Frage von lucydelane, 98

Bekannter bewahrt Geldkassette vom Freund für 2 Tage. Polizei macht Wohnungsdurchsuchung und findet in dieser Kassette 396g Amphetamine. Welche Strafe?

Antwort
von Pudelwohl3, 82

Strafzumessungen hängen von so vielen Faktoren ab, dass man das nach Deinen spärlichen Angaben nicht seriös beantworten kann.

Fakt ist, dass 396 g eine erhebliche Menge ist und eine nennenswerte Freiheitsstrafe im Raum steht.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 43

Bekannter bewahrt Geldkassette vom Freund für zwei Tage...

Ja, ja...diese oder vergleichbare Sprüche fallen immer wieder, wenn bei man den Durchsuchungen was findet. Glauben tut sie kaum noch einer. 

Dein Bekannter sollte sich bei dieser Menge, eine "nicht geringe Menge", auf eine Freiheitsstrafe einstellen. § 29 a BtMG sieht mindestens 1 Jahr vor. 

Antwort
von seife23, 29

Erstmal, wenn er unschuldig ist, kann er seinen Kumpel immer noch ans Messer liefern. Mit Pech unterstellt ihm der Richter dann jedoch fahrlässiges handeln, weil man nicht ohne zu wissen was drinne ist einfach eine Geldkassette annimmt. Tut er das nicht kann er vielleicht trotzdem Glück haben:

Wenn es sich bei den 396g um die Gesamtmenge handelt, sollte er darauf bestehen, dass nur der psychoaktive Reinstoff zur Strafe gestellt wird. In der Regel sind die Polizisten gezwungen das reine Amphetamin zu isolieren und dann fällt die Menge manchmal bis zu 10-fach geringer aus. 

Wenn man andere Menschen in dem Geschäft verrät, kann man vielleicht einen "Deal" machen.

Auch Geständnis und Einsicht, können im Falle einer sicheren Schuld die Strafe reduzieren. In jedem Fall würde ich in einen guten Rechtsbeistand investieren, es geht immerhin um seine Freiheit und da wäre mir persönlich nichts zu teuer oder zu aufwändig. Mit dem Anwalt kann er dann auch die Strategie besprechen und wenn er Ersttäter ist, hat er sicher noch gute Chancen.

Antwort
von peterobm, 36

klar, gleich mit Schlüssel. Kommt ganz drauf an ob dir Handel unterstellt wird.

Antwort
von jcob21, 12

Oh je ich glaub als Eigenbedarf geht die Menge nicht mehr durch...tja die Strafe hängt u.a. von der Aussage deines Freundes ab,ob er sagt dass es seins ist oder ob er ne Aussage nach Paragraph 31 macht also gegen den anderen aussagt.

Vll. Hat er noch ne Chance auf Bewährung wenn er noch nie straffällig geworden ist,sonst haft denk ich.

Und wenn dein Kumpel den 31er macht hat er ne Chance auf Strafmilderung aber der andere Typ hat dafür auch n verfahren am Hals..

 ich würde ihm raten es auf sich zu nehmen weil sonst is er in dem milieu bei allen untendurch

Antwort
von RobertLiebling, 35

Interessant wäre die Vorgeschichte. Wohnungsdurchsuchungen werden ja nicht nach Lust und Laune, sondern bei schon eher konkretem Verdacht angeordnet. Also: Welchen Grund hatte der Durchsuchungsbeschluss?

Zweitens kommt es darauf an, ob Dir jemand diese Story abnimmt. Für mich klingt sie nicht gerade plausibel, aber vielleicht erwischst Du ja einen gutmütigen Staatsanwalt und einen wohlwollenden Richter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten