Frage von BadGalJasi, 55

Bekomme auf einem Nasenloch schon seit 1 Woche schlechte Luft?

Hallo,
wie ihr schon oben gelesen habt,bekomme ich auf einem Nasenloch schlechte luft (die linke)
Oft wenn ich mich hinlege bzw. schlafen gehe,bekomme ich schlechte Luft ... morgens,wenn ich aufstehe ...wirds schlimmer ... ich benutze immer ein Nasenspray und sprühe es mir 3 x am Tag in meine Nasenlöcher .. wenn ich es in meine nase sprühe..muss ich meine nase nicht putzen bzw. es geht garnicht  ... ich war schon 3 mal beim HNO-ARZT weil ich seit 5 Monaten eine krustige und blutige nasenschleimkonsidtenz hatte ... er meinte es sei eine hausstaubmilbenallergie ..4 Tage später hatte ich dann halt das problem)  bin dann wieder zum HNO-ARZT gegangen ..er hat nicht viel dazu gesagt ... er gab mir einfach ein heuschnupfenspray (habe aber kein heuschnupfen) dieser hat mir nicht weitergeholfen ...
was kann ich jz nun dagegen machen ? bin wirklich verzweifelt ..ich meine ich bin erst 12 :/

Antwort
von judita2016, 16

Ich kenne das Problem...Du solltest deinen Kopf höher lagern als den Rest deines Körpers, denn dann bekommst du besser Luft. Bitte nehme kein Nasenspray, das macht soooo schnell süchtig. Ich habe es erst garnicht bemerkt, da der Prozess schleichend verläuft. Irgendwann ist mir aufgefallen, dass ich ständig Nasenspray bei mir hatte und das schon über eine längere Phase von etwa 6 Monaten. Bitte pass in der Hinsicht auf, weil dort Stoffe
drin sind die (mit Absicht von der Pharmaindustrie) deine
Nasenschleimhäute dazu bringen immer mehr davon haben zu müssen. Bei mir hat ein kalter Entzug vom Nasenspray geholfen- die ersten 3 Tage ohne war es sehr schwer, aber dann wurde alles besser!

Ich bin übrigens auch auf Hausstaubmilben allergisch. Es gibt da solche Encasings für die Matraze als Schutzbezug vor Milben und auch für die Bettdecke und Kissen, das hilft mir echt gut.

Kommentar von BadGalJasi ,

danke für deine antwort :)

Antwort
von Schwoaze, 24

Lass Dich einmal austesten, worauf Du alles allergisch bist. Wenn es die Hausstaubmilbe ist, ... Grundreinigung, geeignete Matratzen... da gibt's doch einige spezielle Dinge für Allergiker, soweit ich unterrichtet bin.

Antwort
von stubenkuecken, 18

Das Nasensprays auf dauer schädlich sind ist bekannt. Das reduzieren dieser Art der Behandlung ist ein erster Schritt in Richtung Gesundheit.

Antwort
von Shany, 27

Salzlösung mal inhalieren mit der Nase zb

Gibt es in der Apotheke 

Antwort
von Katzenhai3, 17

Du hast sicher eine zu trockene Nasenschleimhaut. Versuchs mal mit einer Bepanthen - Nasensalbe aus der Apotheke. Vor allem lass die Nasentropfen weg, weil die die Schleimhäute austrocknen.

Kommentar von BadGalJasi ,

der arzt hat mir schon so ne minisalbe oder so gegeben ... die is aber schon leer ://

Kommentar von Katzenhai3 ,

Hol dir eine neue Tube. Ist ja nicht schädlich und pflegt die Nase.

Kommentar von BadGalJasi ,

okay

Antwort
von 6savage, 20

Nasenspray schonmal komplett weg, das macht sehr schnell abhängig. Ansonsten könnte es eine Entzündung in dem Bereich sein , Polypen sind auch möglich, oder schiefe Nasenscheidewand. Auf jeden Fall Arzt wechseln.

Antwort
von pythonpups, 17

Wechsel mal den Arzt.

Wenn's ein abschwellendes Nasenspray ist, setz es sofort ab. (Wenn's ein Antihistaminikum ist nicht.)

Nasenspülung mit isotonischer Salzlösung ist zwar eklig, kann aber echt helfen.

Antwort
von Wippich, 13

So hat das bei mir auch angefangen.Heute habe ich COPD ich würde mal den Arzt wechseln.

Antwort
von gpucpu, 23

Wechsel den Arzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community