Beispiel : ich gehe mit meiner besten Freundin durch den Ort dann kommt jemand und greift sie an schlägt sie halt darf ich dann eingreifen und wie weit darf?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

NOTWEHR wird geregelt in §32StGB, www.gesetze-im-internet.de/stgb/__32.html
danach darf man alles ! tun was "erforderlich" ist einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.
Da steht nichts von Verhältnismässig. Es kann auch Notwehr sein einen unbewaffneten Angreifer zu töten,
man muss sich auch keinesfalls auf einen Kampf mit ungewissem Ausgang einlassen.
Andererseits wird jede Körperverletzung nachträglich durch unser Rechssystem im Einzelfall untersucht und
dann werden Unbeteidigte anhand der Fakten und Zeugenaussagen entscheiden ob die Tat "erforderlich" war oder bestraft wird.
Es gibt kein Rezept und keinen Freibrief für eine Situation die jemand von vornherein ein Recht auf ein bestimmtes Notwehrverhalten zuspricht.
Wenn du dir einen Überblick verschaffen möchtest was Gerichte für Urteile fällen lies hier:
https://dejure.org/dienste/lex/StGB/32/1.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darfst du du darfst ihn nur nicht unbedingt töten (bedingt) aber ich bezweifle dass du ihr dann wirklich helfen könntest , schau zuerst mal richtung kampfkunst/kampftechniken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darfst du eingreifen, das gilt als Notwehr. Wenn es wirklich sehr schlimm ist dann ruf die Polizei. Ich hoffe , das wenn so etwas passiert, du nicht einfach daneben stehen würdest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minekrafter5785
25.04.2016, 21:25

natürlich nicht ich mach den fertig :D

0
Kommentar von ZOCKSTATION86
25.04.2016, 21:31

Und Emily..

Wenn nicht Er/Sie von jemandem begrapscht wird sondern jemand anderes und er schreitet ein, dann Heist es nicht mehr Notwehr sondern Nothilfe 

;)

0

Egal ob Freundin oder nur Passantin - Du darfst angemessen den Angriff stoppen, also dazwischengehen, abdrängen, anschreien

Aber keine überzogene Gewalt, also keine Hieb-, Stick- oder Schußwaffe einsetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shiranam
25.04.2016, 21:31

Nein, nicht angemessen, sondern erforderlich.

Wenn es erforderlich ist, eine Waffe zu benutzen, um den Angriff sicher zu beenden, dann ist das straffrei möglich.

0

Das nennt man dann Nothilfe soweit ich weis, aber das Heist nicht, dass du wenn er schon am Boden liegt auf ihn einrettest. Du dürftest ihn aber festhalten bis die Polizei eintrifft und im Notfall auch Sachen wie zum Beispiel Pfeffer spray nutzen. Aber bitte nicht übertreiben;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Tu das, was erforderlich ist, den Angriff sofort zu beenden.

Paragraph 32 StGB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich eingreifen. Du darfst sie verteidigen. Solange du in der Rolle des Verteidigers bleibst ist alles okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minekrafter5785
25.04.2016, 21:25

also würde ich zu weit gehen wenn ich ihm komplett zerlege ?

0
Kommentar von Knide
25.04.2016, 21:28

Ja

0

Ein Eingreifen deinerseits wäre zwar unter dem Aspekt des "Dürfens" notwehrrechtlich abgedeckt-

Aber was sollte das schon bringen?

Wenn einer "kommt" und deine beste Freundin in deinem Beisein angreift, hat er auch vor dir keinerlei Angst und wäre demnach völlig verblödet oder dir haushoch überlegen...

Surreales "Problem".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minekrafter5785
25.04.2016, 21:31

er wird dann schon Angst bekommen ;)

0