Frage von marlonz, 91

Beitragsservice in Ausbildung ohne Zuschläge?

Hallo,

ich bin aktuell in der Ausbildung und im Sommer fertig. Ich wohne seit August alleine und habe nach Mietausgaben usw etwa 200-300€ im Monat, was immer gerade so reicht.

Meine Eltern zahlen die Miete der Wohnung von 500€, dafür behalten Sie allerdings das Kindergeld und ich muss rein vom Gehalt auskommen. Also meine Eltern geben mir das Geld damit ich das dem Vermieter gebe! Bin komplett alleine und selbstständig im Mietvertrag ohne Eintragung der Eltern oder ähnliches.

Davon muss ich allerdings auch Internet, Strom usw zahlen, weshalb am Ende des Monats auch nie etwas über bleibt.

Nun habe ich Post vom Beitragsservice (früher wohl GEZ) bekommen. Sie wollen von mir 105€ oder sowas haben, was ich aber nicht habe, da ich ja nichts in der Ausbildung verdiene und gerade selber so klar komme mit dem Geld.

Auf der Rechnung steht nur ich soll das Begleichen und das es wohl Rückstehende Rechnungen sind oder sowas, hatte aber bisher keine Post von denen bekommen und leider auch nicht mit einbedacht (einfach vergessen...)

Ich habe mich auch bereits auf deren Webseite umgeschaut und es gibt ja die Möglichkeit da raus zu kommen, allerdings nur wenn man Zuschläge vom Staat bekommt oder ähnliches... das Problem ist, Wenn ich das Zahlen muss, dann bräuchte ich diese Zuschläge, sonst halt nicht, denn ohne das, was ich denen Zahlen muss, komme ich gerade klar. Kommen diese Kosten des Beitragsservices hinzu, kann ich nicht mehr klar kommen mit dem Geld.

Hat damit jemand Erfahrung? Anträge zur "Befreiung" gibt es nur wenn man auch gefördert wird. Ich WILL aber nicht vom Staat leben und bin eigentlich bisher froh gewesen das ich es so schaffe...

Bin übrigens Volljährig (22)

Antwort
von blackforestlady, 46

Wenn Deine Eltern die Miete bezahlen, dann musst Du doch mehr zur Verfügung stehen haben wie nur die oben genannte Summe. Eltern reden, damit sie Dir das vorstrecken und dann kannst es Deinen Eltern in Raten abzahlen. Dann jeden Monat die Gebühren für den Beitragsservice bezahlen, ansonsten kommt wieder so ein Brief,

Kommentar von marlonz ,

Naja, aber ich habe ja auch andere kosten wie z.B. Handy Vertrag, Internet, Strom, Auto usw... das ist alles genau so, das ich am Ende des Monats genau 0€ habe. Teilweise war ich aber auch schon im Minus weil es halt knapp ist, vor allem wenn was kaputt geht, wie z.B. mein Handy...

Bräuchte dringend neue Klamotten, kann mir aber keine leisten... Meine Eltern können auch nicht mehr zahlen.

Kommentar von blackforestlady ,

Wenn Du Internet hast, warum noch ein Handy Vertrag. Da gibt es bestimmt eine Alternative, man muss nicht überall sein um in das Internet zu gelangen. Wenn alle Stricke reißen, dann musst Du das Auto verkaufen und mit Bus und Bahn fahren. Man kann in der Ausbildung nicht alles haben, dann muss auch mal auf Dinge verzichten können. Auto ist dann gewährleistet wenn man es sich erlauben kann, spätestens dann wenn man eine Vollzeitstelle hat.

Kommentar von marlonz ,

Bus und Bahn ist hier schlecht möglich, da hier nicht mal einer fährt. Und Bahn gibs hier eh nicht aufm Land.

Handy Vertrag habe ich schon lange und der Vertrag läuft auch bis Oktober noch. 

Und wie gesagt würde es alles passen wenn diese kosten nicht auch noch oben drauf kämen. Das Auto ist übrigens Leasing und kann nicht einfach Verkauft werden. Würde aber ja wie gesagt alles eigentlich passen... nur wenn das noch dazu kommt halt nicht mehr.

Außerdem muss ich ja auch irgendwie Einkaufen, und über Bundesstraßen mit dem Fahrrad oder Landstraßen 20km zum Einkaufen geht halt auch alles nicht ganz so gut.

Antwort
von maja11111, 19

nun deine eltern zahlen deine miete, wahrscheinlich mehr als sie dir überhaupt geben müssen. du hast einkommen und bekommst kein bab oder bafög. somit bist du beitragspflichtig. seit august hattest du die pflicht also anzumelden. sei froh das du noch kein verfahren für eine ordnungswidrigkeit erhalten hast.

also stelle einen antrag auf ratenzahlung und sieh zu das du deine kosten jedes vierteljahr pünktlich zahlst.

maximal kannst du einen antrag auf härtefall stellen. ob der bewilligt wird bei der höhe deines einkommens, ist eine andere frage.

Kommentar von marlonz ,

Was bedeutet genau Antrag auf Härtefall?

Das Problem ist, ich kanns nicht zahlen, wovon?

Und es wäre auch irgendwie so ein Sinnloses Verfahren, denn wenn ich es zahlen muss, dann müsste ich das halt so machen das ich,

1. Wenn ich zahlen muss = kann ich nicht = Brauche hilfe vom Staat
2. Wenn ich dann Hilfe kriege, brauch ich eh nicht mehr zahlen
3. Dann brauch ich die Staatliche Hilfe auch wieder nicht mehr

Kommentar von maja11111 ,

du bist verpflichtet zu zahlen. du zahlst von deinem einkommen, punkt. 1. wenn du zahlen musst, dann wirst du zahlen. dabei ist es uninteressant ob du hilfe vom staat brauchst oder nicht. du wirst zahlen.

2. wenn du hilfe vom staat bekommst, dann musst du noch immer zahlen. du bist solange verpflichtet zu zahlen bis du einen antrag auf befreiung stellst und dieser bewilligt wurde. für den zeitraum der für dich bewilligt werden könnte an sozialgeldern - nämlich vielleicht ab dato - für diesen zeitraum kannst du befreit werden. für den rest bleibst du beitragsschuldner und wirst es zurückzahlen

3. ist blödsinn was du redest, da es keinen sinn ergibt.

die entscheidung ob du hilfe beantragst, befreiung für die zeiträume die du beantragt hast etc - das ist deine entscheidung. es war auch deine entscheidung schulden zu machen in den letzten 6 monaten.

ein antrag auf härtefall kann stellen wer denkt das er  zu wenig einkommen hat.

Kommentar von marlonz ,

Zu 1. Wenn ich Hilfe vom Staat bekomme brauche ich ja nicht mal mehr zahlen, kriege aber dann trotzdem das Geld oder wie? Das wäre ja sinnlos... weils man sich dann ja im Kreis dreht. Weil, Kein Geld = Staat = Wenn staat dann kein zahlen = Staat sinnlos = keine hilfe nötig.

Sobald ich das vom Staat hätte, könnte man befreit werden wenn man das vorlegt, daher ist das vom staat danach ja auch wieder sinnlos.

Warum ergibt 3. also kein Sinn? Denn die Hilfe vom Staat bräuchte ich ja nur, wenn ich noch mehr kosten hätte, vorher nicht. Wenn ich aber die Staatlichen hilfe hätte, brauche ich laut Befreiung wiederrum nicht zahlen.

Dann werde ich einfach einen Härtefall beantragen. Ab Sommer würde es ja gehen. 

Kommentar von maja11111 ,

nicht alles was du vom staat bekommst, ist befreiungswürdig. bezug von al1 oder wohngeld bespweise bringt dir keine befreiung. du brauchst bafög oder bab. wenn du das nicht vorzeigen kannst, gibt es keinen  grund für eine befreiung. befreit wird nur auf antrag. nur der bezug von leistungen befreit dich nicht.

wer keine leistungen bezieht ist nicht bedürftig und muss zahlen. auch wenn du befreit wirst ab heute, weil du ab heute leistungen beziehst, musst du trotzdem die schulden von gestern bezahlen.

sicher kannst du einen härtefall beantragen. wenn du allerdings auf leistungen verzichtest, wirst du wieder nicht befreit. selbst wenn du ein härtefall wärest, müsstest du noch immer die kosten der vergangenheit tragen. und das heute und nicht im sommer.

such dir jemand, der dir beim klar denken hilft, du redest wirres zeug.

Antwort
von XC600, 4

du hättest es zahlen müssen seit August , also seit dem du alleine lebst ........... scheinbar hast du es "vergessen" dich anzumelden , tun ja viele ;) ;) ............ aber das nützt nix , irgendwann finden sie dich und dann kommt halt die Nachzahlung .......... da wirst du nicht drumrum kommen , die holen sich ihr Geld schon ............... und ob du Fernseh schaust oder nicht spielt auch keine Rolle , die Abgabe wird pauschal pro Haushalt erhoben ...

Antwort
von DesbaTop, 54

Du kannst den Betrag in Raten abbezahlen. Der kleinste Betrag ist 10€/Monat

Kommentar von marlonz ,

Wo geht das? Im Brief steht 105 innerhalb von 2 Wochen zu zahlen

Kommentar von DesbaTop ,

Das ghet schriftlich. Schreib ihnen, dass du in der Ausbildung mit eigenem Haushalt bist. Es ist dir daher leider nicht möglich den Betrag auf einen Schlag zu zahlen. Dann biete denen eine Ratenzahlung an.

Für gewöhnlich stimmen die zu, da die das Geld ja haben möchten. Und wenn es anders nicht geht ist das halt einfach so

Kommentar von marlonz ,

Naja wenns nicht anders geht, dann kann ich halt nichts zahlen... Aber die 105€ werden doch von Monat zu Monat mehr oder nicht?

Was kostet denn 1 Monat sonst und warum muss ich den Quatsch überhaupt zahlen obwohl ich nicht mal Fernseh gucke...

Ich kann denen 10€ gerade so zahlen, wenn überhaupt... muss dann halt paar Tage nur von Brot leben dann kommt das hin... Gibt es da keine Befreiung in der Art, wenn man zu wenig verdient?

Ich meine, nur weil ich nicht vom Staat lebe, heißt es ja nicht das ich Geld habe...

Kommentar von DesbaTop ,

Ruf doch einfach mal da an und frag nach. Das sind keine Unmenschen. Du musst den Beitrag zaheln, weil es garnicht mehr um Fernsehen geht. Es geht um den Haushalt an sich. 1 Beitrag pro Haushalt. Sonst such dir doch einen WG-Partner. Damit würde einiges leichter werden, nicht nur die Sache mit der GEZ

Kommentar von marlonz ,

Aber wofür MUSS man das Zahlen? Das verstehe ich nicht... was ist der Sinn dahinter und WOFÜR zahle ich das? Da habe ich doch gar nichts von oder?

Kann mir doch leider schlecht mein Schlafzimmer mit einem WG-Partner teilen... wie soll das gehen

Kommentar von DesbaTop ,

Für den Haushalt und die potentielle Möglichkeit die Sender nutzen zu können. Du hast davon, dass ARD, ZDF und WDR werbefrei bleiben

Kommentar von nope23 ,

sind sie ja nichtmal...

Kommentar von marlonz ,

Werbefrei? Und warum sehe gibs da manchmal Werbung? Wo ich noch Zuhause gewohnt habe, kam da dauernd Tatort Werbung und son kram...

Außerdem gucke ich das doch nicht mal? Und die Möglichkeit will ich auch gar nicht haben das zu gucken, was soll ich denn damit?

Musste schon ne eigene Schlüssel am Haus anbringen damit überhaupt was ging...

Kommentar von marlonz ,

Habe eben auch gelesen das es Millionen Menschen gibt, die das nicht zahlen wollen und dann einfach nicht machen... wie kommen die damit durch? 

Ich mein, zu holen wäre bei mir eh nix, hab ja nix... können ja meine Miese dann begleichen aber sonst...

Kommentar von nope23 ,

kann man machen dann können die dir aber irgendwann auch den Gerichtsvollzieher schicken....

Kommentar von DesbaTop ,

Du könntest es aber gucken. Und das ist ausschalggebend. Du hast einen Fernseher/Autoradio/was auch immer und KÖNNTEST damit gucken/hören. (1Live ist übrigens auch WDR).

Die Menschen die das nicht bezahlen kommen damit garnicht durch. So einfach ist das. Die die diesen Minibeitrag nicht zahlen sind nich gerade die hellsten, weil sich der Betrag immer weiter anhäuft.

Kommentar von marlonz ,

Bei 1Live kommt aber übrigens auch Werbung... Dachte das ist alles Werbefrei?

Naja wie bei mir, ich müsste dann wohl Staatliche Förderungen kriegen damit ich die kosten monatlich zahlen kann. Und dann wäre ich aber wieder raus aus der Nummer... das ist doch sinnlos?

1. Wenn ich zahlen muss, kann ich nicht = Brauche hilfe vom Staat
2. Wenn ich dann Hilfe kriege, brauch ich eh nicht mehr zahlen
3. Dann brauch ich die Staatliche Hilfe auch wieder nicht mehr


Ich verstehe aber dennoch nicht, warum man das MUSS?!
Wer sagt das denn? Das ist ja praktisch wie ein Vertrag aber wie wann und wo habe ich den jemals Unterschrieben?

Kann ich das nicht selber auch machen? Jeder kann auf meine Webseite gehen wenn ich eine Baue, rein vom ding her, das ist doch das selbe? Ich mache dann keine Werbung auf die Webseite, dafür könnt ihr ja mir alle aber 10€ zahlen. Die möglichkeit meine Seite zu besuchen habt ihr ja

Kommentar von DesbaTop ,

Wie gesagt...Ruf da an und klär die Situation

Kommentar von maja11111 ,

wenn du befreit wirst, dann ab heute. für die vergangenheit musst du immer noch zahlen. 3. ist dummes zeug.

du musst garnichts, nur zahlen das musst du auf jeden fall. du kannst es auch weiter schleifen lassen, dann bekomst du negativen schufaeintrag, eine pfändung an die backe und dein ausbilder wird  begeistert sein über deinen lebenswandel. in deinem alter sollte man schon erwachsen reagieren und handeln.

Antwort
von nope23, 51

womit Erfahrung? wenn du dich befreien lassen kannst dann musst du das zahlen

Kommentar von marlonz ,

Wie? Wenn ich mich befreien lassen kann, muss ich das zahlen? Der Satz ergibt für mich gerade keinen Sinn...

Kommentar von nope23 ,

habe da wohl ein 'nicht' vergessen xD du kannst da anrufen und ne Ratenzahlung ausmachen oder frag deine Eltern ob die dir das vorstrecken drum rum kommste nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community