Beispiele verschiedener Extreme bei der Borderline Störung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hört sich im ersten Moment an als meintest du positiv Symptome?
https://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6rung#Beeintr.C3.A4chtigungen_durch_BPS
Weils ja beides zu den Persönlichkeitsstörungen gehört:
http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/schizophrenie.html

Borderline-Störung – besser als ihr Ruf
http://www.medizin-im-text.de/blog/2015/35/die-borderline-storung-besser-als-ihr-ruf/

Borderline - der Wahn der Kreativen
http://www.welt.de/wissenschaft/article745527/Borderline-der-Wahn-der-Kreativen.html

Das Positive ist bei den Persönlichkeitsstörungen, wenn die Leute sich gegen schlechte Einflüsse auflehnen. Und am Ende mehr Identität haben als die 'gesunden Mitläufer'. Oder wenn sie bei sich selbst Verantwortung für die Identität (Stimmung etc) übernehmen gelernt haben, sie auch in der Lage sein können das im größeren Stil umzusetzen, z.B. in Sozialberufen oder eigene Firma.

Naja, was noch, sie finden sich manchmal besser zurecht, wenn Regeln und Normen wegfallen, etwa durch große Veränderungen. Oh und Ausdauer und Disziplin, können zum Vorteil werden. Und im Menschen wertfrei erstmal alles Gute sehen können. (Im Gegensatz zu jeden als Angreifer sehen)

Naja, kenne sonst nicht viele Borderliner. Ne Handvoll.. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iFoundmyself
28.04.2016, 20:06

Wow was eine super gute, informative und nette Antwort. Tausend Dank und einen schönen Tag noch ☺️

1

Extremes Beispiel: Meine Freundin ist Borderline und deswegen Invalidin seit Ihrem 30. Lebensjahr. Nun ist sie 63. 

Mona (Name geändert) heiratet einen schwulen Mann. Mona unterwirft sich ihren Mann komplett, in der Hoffnung auf mehr Liebe. Ihr Mann hat sich natürlich nicht geändert wie sie es hoffte und geht auch während der Ehe mit Männern fremd. Ihr Mann schmeisst sie nach einigen Jahren Ehe raus. Sie lebt  alleine. Hat aber noch regelmässigen Kontakt zu ihren Mann.

Ihr  Mann ist pleite und wendet sich wieder an seine Frau Mona. Sie mögen doch zusammenziehen, das Leben zu zweit sei doch einfacher. Auch finanziell. Mona willigt ein. Ihr Mann hat sich inzwischen stark verändert. Er trägt nur noch Frauenkleider. Mona kann das nur schwer ertragen. Er schläft mit Männern im eigenem Haus. Mona bekommt das mit. Sie bekommt Brustkrebs.

Die Borderlinerin Mona wird immer depressiver, obwohl sie finanziell unabhängig ist, bleibt sie bei ihren schwulen Mann. Sie könnte ohne Probleme eine eigene Wohnung nehmen und den Kerl abschiessen. Mona ist hochgradig Borderline. Sie kann nicht alleine sein und nimmt alles im Kauf. Sie macht sich zum Gespött der Leute. Ihre Depressionen nehmen zu.

Mona ist hilflos und lässt sich von niemanden helfen. Freundschaften sind schwierig und nur mit Abstand möglich. Sie kann enorm verletzend sein. Sie hat sich aufgegeben. Das Beste was ihr passieren könnte ist, einzuschlafen und nie mehr aufzuwachen.

Das traurige Leben eines Borderlinepatienten.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung