Frage von RoniCangames, 13

Bekannter wurde vom Zug überfahren die Ärzte sagen nichts über die Leiche?

Moin Gestern wurde in Stendal ein bekannter von mir vom Zug überfahren die Mutter hat nur einen Anruf bekommen heute war die Trauerfeier ich hab nicht so viel mitbekommen aber sie können ihn nicht beerdigen ohne leiche wo ist die Leiche und es steht auch weder was in der Zeitung noch im Internet warum?

Antwort
von Tellensohn, 10

Liebe Roni

Leider ist der Anblick der Reste eines Menschen, der sich vor den Zug geworfen hat, nicht sehr angenehm.

Vielfach wird in solchen Fällen von den zuständigen Behörden davon abgeraten oder sogar gesagt, dass es leider nicht mehr möglich sei, den Verstorben zu sehen.

Glaub mir, dies ist für die Angehörigen besser so. Einen geliebten Menschen hält man besser so in Erinnerung, so wie man ihn gekannt  hat.

In der Presse gibt es eine interne Abmachung, dass man Suizide nicht bekannt macht. Es könnte einen Nachahmer-Effekt bei labilen Personen hervorrufen. Dies ist auch bewiesen. Deshalb auch jeweils die beschönigte Formulierung der Bahnen mit dem Wort "Personenunfall".

Ein sehr guter Freund von mir ist vor ein paar Jahren freiwillig aus dem Leben geschieden. Auch uns wurde geraten, ihn so in Erinnerung zu behalten, wie wir ihn kannten, es sei kein angenehmer Anblick (Er hat sich erhängt).

Niemand scheidet leichtfertig aus dem Leben. Dein Bekannter hat selber eine Entscheidung getroffen, die wir alle nicht nachvollziehen und die wir nur akzeptieren können.

Ich habe dann als letzter Dienst die Regelung seines Nachlasses übernommen.    

Bei meinem Kollegen wünsche ich mir nur, dass er die Ruhe und den Frieden gefunden hat, die er gesucht hat.

Ich wünsche Dir und allen Angehörigen die Kraft die es braucht, um diese Entscheidung zu akzeptieren.

Dein

Tellensohn

Antwort
von mexp123, 8

In der Zeitung wird über sowas eher weniger berichtet, da solche Geschehnisse häufig "trittbrettfahrer" (ich weiß jetzt nicht wie ich es anders sagen soll) animieren, sich auch vor einen Zug zu werfen (egal ob deinem Bekannter das jetzt versehentlich oder absichtlich passiert ist). Außerdem ist es doch auch diskreter so.

Antwort
von Liesche, 9

Die Leiche ist noch nicht freigegeben, sie muß erst in der Rechtsmedizin untersucht werden. Die Mutter kann sich doch bei der zuständigen Polizei nach dem Verbleib des Sohnes erkundigen. Die Trauerfeier war sicher intern in der Familie zum Gedenken!

Antwort
von Zumverzweifeln, 8

Die Leiche ist in der Gerichtsmedizin, dort wird geklärt, woran er genau verstorben ist.

In der Zeitung oder im Netz kann das auch später noch stehen.

Antwort
von myzyny03, 8

Von Leuten die sich vor den Zug werfen, steht nie was in der Zeitung. Noch nicht aufgefallen? Und im Zug reden sie immer nur von einer Betriebsstörung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten