Frage von magicmax187, 48

bekomme ich arbeitslosen geld wenn ich ihne wohsitz bin?

Antwort
von DerHans, 12

Du musst sicher stellen, dass du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst. Deswegen bieten caritative Organisationen an, Postfachadressen für Wohnungslose vorzuhalten.

Antwort
von frodobeutlin100, 5

Auch Wonsitzlose die einen Anpruch auf Arbeitslsoengeld erworben haben, können selbstverstädnlich Arbeitslsoengeld beziehen - es muss allerdings sichergestellt, dass man erreichbar ist, das heißt eine Postanschrift muss vorhanden sein an die die post der Agentur für Arbeit gescheickt werden kann und es muss sichergestellt sein, dass die Post auch beim Empfänger ankommt - dazu stlelen oft Teestuben und andere Organisationen für Obdachlose ihre Adresse zur Verfügung, die Post muss dann dort abgeholt werden ..

Antwort
von atzef, 28

Auch wenn du keinen Wohnsitz hast, hast du Anspruch auf ALG 1 oder 2.

Kommentar von DerHans ,

Ohne Wohnsitz ist die Verfügbarkeit stark eingeschränkt

Kommentar von atzef ,

Das kan so sein, muss aber kein Ausschlussgrund vom ALG 1 oder 2-Bezug sein. Du hast ja schon auf den Postfachservice hingewesen...

Antwort
von ParagrafenGold, 12

Ja bekommst du. Ich gehe davon aus das du ALg 2, also Hartz 4 meinst. Denn bei deinem Themen steht "Age" . Das heißt Arge und schon seit Jahren Jobcenter.

Auch ohne festen Wohnsitz steht dir Alg 2 in voller Höhe zu. Dein Alg 2 darf nicht wegen Minderausgaben gekürzt werden.

Du musst aber beim Bürgeramt als "ohne festen Wohnsitz" gemeldet sein. In deinem Personalausweis steht dann eben "ohne festen Wohnsitz" ( OfW ) oder nur der Name deiner Stadt.

Für das Jobcenter musst du in irgendeiner Form postialisch erreichbar sein. Irgendwo hin muss das Jobcenter deine Post senden können. Wenn du einen zuverlässigen, ehrlichen Freund hast, könntest du die Jobcenter Post auch an ihn schicken lassen.

Zum Beispiel dein voller Name, bei XY ( Freund ), Straße und Nummer, Postleitzahl und Ort.

Wenn du niemanden hast, dann sagst du dem Jobcenter das es deine Post immer im Jobcenter bereithalten soll und du sie dort abholen kannst. Dies darf nicht abgelehnt werden, da der Verwaltungsaufwand und die Kosten dafür gegen Null tendieren.

Du solltest dann aber mindestens einmal pro Woche beim Jobcenter deine Post abholen.

Antwort
von Ranzino, 33

Wohnsitz und Arbeitslosengeld ? nee

Kommentar von ParagrafenGold ,

Doch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten