Frage von kurt2, 38

Beklagter Mitbewohner einer Wohngemeinschaft?

Die Mitbewohnerin unserer 2-Personenwohngemeinschaft hat mit dem Nachbarn einen Streit wegen ihrer Grundstücksgrenze zum Nachbarn, an welchem ich nicht beteiligt bin.

Nun hat der Nachbar uns beide verklagt.

Wie komme ich aus dem Rechtsstreit heraus?

Antwort
von chanfan, 27

Mit welcher Begründung dich denn mit? Das muss er erst mal begründen und dann beweisen können.

Ich würde mir da kein Kopf machen.

Kommentar von kurt2 ,

Ich soll ebenfalls verpflichtet werden Pflanzen aus dem Gartenanteil der Mitbewohnerin zu entfernen.

Antwort
von ErsterSchnee, 24

Miete? Eigentum? Worum genau geht es?

Kommentar von kurt2 ,

Ich habe einen Mietvertrag mit dem Haupteigentümer der Wohnung und bin zu 10 % Miteigentümer.

Antwort
von dandy100, 29

Weswegen hat er Dich denn verklagt?

Kommentar von kurt2 ,

Ich soll ebenfalls verpflichtet werden Pflanzen aus dem Gartenanteil der Mitbewohnerin zu entfernen und die Kosten mitzutragen,

Kommentar von dandy100 ,

Da Du, wie Du schreibst, nur zu 10%  Miteigentümer der Wohnung bzw. des Grundstücks bist, trägst Du auch, wenn überhaupt, nur 10% der Kosten.

Wahrscheinlich weiß der Kläger nicht welchen Anteil Du an der Wohnung hast und geht deshalb gegen Euch beide vor.

Lege Widerspruch bei Gericht ein und teile diesem die Besitzverhältnisse mit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten