicht bekannt ist, wissen wir nicht ob es sich um ein Kind, einen Jugendlichen oder einen Erwachsenen handelt.

Und daher kann man auch nicht erkennen, ob die Diensthaftpflichtversicherung der Lehrerin greifen würde.

Allerdings jetzt nach 2 Jahren, ist dies auch nicht mehr möglich.

Kommentar von Buerger41 ,

Das Alter des Schülers ist erst einmal für die Frage der Fürsorgepflicht der Lehrerin unerheblich. Im übrigen kann die Lehrerhaftpflicht durchaus noch greifen. Die Feinheiten sollten einem Spezialisten für den öffentlichen Dienst geläufig sein.

Antwort
von FreierBerater, 28

Vergiss es bitte! 

Du kannst keine Versicherungs-Regulierung nach 2 Jahren mehr erwarten!

Antwort
von JoachimWalter, 35

Haftpflichtversicherung.

Antwort
von buhler, 47

vermutlich zu spät

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community