Frage von Impaact, 78

Beitritt in eine Armee zur Terrorbekämpfung?

Hallo Gutefrage.net,

ich habe bereits sehr lange den Wunsch gegen Terrorismus zu Kämpfen. Leider kann ich nicht zur Bundeswehr, da ich ein Loch im Trommelfell habe was vor kurzem Operiert wurde.

Jedenfalls höre ich auf der Seite leider nicht so viel wie auf meiner Gesunden Seite...

Nur möchte ich unbedingt in den Krieg gegen den Terror ziehen, weiß aber nicht was ich machen kann.

Ich möchte nicht mehr Hilflos zuschauen müssen wie in anderen Ländern Anschläge passieren und schweigend auf einen Anschlag in Deutschland warten...

Ich möchte was dagegen unternehmen.

Aber mir fällt nichts ein, wo ich anfangen könnte mit meinem Ohr. Bundeswehr geht definitiv nicht. Fremdenlegion wird auch schwierig mit dem Ohr...

Habt ihr vielleicht eine Ahnung was ich machen kann?

Mit freundlichen Grüßen,

Impaact

Antwort
von Nightythehawk, 67

Lern einen technischen Beruf und werde ziviler Mitarbeiter bei der Bundeswehr und unterstützt unsere Leute.

Kommentar von Impaact ,

Ich bin leider "nur" Hauptschüler mit Qualifikation zur mittleren Reife.
Kurz und knapp: Ich hab nicht so viel Auswahl.

Kommentar von Nightythehawk ,

Das ist nur eine Ausrede... ich war auch Hauptschüler und hab mein FOS nachgeholt... Es ist ein Unterschied ob man es versucht oder lieber den leichteren Weg nimmt und sagt... ne kann ich nicht....

Kommentar von Superstudent ,

Da gebe ich dem Vorredner Recht und zwar uneingeschränkt. Das Bildungswesen in Deutschland bietet heute so viele Möglichkeiten, aber am Ende bestimmt man selbst, was man aus sich macht. Das gilt unabhängig vom konkreten Beruf. Man sollte also versuchen seine Auswahl zu erhöhen, erst recht wenn man noch jung ist.

Antwort
von Superstudent, 58

Überlasse das Kämpfen an der Front doch denen ohne gesundheitliche Defizite - dort geht man sonst nämlich schnell drauf.

Es gibt genug andere Positionen, wo man tätig werden kann, z.B. in den Sicherheitsbehörden. Das setzt aber eher intellektuelle als physische Kräfte voraus. Dort spielen solche Dinge wie das Ohr eine untergeordnete Rolle. Bei gleicher Qualifikation dürfte man sogar bevorzugt genommen werden.

Kommentar von Impaact ,

Mag sein, dass man da schnell draufgehen kann. 
Ich fürchte den Tod nicht. 
Solange ich weiß, dass ich für das Richtige gekämpft habe oder kämpfe ist mir das viel mehr wert als mein Leben.
Solange ich weiß, dass ich was verändern kann möchte ich dies auch tun.

Kommentar von Superstudent ,

Man muss immer auch realistisch bleiben. Du hast nun einmal das Problem mit deinem Gehör, wodurch es andere Menschen gibt, die für diese Tätigkeit besser geeignet sind. Im Kampf des 21. Jahrhunderts geht es weniger um Todesmut, als darum seine Aufgabe perfekt durchzuführen und darum, dass sich die anderen komplett auf dich verlassen können. Wenn du sie im Zweifel nicht hörst kann das schreckliche Konsequenzen haben, nicht nur für dich, sondern für das gesamte Team.

Wahrscheinlich bewirkt man aber sogar mehr, wenn man im Hintergrund arbeitet und dieser Weg steht dir absolut offen. Dort könntest du 100% bringen.

Kommentar von Impaact ,

Nur wie kann ich bei Sicherheitsbehörden arbeiten, wenn ich nur ein Hauptschulabschluss habe?

Kommentar von Superstudent ,

Zunächst einmal, wie alt bist du? Unabhängig davon kann ich dir aber sagen, dass du für jeden Berufswunsch bereit sein musst, Opfer zu bringen. In diesem Fall z.B. einen höheren Schulabschluss nachzuholen oder dergleichen. Außerdem sollte man sich nicht so sehr auf eine Sache festlegen, man hat ja schließlich sowieso keine Garantie dafür, dass man in diesem Bereich einen Job bekommt. 

Antwort
von checker16385, 70

du WILLST in den krieg :( glaub ich nicht nach 6monaten afghanistan willst du aus dem loch nur noch weg  (auserdem ist es lebensgefährlich)  du könntest beim bund vll. dronen steuern oder in der it abteilung arbeiten geheimdienst könnte auch was sein

Kommentar von Impaact ,

Ich denke wenn ich das jetzt schreibe denkst du: "Du warst nicht da, du weißt nicht wie das ist!" Und du magst vielleicht auch recht haben.
Jedoch weiß ich das es gefährlich ist und für manch einen ziemlich viel an der Psyche verändert.
Ich jedoch bin anders. Ich laufe nicht vor der Gefahr weg, sondern ich gehe auf sie zu. 
Ich will definitiv was dagegen unternehmen. 

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Wenn jeder so denken würde wie du, dann würde niemand mehr was machen! Na klar ist es schlimm, aber einfach zu zusehen und hier anderen Leuten die was dagegen tuhen wollen, zu sagen es ist schrecklich, hilft auch nicht weiter. Jeder der im Ausland Kämpfen geht für andere, ist ein Ehrenmann und sollte mehr gefeiert werden als jeder Sänger usw.! 

Kommentar von Impaact ,

Danke NinetailedFox21, so sehe ich das auch.

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Hast mein Respekt. Wieso kannst du denn nicht wegen dem Operierten Trommelfell zum Bund? Weil es leicht wieder aufplatzen kann bei Schüssen & Explosionen oder wie? 

Kommentar von Impaact ,

Das Problem hierbei ist, ich war in OP da ein Gehöraufbau stattfinden sollte.
Jedoch wurde bei einer 2. OP direkt hinten dran festgestellt, dass ich durch die Chronische Mittelohrentzündung ein Loch im Gleichgewichtsorgan hatte woraufhin dieses Loch geschlossen wurde.
Und durch die Entzündung konnten sie keinen Gehöraufbau durchführen.
In 12 Monaten hätte ich eine Kontroll OP gehabt bzw habe ich eine.
Aber nach der OP höre ich noch schlechter.

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Solange du mit dem einen Ohr noch gut hören kannst und mit dem anderen ein bisschen, dann geht das doch. 

Kommentar von checker16385 ,

es ist ja nicht so gemeint das niemand zum militär soll nur man soll sich das nicht so einfach vorstellen man geht nicht einfach in ein kriegsgebiet erledigt seine aufgabe und geht wieder nach hause ins sichere deutschland so läuft das nicht. auch wenn jezt kommt einer muss es ja machen spätestens wenn du verwundet bist und im sterben liegst denkst du warum bin ich kein tischler oder bäcker oder etc geworden

Kommentar von Impaact ,

Du scheinst mich nicht zu kennen, was ja auch Online nicht abwegig ist. Würdest du mich kennen, würdest du wissen was ich meine wenn ich sage: Ich habe keine Angst in solchen Gebieten zu sein.
Ich bin viel zu oft in Gefahr gewesen (auch Lebensbedrohlich) und trotzdem habe ich es wie ein Mann genommen ohne Angst.
Wenn ich von etwas überzeugt bin, setze ich es auch durch.

Kommentar von Justaskingmanw ,

Würde gerne hören was für Situationen das waren. 

Kommentar von checker16385 ,

ja das ist klar nur man darf sich sowas nicht zu einfach vorstellen das  ist wie die ISAF mission schau ich und alle anderen haben gedacht das man da reingeht ein parr schulen und brunnen baut und dann da wieder rausgeht nach dem die ersten brunnen und schulen zerstört wurden mussten auch wir uns schützen so wurden immer schwerere geschütze in diesem land aufgefahren und die gegenseite genauso das problem ist einfach kameraden lassen ihr leben für dieses land und es bringt nichts es ist im prinzip alles so geblieben wie vorher immer noch terroristen 

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Nein, wenn ich im Bund wäre und sterbend und verwundet im Ausland liegen würde, würde ich zwar über alle meine geliebten Menschen nachdenken, weil ich jetzt gehe ABER ich wäre stolz auf mich und ich bin nicht FÜR NICHTS GESTORBEN! Du hast in dem Moment die ganze Welt sicherer gemacht, vielleicht auch nur ein kleines bisschen. Wie gesagt nicht jeder denkt so wie du. 

Kommentar von checker16385 ,

Nein, wenn ich im Bund wäre und sterbend und verwundet im Ausland liegen würde, würde ich zwar über alle meine geliebten Menschen nachdenken, weil ich jetzt gehe ABER ich wäre stolz auf mich und ich bin nicht FÜR NICHTS GESTORBEN! Du hast in dem Moment die ganze Welt sicherer gemacht, vielleicht auch nur ein kleines bisschen. Wie gesagt nicht jeder denkt so wie du. klar denkst du da nicht wärst du becker geworden das würde ich auch nicht denken aber im nachhinein würdest du das sagen weil wenn dein tod nichts gebracht hat war er sinnlos

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Er hat ja aber was gebracht. 

Kommentar von Justaskingmanw ,

Ich glaube nicht, dass du so denkst wenn du unglaubliche Schmerzen hast und siehst wie deine Kameraden getötet werden. Oder vielleicht sogar gefoltert wirst, aber gut hinter einer Tastatur kann jeder den Helden spielen.

Kommentar von Impaact ,

Wenn du mich so verurteilst, dann bitte lese was anderes und schwing du nicht so große reden.
Ich weiß ja nicht ob dir so etwas passiert ist aber Urteile niemals über andere wenn du nichts von ihnen weißt.
Ich verurteile dich nicht dann verurteile du mich auch nicht.
Gute Nacht dir noch!

Antwort
von Dthfan00, 57

Werde Punk, so wie ich (ich bin auch "behindert" und kann nich zum Bund)

Schick mir einfach ne Freundschaftsanfrage mit PN wenn du mehr erfahren willst

LG

Dthfan00

Kommentar von Impaact ,

So nett ich das auch finde, aber ich bin weder Sympathisant für Radikale Punker, Nazis oder Terroristen. 
Ich bin gegen alles was Radikal ist und ich glaube als Punker würde ich nicht gut sein. 
Zumal mir das ganz und gar nicht gefällt. 
Aber hey: ist jedem selbst überlassen.

Kommentar von Dthfan00 ,

Da hast du auch wieder Recht, jedem das was ihm gefällt, war nur ne idee.

Nee, n nazi sympathisant bin ich auch definitiv ned ;)

Hoffe du findest noch was.

So long 

Dthfan00

Kommentar von Impaact ,

Danke das du meine Antwort nicht als Beleidigung gesehen hast :)

Kommentar von Dthfan00 ,

Bitte ;)

Wieso sollte ich auch :))

Antwort
von Justaskingmanw, 78

Nirgendswo. Es wäre außerdem unnötig da Flieger,Drohnen und Raketen das schon regeln. Und man kann nicht viel machen, der Krieg geht solange wie Amerika und co. es wollen.

Kommentar von checker16385 ,

stimmt nicht nehmen wir das beispiel IS wenn niemand ihnen  mehr folgt weil sie von den deutschen,amerikanern,franzosen und dem rest der nato gejagt werden  sind die islamisten auch am ende

Kommentar von Justaskingmanw ,

Ja, glaubst du wirklich das würden die machen ? Der Waffenexport ist einfch eine viel zu große Einnahmequelle. Da möchte niemand was stoppen. 

Kommentar von NinetailedFox21 ,

Die machen das weil es so unglaublich viele Rohstoffe in Syrien Afghanistan usw. gibt. Außerdem ein bisschen Menschlichkeit sollte hoffentlich auch existieren. 

Kommentar von Superstudent ,

Die ist hoffentlich klar, dass die Konfliktparteien in Syrien kaum in den Genuss westlicher Waffenexporte gekommen sind. Dort wird mit allerlei altem Krempel gekämpft, aber sicher nicht mit deutschen Leo-Panzern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community