Frage von ben9999, 55

Beispiel bei W-Lan Was ist Latenz, welchen weg geht Latenz, durch was wird Sie beeinflusst - kann man sie manuell (ich am PC) beeinflussen?

Wie oben beschrieben. Grund ist erhöhte Latenz bei Wlan, nicht von anfang an, sondern monat für monat steigend. Umweltfaktoren ausgeschlossen, Sim karte wurde erneuert, Wlan Mast wurde gecheckt, ist in optimaler reichweite.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von flaglich, 31

Latenz ist die Zeit, die Datenpakete in den Geräten aufgehalten - weil bearbeitet - werden. Kurze Latenz ist schnell. Bei mehreren Geräten addieren sich die Latenzen.

Antwort
von franzhartwig, 10

Was Latenz ist, kannst Du mithilfe eines Lexikons leicht herausfinden. Das Ergebnis der Nachforschung wäre: Verzögerung. Dass Verzögerung keinen Weg geht, dürfte selbstredend sein. Deine Frage ist insofern unverständlich, dass WLAN zumeist in der eigenen Verantwortung liegt, in der Regel nicht von einem Funkmast kommt (sondern vom WLAN-Router) und nichts mit der SIM-Karte zusammenhängt.

Deswegen solltest Du Deine Frage konkretisieren. Solange wir nicht wissen, ob Du über WLAN oder vielleicht eher über LTE sprichst, kann man die Frage nicht sinnvoll beantworten.

Eines haben WLAN und LTE allerdings gemeinsam: Beides ist Funk. Funk ist störanfällig. Störungen führen zu Latenzen.

Wenn ich jetzt weiter unten lese "Internetanbieter kann/will nichts tun", solltest Du auch in der Lage sein genau zu formulieren. Zwischen "kann" und "will" ist ein ziemlich großer Unterschied. Geht es um Dein WLAN, kann der Provider tatsächlich nichts tun.

Jetzt lese ich unten mal weiter. Dort finde ich einen Gerätenamen, 3Webgate 3. Das ist ein LTE-Router. Ich verstehe nicht warum es so schwierig ist, mal in seinen Vertrag zu schauen und genau zu benennen, was man gebucht hat. Stattdessen lamentierst Du von "WLAN-Anschluss", den Du angemeldet hast.

Fassen wir also zusammen: Du hast einen LTE-Anschluss und ärgerst Dich, dass Du nicht vernünftig spielen kannst. Nun denn, damit musst Du leben. LTE ist ein gemeinsam genutztes Medium, alle LTE-Kunden im Bereich des Mastes teilen sich die Bandbreite. Die Up- und Download-Rate sind nach Deinen Angaben in Ordnung. Die Signalstärke von -77 dBm (nicht dbm) sind auch in Ordnung, da kann man nicht klagen. Bei einem gemeinsam genutzten Medium hat man leider keinen garantierten Zugriff auf das Übertragungsmedium. Zudem kann es Störungen geben. Die Latenzzeit setzt sich aus allen Latenzzeiten auf dem Weg zum Ziel und zurück zusammen. Das ist also nicht nur die Funkstrecke zum LTE-Mast, sondern auch noch das gesamte Providernetz, der Zielserver, dessen Providernetz und ggf. weitere Providernetze dazwischen. Zudem haben die Geräte auf dem Weg zum Ziel besseres zu tun, als irgendwelche Pings weiterzuleiten. Das machen die also auch nicht mit höchster Priorität. Da hat weder Dein Provider noch Du irgendwelchen Einfluss drauf. Es ist tatsächlich so, der Provider kann da nichts machen. Unwilligkeit brauchst Du ihm nicht vorzuwerfen. Zusätzlich zu diesen Latenzzeiten kommt noch die Latenz Deines WLANs, da hat natürlich der Provider auch keinen Einfluss. Du kannst stattdessen ein Kabel bis zu Deinem Router nutzen, um zumindest das erst mal auszuschließen.

Kommentar von ben9999 ,

okay, ich wusste leider nicht das die verbindung PC-Router "Wlan heißt" und die verbindung Router-Mast LTE.
als überbegriff dachte ich es wird als Wlan benannt...
Natürlich kann die Firma Drei die Latenz nicht garantieren, sowieso mind. up & download nur garantiert wird.
ABER - wenn ich einen neuen Vertrag aufmache, gleicher Tarif - den Router an die gleiche stelle stelle, WARUM hab ich dann nen Ping von 35 und mit dem anderen wenige sekunden versetzt 100-140 ???
neuerdings war ich in einem anderen Drei Shop, da riet mir der Verkäufer den Resetknopf mal eine Minute gedrückt zu halten, ich muss sagen der Ping ist leicht hinunter gegangen (80-120)aber immernoch stark schwankend.

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Internet & WLAN, 31

zuwenig Infos ;)

was haben eine SIM-Karte und ein PC gemeinsam und wie passt da jetzt noch ein WLAN-Mast dazu (WLAN-Masten sind sehr selten) ?

Kommentar von ben9999 ,

nachdem auf meine erste fragestellung keiner reagiert hat, hab ich das mal extrem verkürzt, aber jetzt wo ich "internet&wlan" experte bei dir lese kopier ich dir mal die vorherige frage komplett rein.

Online Spiel, Wlan Anschluss, Ping verschlechtert sich ständig und
permanent, Internetanbieter kann/will nichts tun, was kann ich machen?

Hallo ihr, ich hoffe ich vergesse nix relevantes..

Internet aus der Steckdose ist nicht möglich da kein Anschluss vor
dem Haus ist.Ich habe vor genau 1 Jahr einem Wlananschluss angemeldet, 2
Jahre Vertragsdauer.Der beinhaltet keine Latenz einschränkungen (sie
sagen, sie können das nicht beeinflussen) Upload und Download ist wie im
Vertrag angegeben okay.Der Ping beim Online zocken war anfangs 40 ms,
ungefähr nach 1 Monat bei 50ms (schönwetter), die Monate vergingen die
Latenz stieg ständig an und schwankte immer mehr.Nun nach 12 Monaten
schwankt die MS (OHNE benutzung anderer Programme am PC außer Online
game) zwischen 90 - 170 , Highping von 999 natürlich auch manchmal, aber
das kann immer mal passieren.Nach Router einsenden, ewigen Telefonaten
mit dem Anbieter fällt denen nichts mehr ein, der Empfängermast hat sich
seit Vertragsanfang nicht verändert, sowie der Standard vom Wlan.Was
beansprucht meinen Ping so hart, das ich nichtmehr richtig zocken kann
(Reaktionszeit unspielbar)?Wie kann ich dies beheben, Firma XYZ gibt an
den Vertrag nicht auflösen zu können weil sie mit der Latenz nix am Hut
haben, selbst wenn, wenn ich einen neuen Vertrag aufnehmen würde gibts
es keinen mir bekannten unter 24 Monate Bindung, wenn sich die Latenz
immer nach 8-10 Monaten unspielbar macht - hat wer einen permanenten
Vorschlag?Ich hoffe ich habe mich nicht zu undeutlich ausgedrückt, kenn
mich mit Internet eher weniger aus.Lg ben

PS: Ich komme aus Österreich

Kommentar von netzy ,

diese Frage hatte ich schon vorgestern gelesen und genau dafür gibt es unter der Frage die Möglichkeit auf "Noch eine Antwort" zu klicken, statt diese sinnfreie Frage hier zu stellen

hast du waveNET oder einen kleinen, lokalen Provider ?

der Provider hat keine Verpflichtung, dir einen niederen Ping zu garantieren, außer es steht extra so in deinem Vertrag, die Leistung des Providers besteht darin, dir einen funktionierenden Internetzugang zur Verfügung zu stellen (siehe AGB)

und bei Aussagen wie "wenn sich die Latenz immer nach 8-10 Monaten unspielbar macht", keine Nennung der Geräte usw.  verzichte ich normal auf Antworten ;)

liegt vermutlich daran, das du nicht der einzige bist, der per WLAN mit dem "WLAN-Mast" verbunden ist und da WLAN ein Shared-Medium ist müssen sich alle "dieses WLAN" teilen

und dein Ping errechnet sich aus der ganzen Strecke zwischen deinem Rechner über den Router und über diverse "Knotenpunkte" und Server bis zum Gameserver (der kann auch langsam "antworten" wenn ausgelastet)

Kommentar von ben9999 ,

sorry das ich kein experte in sachen Internet bin ;)
der Anbieter ist eigentlich riesig, das LTE netz ist in ganz Österreich vertreten. (wenn nicht sogar in Deutschland auch)

schön das du auf fragen verzichtest - wenn ich wichtige informationen vergesse ;)

ja dieses wlan wird geteilt logisch, nur warum hab ich vor 12 monaten 40 ms und jetzt stark schwankend ~130

auch ist mir der Ping momentan egal, nur WIE kann ich es ändern und auf die start latenz zurückbringen?
wenn ich einen neuen vertrag abschließe hab ich ja wieder meine 40ms .. ;) wieso geht sowas?

Kommentar von flaglich ,

Wenn ich dich richtig verstanden habe gehtst du über ein öffentliches WLAN in euerem Dorf/Siedlung ins Internet. Wie Du schon richtig bemerkt hast, ist WLAN unter anderem vom Wetter abhängig.

Weiterer Faktor ist auch, mit wie vielen mußt du den AccessPoint und das Medium teilen. Wenn also weitere Kunden Wlan-Verträge gemacht haben sinkt die Bandbreite die für Altkunden bleibt. Vielleicht stören auch Geräte die die gleichen Kanäle benutzen und keinen Vertrag haben.

Lösungen: Kabel legen. Richtfunk, bessere Antennen bei den Klienten. Auf ein anderes Band ausweichen z.B. 5 Ghz statt 2,4 Ghz.

Oder aufs Spielen verzichten, wahrscheinlich die einfachste und billigste Lösung.

Kommentar von ben9999 ,

Danke netzy trotz deiner unfreundlichen art. natürlich weiß ich mittlerweile das der Ping nicht garantiert wird.

Nennung des gerätes.. 3WebGate  3

Danke flaglich, hilfreichste antwort..

Kabel legen kostet rund 30.000€ weil straße aufreißen usw.

Auf
dieses gerät hab nur ich & mein smartphone zugriff, wie es ab dem
gerät weiter geht, weiß leider nur der Anbieter. Die angestellten im
shop & auf der servicehotline wissen alle nicht was zu tun ist um
den Ping zu ändern bzw was der fehler ist das er steigt.

Auf
deinen hinweis das umso älter der vertrag ist umso schlechter der ping
bin ich auch schon draufgekommen,  der Router ist bereits mit Kabel an
PC verbunden - meinst du eine Antenne könnte die Latenz verringern? laut
mitarbeiter liegt das nicht am problem des signals was bei -77 (dbm?)
wäre.

was wäre Richtfunk?
Auf ein anderes Band ausweichen z.B. 5 Ghz statt 2,4 Ghz, wie mach ich das?

Kommentar von netzy ,

ich sag nicht unfreundlich zu meiner Art hier, sondern eher "direkt" und es hat sich ja bewahrheitet was ich beim Lesen deiner ersten Frage schon gedacht hatte, ich sag es dir nochmal ganz direkt: "viel BlaBla aber nicht wirklich Informationen mit denen man dir helfen kann", und ich habe wahrlich kein Problem mit Leuten die keine Ahnung haben, jeder fängt mal an

bei so Problemen schreib normal alles hin was du so an Infos hast und was du schon "weißt" (das dein Ping nicht garantiert wird, usw.)

in Österreich gibt es einige Provider die eine Verbindung per WLAN anbieten, z.B: waveNet im Osten und einige lokale Provider, du hast aber KEINE Verbindung über WLAN ;)

du hast einfach eine LTE-Verbindung (Mobilfunk wie beim Handy) über Drei mit einem Webgate-LTE-Router und wenn du das so hinschreibst, dann hat man Informationen, mit denen man etwas anfangen kann.

Die angestellten ..... auf der servicehotline wissen alle nicht was zu tun ist um den Ping zu ändern bzw was der fehler ist das er steigt.

ich bin selbst unter anderem bei Drei ;) (Cube und Webgate) und die beim Service/Technik können ganz einfach deine letzten Verbindungsdaten zwischen Router und Mast einsehen, hab ich selbst schon einige Male mitgemacht (wenn du denen aber schon sagst du hättest eine WLAN-Verbindung zum Mast - was sollen die dir dann noch viel erklären)

ein RSRP-Wert von -77dbm (ASU95) ist Mittelfeld, sehr gut wäre -45dbm (ASU63), ein RSSI/RSRQ-Wert von -77dbm wäre schon im "unteren" Bereich und -25dbm wäre hier sehr gut

Auf deinen hinweis das umso älter der vertrag ist umso schlechter der ping bin ich auch schon draufgekommen

so einen Hinweis hast du von mir sicher nicht bekommen, das hattest du geschrieben ;)
warum sollte ich so etwas schreiben wenn das Vertragsalter überhaupt nichts mit einem Ping zu tun hat.......

mit externen LTE-Antennen (wovon du 2 brauchst) "sollte" das Signal zwischen Router und Mast besser/stabiler sein, mußt du selbst testen, ich bin kein Hellseher und kenne deine Umgebung nicht ;)

Richtfunk ist grob gesagt eine drahtlose Verbindung zwischen zwei Punkten mit speziellen Antennen deren Signalabstrahlung genau auf den gegenüberliegendenn Punkt ausgerichtet ist und nicht wie bei WLAN-Antennen eines Routers die rundherum strahlen, also in alle Richtungen

verstehe bitte endlich das eine Mobilfunk-Verbindung wie LTE nichts mit einer WLAN-Verbindung zwischen Rechner und Router zu tun hat ;)

auch bei der LTE-Verbindung zwischen Router und Mast kommt es sehr darauf an für wieviele User dieser überhaupt ausgelegt ist und wieviele User aktuell verbunden sind

die LTE-User (fast jedes Handy) werden ja immer mehr und wenn Drei den Mast nicht "ausbaut", dann müssen sich immer mehr User (Handys, Cubes, WebGates) diesen einen Mast "TEILEN" wodurch für den einzelnen der Ping dann steigen kann bzw. weniger Bandbreite überbleibt

du kannst nur Kabel anstatt WLAN mit dem Rechner nutzen (machst du ja schon)

eventuell externe Antennen am Webgate für die Verbindung zum Mast (muß man selbst versuchen)

auf den Rest hat weder Drei noch du Einfluß, nämlich auf die Strecke zwischen Drei und dem Gameserver und auf die Auslastung des Gameservers

Kommentar von ben9999 ,

Danke Netzy, das kommentar liest sich gleich nicht so angreifend wie das erste =)
ich copy mal das kommentar von oben etwas für dich..

ich wusste leider nicht das die verbindung PC-Router "Wlan heißt" und die verbindung Router-Mast LTE.
als überbegriff dachte ich es wird als Wlan benannt...
Natürlich kann die Firma Drei die Latenz nicht garantieren, sowieso mind. up & download nur garantiert wird.
ABER
- wenn ich einen neuen Vertrag aufmache, gleicher Tarif - den Router andie gleiche stelle stelle, WARUM hab ich dann nen Ping von konstanten 35 und mit dem anderen wenige sekunden versetzt 100-140 stark schwankend.

Das mit dem neun vertrag = bessere Latenz hat mir ein Freund gesagt, sowie einer von der Drei Technik hat in die Richtung tendiert.
Den Simkarten wechsel hat mir Drei empfohlen, da ich keine ahnung auf dem gebiet habe..

Möchtest du dir die mühe machen und mir die deinermeinung nach besten Antennen sagen?

Kommentar von netzy ,


Danke Netzy, das kommentar liest sich gleich nicht so angreifend wie das erste =)

war nicht angreifend gemeint, keine Ahnung wie alt du bist, aber vermutlich kennen die meisten 10-15 jährigen den Unterschied zwischen WLAN und LTE

und mit deinen "sinnfreien" Informationen in deinen Fragen kann dir niemand eine Antwort geben, ich werde solche Fragen ab sofort auch wieder meiden........

so einfach ist es nicht, 2 Antennen kaufen, anstecken und funktioniert alles, wenn du Pech hast, geht es schlechter als vorher

hier zwei Links für Infos:

http://www.antennenfreak.at/shop/Drei/3webgate3/

http://www.lteforum.at/forum/

hier kannst du dich mal grundlegend informieren ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten