Frage von FragenfeexD, 133

Beispiel aus dem Alltag ...Stromstärkeübersetzung?

Ich suche ein praktisches Beispiel an dem man die Stromstärkeübersetzung erklären kann

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OxHawk, 104

Ganz einfach. Erst erklärt man das jegliche leitung einen kleinen widerstand hat. Wenn man jetzt viel strom bewegen mögchte (vom kraftwerk nach hause) dann muss man das durch eine Leitung mit widerstand R schicken. Die power die man dadruch verliert ist in Watt: V/R oder I^2*R = W da Volt in V, R in V/A, und I in A ist, kommt bei beiden V/(V/A) = A*A*(V/A)= VA sprich Watt raus. Will man jetzt diesen verlust verringern muss man entweder I reduzieren oder v erhöhen, da man die gegebenen leitungen nicht ändern kann. -> Die lösung ist sagen wir 10mega watt mit 230 volt und 43478 ampere hoch zu transformieren auf 20 kilo Volt und nur 500 Ampere. Der verlust reduziert sich ENORM. Oder wenn es einfacher sein soll, kann man von dem kleinen wasserfall mit sehr viel wasser zum hohen wasserfall mit sehr wenig wasser gehen. ;)

Und das wort stromstärke ist mal absoluter quatsch. volt ampere und fertig.. damit haben es kinder am leichtesten. Volt ist die höhe des wasserfalls, ampere die wassermenge.

Kommentar von FragenfeexD ,

Danke! :)

Antwort
von GTA5USER, 73

Das Produkt aus Spannung und Strom ist die Leistung.

Wegen der Energieerhaltung ist die Leistung konstant. Verluste haben mit der Übersetzung erstmal nichts zutun.

Jetzt kann man also den Strom senken und die Spannung erhöhen und dennoch bleibt die Leistung konstant.

Ist die beim Hebelarm

F1 * l1 = F2 * l2 nur hier ist es die Energie. Man könnte natürlich auch die Bahngeschwindigkeiten angeben:

F1 * v1 = F2 * v2, jetzt ist es analog.

Transformator macht sowas unter anderem!

z.B. um Energie verlustarm zu transportieren kann man den Strom minimieren. Pverlust = I² Rv. Der Strom geht sogar quadratisch in den Verlust ein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten