Frage von rgamer1994, 116

Bekomm ich Arbeitslosengeld wenn ich noch zu Hause wohne?

Hallo,

Folgende Situation stellt sich bei mir dar. Ich habe bis Sonntag in einem Betrieb ein halbes Jahr lang auf Teilzeitbasis gearbeitet, bin jedoch zum Ende der Probezeit ohne Grund gekündigt worden. Nun habe ich außer einem 450€ Job keinen Verdienst mehr. (Dieser Job wirft im Monat etwa 360€ ab) Ich wohne noch zu Hause und meine Eltern beziehen noch Kindergeld für mich.

Habe ich trotzdem die Möglichkeit Arbeitslosengeld zu beziehen, bis ich im September meine Ausbildung anfange?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, Arbeitslosengeld, Kindergeld, 59

Wenn du mit Teilzeit eine versicherungspflichtige Beschäftigung meinst und nicht noch eine solche vorherige Beschäftigung innerhalb von 2 Jahren hattest,dann hast du die Anwartschaftszeiten für das ALG - 1 nicht erfüllt !

Dazu musst du wie gesagt innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr ( 360 Tage ) versicherungspflichtig gewesen sein.

Anspruch auf ALG - 2 vom Jobcenter hättest du nur gemeinsam mit deinen Eltern,weil du noch unter 25 bist und somit mit deinen Eltern eine so genannte BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) bildest,in dieser sind dir deine Eltern vorrangig zum Unterhalt verpflichtet,auch wenn du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung gehabt hättest.

Erst ab 25 würdest du deine eigene BG - bilden und unabhängig vom Einkommen und Vermögen deiner Eltern einen ALG - 2 Anspruch haben.

Kannst dir also nur wieder einen versicherungspflichtigen Job suchen,mit dem du dann mit deinem vorherigen Job auf min. 360 Tage kommen musst,dann hättest du für 6 Monate ( 180 Tage ) Anspruch auf ALG - 1.

Antwort
von Kleckerfrau, 63

Vor den Bezug des Arbeitslosengeldes müssen die Arbeitslosen die
vorgeschriebene Anwartschaftszeit erfüllt haben (§ 118 SGB III). Dafür
müssen die Arbeitslosen in den vergangenen 24 Monaten eine
versicherungspflichtige Beschäftigung von mindestens 12 Monaten
ausgeübt
haben. Außerdem dürfen die Arbeitslosen im letzten Jahr nicht mehr als 150
Tage gefehlt
haben.

Also nein für dich.

Antwort
von DerHans, 94

Hast du denn für den bisherigen Job Beiträge entrichtet? Für Alg 1 brauchst du 12 Beitragsmonate innerhalb der letzten 24 Monate.

AlG 2 erhältst du nur, wenn du "bedürftig" bist. Wenn du noch keine Berufsausbildung hast, sind in erster Linie deine Eltern für deinen Lebensunterhalt zuständig.

Ihr könntet dann nur als Familie geimeinsam AlG 2 beantragen.

Antwort
von mupsel, 45

Hast du vorher schon mal gearbeitet? Falls nicht, schauts schlecht aus - soviel ich weiß, musst du mindestens ein Jahr eingezahlt haben.

Antwort
von SiViHa72, 58

Wenn Du die Bedingungen für ALG 1 erfüllst: ja. Bei ALG 2 sieht es schon anders aus.

Antwort
von brennspiritus, 41

Nein, bei sechs Monaten Tätigkeit hast du die Anwartschaft nicht erfüllt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community