Frage von MissPinkPerfect, 63

Beispiele für eine erfolgreiche Demokratisierung?

Hallo ihr Lieben :)

Ich sitze zur Zeit über einer Hausarbeit zum Thema Demokratisierung und würde diese gerne mit ein paar Beispielen ausschmücken :) Leider bin ich in Politik und Wirtschaft wirklich alles andere als gut und wollte daher mal fragen ob mir einer von euch vllt ein gelungenes Beispiel für eine Demokratisierung nennen kann und vllt auch wie es in diesem Beispiel ablief und wieso es so gut geklappt hat und wieso es ein gutes Beispiel ist.

Das wäre wirklich super super lieb wenn mir da einer von euch behilflich sein könnte :)

Ganz liebe Grüße MissPinkPerfect

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joergi666, 46

Vorweg: wirklich ausführen lässt sich das Thema hier nicht - viel zu komplex. Alleine schon über den Begriff Demokratie wird heftig diskutiert. Vereinfacht ausgedrückt kennzeichnet die Demokratie ja, dass die Macht vom Volk ausgeht. Nun wissen wir ja alle, dass unsere gewählten Volksvertreter- sprich Politiker - nicht immer nur das Wohl aller Bürger im Sinn haben, sondern einfach auch ganz stark Klientelpolitik betrieben wird. Dennoch kann man sicherlich (aus meiner Sicht) Deutschland als gutes Beipiel für eine erfolgreiche Demokratisierung seit dem 2. Weltkrieg nehmen - wenn du bei google die Begriffe Demokratisierung Deutschland nach dem 2. Weltkrieg eingibst solltest du genügend Infos bekommen. Es gibt wie gesagt bei unseren demokratischen Prozessen noch einiges an Verbesserungsbedarf- im Vergleich zu vielen anderen demokratischen Ländern stehen wir aber trotzdem ganz gut dar.

Kommentar von berkersheim ,

Ich schließe mich Joergi666 an. Bei aller Problematik des "reinen Begriffs", der so nirgends in die Realität umgesetzt werden kann, weil es die "reinen Menschen" dazu nicht gibt, ist Deutschland in der Tat ein gutes Beispiel. Ich würde noch die Schweiz ergänzen, die eine stärker geprägte "direkte Demokratie" haben. Im Vergleich kann man zeigen, dass Demokratie auch organisiert werden muss und dass es dann halt einen Riesenunterschied macht, ob man Demokratie mit 80 Millionen Menschen organisieren muss (Deutschland) oder nur mit 8 Millionen (Schweiz).

Bei der Idealisierung der Ur-Demokratie in Athen wird oft vergessen, dass in der Antike in Athen ca. 300.000 Menschen lebten, davon geschätzt 120.000 Sklaven, sodass max. 180.000 Menschen übrig bleiben, davon die Hälfte (Frauen und Kinder bis zur Militärdienstzeit durften an öffentlichen Geschäften nicht teilnehmen) und davon waren auch nicht alle freie, wahlberechtigte Bürger. Viele Bürger, die nicht in der Kernstadt wohnten sondern im Umfeld, muss man auch noch abziehen. Sich um Politik kümmern konnten nur die reichen Aristokraten, von denen und ihren großen Gütern viele Kleinbauern abhängig waren, und die haben sich nicht selten ärmere Freie gegen Entlohnung als "Stimmvieh" gekauft. So ganz ideal war das eben alles auch nicht. Wenn man den Glorienschein wegnimmt, bleibt viel Menschlich-Allzumenschliches.

Antwort
von whabifan, 28

Nahezu ganz Europa. Deutschland als rezentes Beispiel nach dem Krieg. Auch die Ex-Jugoslawischen Staaten.

Antwort
von voayager, 30

In Genossenschaften und Kooperationen, so z.B. in Kuba oder Venezuela, findest du eine erfolgreiche Demokratisierung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community