Bekannte/Freundin verraten oder doch nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

Anscheinend hat deine freundin massive probleme..diese dinge nimmt man ja zur beruhigung bei anstzuständen.und die machen schnell abhängig.nun,ich fände es im prinzip richtig,dass zu melden..moralisch und ethisch gesehen..würde ich erstmal versuchen,mit ihr zu klären,warum sie damit angefangen hat und ihr dringenst raten,sich hilfe zu suchen.mal abgesehen davon,ist es wirklich gefährlich diese medis zusammen zu nehmen!!wenn sie stur bleibt,würde ich zu ihr sagen,dass du dich um sie sorgst und sie dabei ist,sich zu zerstören und du es aus diesem grund melden wirst,wenn sie nicht aufhört.und ihr auch sagen,dass der betrug ohnehin bald auffällt..denn auch apotheker werden misstrauisch irgendwann,wenn sie sehen dass zu schnell hintereinander rezepte verschrieben werden.irgendwann fällt das auf!so in der art würde ich es machen..ehrlich,ruhig und verständnisvoll,aber mit nachdruck..aber das musst du entscheiden..lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lillyrose91
22.11.2015, 01:10

mh, danke für deine Antwort! ☺ wie gesagt, ich tue mich mit einer Entscheidung sehr schwer. Aber ein Gespräch hat sicherlich noch keinem geschadet. Sie nochmal drauf ansprechen, werde ich wohl aufjedenfall. Danke!

1
Kommentar von lillyrose91
22.11.2015, 01:38

Dankeschön, das ist so lieb von dir. Deine Worte, haben mich auch nochmal darin bestärkt, das es richtig sein wird, etwas zu tun. Danke nochmal! ♡

1

Auweia, deine Freundin hat massive Probleme. Rede wenn es geht zuerst mit ihr. Sage ihr dass das nicht ewig so weiter gehen kann, diese Medikamente sind sehr stark und haben auch Nebenwirkungen. Sie nimmt doch tagsüber auch ihre Dosis, da kann sie eine Gefahr für Patienten werden. Die Konzentration ist doch nicht mehr gewährleistet, was ist wenn sie Patienten mal falsche Medikamente aufschreibt? Sie muss vielleicht jemandem Blut abnehmen und zittert dabei. Das geht vermutlich gar nicht mehr so lange und die Apotheker schöpfen Verdacht. Wie finanziert sie das alles? Wenn du mit ihr redest ist vermutlich dann die Freundschaft kaputt, aber den ganzen Betrug decken und sie weiter in der Arztpraxis arbeiten lassen, da wäre es mir auch gar nicht wohl. Aber natürlich liegt die letzte Entscheidung bei dir. Ich nehme an die Freundin hat medizinische Praxisassistentin gelernt wie ich. Ihren Job ist sie früher oder später sowieso los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lillyrose91
22.11.2015, 21:22

Ja, hast recht. Ich werde erst einmal mit ihr reden. NaJa, sie sagte sie nimmt sich immer Patienten, die von der Zuzahlung befreit sind. Von daher muss sie ja gar nichts zahlen für das ganze. LG und auch Danke für deine Antwort! ☺

0

Spreche sie doch direkt auf ihre Tablettensucht an. Sage ihr auch, dass wenn sie selber nichts unternimmt du sie auffliegen lässt. Ich würde an deiner Stelle auch mal zu einer Beratungsstelle gehen. Die könnten dir auch Ratschläge geben wie du vorgehen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lillyrose91
22.11.2015, 01:02

guter Tipp mit der Beratungsstelle! danke dir! ☺

0

Ich würde sie auch melden weils einfach Betrug ist. 

Ist für dich nicht einfach aber tu es einfach ist vlt besser so?:(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lillyrose91
22.11.2015, 21:25

Ja, mal schauen. Ein Gespräch mit ihr, wäre denke ich, erstmal das beste.

0

Melde sie anonym bei ihrem Chef. Was die macht ist Betrug und gehört fristlos gekündigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lillyrose91
22.11.2015, 21:24

Hast schon recht und sehe ich auch so. Aber ich will nicht das sie auch noch ihren Job zusätzlich verliert. Deswegen rede ich morgen erst einmal selbst mit ihr und versuche ihr zu erklären warum sie damit aufhören muss.... .

0

... gute Frage definitiv :D

Ich würde mit Ihr persönlich reden... ihr zumindest die Möglichkeit geben das von selbst zuzugeben.

Das Verhältnis zwischen euch wird wahrscheinlich darunter leiden, aber mir persönlich wäre das lieber als hinter meinem Rücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lillyrose91
22.11.2015, 01:08

Gut, hast du ja recht. Und was wenn sie sagt, ach ich mach das schon so lange, bin bis jetzt nicht aufgeflogen und du als Freundin wirst mich jawohl nicht verraten. Soll ich denn sagen, doch wenn du damit nicht aufhörst, sage ich was?!

0
Kommentar von lillyrose91
22.11.2015, 01:13

Okay, werde es wohl mal mit einem Gespräch mit ihr versuchen! Wird nicht einfach, denke ich. Dankeschön! ☺

1

Das ist echt schwer.... pezten ist auch sche*** und sie warnen, weil sie 100% dich anmaulen wird. Vielleicht ihre Eltern darüber informieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lillyrose91
22.11.2015, 01:01

Ebend. Deswegen überlege ich ja. Ihre Eltern kenne ich dafür leider nicht gut genug um über sowas zu sprechen....

0