Frage von username9999, 156

Bekannter hat teure Drohne zerstört, was soll ich tun?

Soll ich ihn jetzt zwingen, das zu bezahlen..?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 46

so wie ich die lage einschätze sitzt du etwas im dilemma.

du möchtest a.) deinen schaden ersetzt wissen, was ich sehr gut nachvollziehen kann aber auch b.) es dir mit deinem bekannten nicht vollends verscherzen.

mein vorschlag: bleib hart! fordere ihn auf, dir den schaden zu ersetzen! komm ihm aber dabei so weit entgegen, dass er sich nicht ruiniert... das könnte z.B. geschehen in dem du ihm zeit gibst... aber nicht so la la und irgendwie mal sehen etc. sondern ganz konkret butter bei die fische.

memen wir mal an, es ginge um 600 € dass du einfach sagst, 1 Jahr lang jeden Monat 50 € und die sache ist vom tisch... mach ihm aber auch klar, dass er sich dann gefälligst daran zu halten hat!

lg, Anna

Antwort
von Odenwald69, 83

wenn ihr kinder seit , zahlen die eltern , allerdings ist es ein unterschied ob das ding "abgestützt" ist oder jemand mutwillig es am boden zerstört hat.

Ausserdem warum gibst du jemand den deine sachen ?

Kommentar von augsburgchris ,

"wenn ihr kinder seit , zahlen die eltern "

Wieso sollten sie das tun?

Antwort
von gartenkrot, 48

Zwingen kannst du ihn nicht aber dich mal fragen warum er das teil kaputt gemacht hat. Ohne Grund wird er das nicht getan haben.

Antwort
von XHeadshotX, 87

Hast du ihn gefilmt, obwohl er das nicht wollte?

Nein, du sollst ihn zu gar nichts zwingen. Dafür ist die Polizei da (Sachbeschädigung), bzw. Versicherungschaden. Dokumentier einfach die Schäden.

Eigentlich sollte dein Bekannter selbst so viel sein, daß er Schadenersatz anbietet, wenn er das Teil kaputt gemacht hat (als Unfall). Aber zwingen, geht nicht.

Kommentar von username9999 ,

Nein, die Drohne hat keine Kamera

Kommentar von XHeadshotX ,

Ok, hab inzwischen unten gelesen was da los war. Aber wie gesagt, das ist ein Sachschaden, wo sich die Versicherung darum kümmern sollte.

Dokumentier die Schäden, such die Papiere von dem Teil zusammen (Kassenbeleg, etc.) Wo daraus hervorgeht, was das für ein Gerät ist, wie alt, und wie teuer. Den Rest müssen die dann abwickeln.

Wenn du selbst  versucht hast, Geld von ihm zu verlangen, kann das auch ganz schnell als Erpressung gewertet werden.

Wahrscheinlich hättest du wie bei einem Auto, auch im Vorfeld klären sollen, ob er mit so einem Teil überhaupt umgehen kann. Zum Glück war es "nur" die Hauswand. Je nach Größe des Teils hätte da nun auch jemand einen neuen Haarschnitt mit Riesenbeule haben können.

Antwort
von healey, 51

Wenn er dein Eigentum zerstört hat muss Er oder seine Versicherung den Schaden beheben ! Weigert er sich kannst Du auch ne Anzeige bei den Cops machen !

Antwort
von Shiranam, 63

Wie ist das denn passiert?

Absichtlich? 

Hast Du sie ihm überlassen?

Hast Du ihn damit geärgert?

Kommentar von username9999 ,

Er ist damit gegen eine Wand geflogen, nicht absichtlich denke ich. Ich hab ihn die Fernbedienung überlassen, weil er es auch mal wollte. Ich habe ihn nicht geärgert

Kommentar von Shiranam ,

Er wird doch bestimmt eine private Haftpflichtversicherung haben. Regelt das darüber.

Antwort
von frischling15, 62

Warum tat er dies ?

 Vermutete er ausspioniert zu werden ?

Kommentar von username9999 ,

Nein, ich hab ihn die Fernsteuerung gegeben

Kommentar von treppensteiger ,

Wenn das seine (seiner Eltern) Haftpflichtversicherung erfährt, zahlt sie dafür nicht. Er müsste das Gerät schon ohne deine konkrete Zustimmung erhalten haben. (selber weggeben = Zustimmung)

Antwort
von ersterFcKathas, 64

wenn er eine hapftpflichtversicherung hat soll er den schaden melden.. aber was heist... zerstört?? hat er es extra gemacht ?? ...     ist sie bei ihm abgestürzt ??

Kommentar von username9999 ,

Er hat sie gegen eine Wand fliegen lasse

Kommentar von augsburgchris ,

"hapftpflichtversicherung"

Ernsthaft?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten