Frage von bitchxdbitch, 54

Bekomme ich alimente auch wenn ich nicht mehr bei meine mutter wohne?

Ich lebe seit 2 monate nicht mehr bei meiner mutter. und sie bekommt alimente von mein vater. darf das meine mutter das behalten oder muss sie mir was davon geben ?

Antwort
von DerHans, 26

Wenn du volljährig UND noch in der Ausbildung bist, kannst du die Auszahlung an dich direkt verlangen. Aber erst von dem Zeitpunkt an, wenn der Zahlungspflichtige davon Kenntnis erlangt.

Aus der Vergangenheit kannst du nur versuchen, das Geld von deiner Mutter zu bekommen.

Antwort
von newcomer, 38

du meinst dein Vater zahlt Kindesunterhalt an deine Mutter obwohl du ausgezogen bist ?
Dann sag deinem Vater bescheid dass er dir das Geld überweist und gut ist

Kommentar von bitchxdbitch ,

Ich bin aber noch nicht volljährig.

Kommentar von newcomer ,

das hat damit nichts zu tun. Ich frage mich allerdings wenn du nicht volljährig bist wo du wohnst. Wer bezahlt die Miete und vor allem hat den Mietvertrag unterschrieben ?
Deine Mutter hat Anspruch auf Kindergeld von der Familienkasse aber den Kindesunterhalt bekommt im Prinip vor dem 18. Geb. dein Betreuer bzw Elternteil und ab 18 du selbst

Kommentar von auchmama ,

sorry @newcomer - aber mit 15 bekommt keiner irgendwelche Gelder einfach in die Hand gedrückt! Wie kommst Du da drauf? :-(

Kommentar von newcomer ,

@auchmama da geb ich dir 100% ig recht. Nun ist die Sache mit dem Heim auch bekannt.
Abhängig vom Alter erhältst du vom Heim selbst entsprechendes Taschengeld zur freien Verfügung.
Die Eltern müssen dann abhängig von ihrem bereinigten Netto entsprechenden Anteil an das Jugendamt zahlen.
Dies reicht aber in der Regel nicht um deinen Heimplatz zu finanzieren. Den Rest finanziert der zuständige Landkreis sprich Staatskasse

Antwort
von Wonnepoppen, 36

Wenn du nicht mehr bei ihr wohnst, steht es ihr nicht mehr zu!

Antwort
von auchmama, 30

Wie alt bist Du denn?

Gehst Du noch zur Schule? Machst Du eine Ausbildung? Was tust Du derzeit? Warum bist Du ausgezogen?

Ohne ein wenig mehr Hintergrund, kann man Deine Frage leider nicht beantworten!

Kommentar von bitchxdbitch ,

ok da hast du auch recht.

Was ich mache ist eigentlich sehr unintressant. Was wichtig ist, ist das ich 15 Jahre alt bin. Ich bin nicht von selbst ausgezogen, sondern meine Mutter und ich haben schon seit langen streit. Wir haben auch unterstützung von Jugendamt. Meine Sozialarbeiterin hat mich dann in ein Heim gesteckt, aber das ist nicht so das man von denen geld bekommt sondern man muss selbst klar kommen.

Kommentar von auchmama ,

Ah ja, dann wird sicher der Unterhalt von Deinen Eltern für die Heimkosten verwendet!

Du bist erst 15 und somit minderjährig! Wenn Du also nicht mehr bei Deinen Eltern wohnst, bleiben diese doch unterhaltspflichtig - sofern leistungsfähig natürlich. Irgendwer muss ja Deinen Heimaufenthalt bezahlen! 

Ob Dir ein kleines Taschengeld zur Verfügung steht, kannst Du mit dem Betreuer vom Jugendamt oder auch der Heimleitung klären!

So einfach wird Dir also keiner einfach irgendeinen Unterhalt in die Hand drücken, weil Du eben noch nicht voll geschäftsfähig bist!

Alles Gute

Kommentar von DerHans ,

Wenn du in einem Heim lebst, bekommt deine Mutter ja auch kein Geld mehr von deinem Vater für dich.

Sie muss im Gegenteil ebenfalls zahlen, wenn sie dazu in der Lage bist.

Du bekommst dann ein altersgerechtes Taschengeld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten