Frage von Dariaa25, 35

Beine liegen zu weit hinten, nicht am Sattelgurt, was kann ich tun?

Hallo Leute, ich habe das Problem das meine Beine beim Reiten zu weit hinten liegen, nicjt wie es sonst sein sollte am Sattelgurt. Das Problem habe ich erst, seitdem ich einen neuen Sattel habe und zwar den Wintec 500. Ein bisschen habe ich das Gefühl das es teilweise auch an den Steigbügelriemen liegen könnte, da die für den Sattel nicjt richtig passen und sehr starr sind. Ich habe unter dem Sattel auch ein Gelpad liegen, damit er hinten höher kommt. Was kann ich dagegen machen und was für Steigbügelriemen würdet ihr empfehlen?

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 8

Hat das pferd einen senkrücken oder wieso soll der dsattel hinten hoch?

Sitzt du ohne gelpad besser?

Du brauchst einen Sattel, der Euch beiden paßt,,

Manchmal dauert es lange, bis man das passende findet. Ich hab 20 sättel probiert, keiner paßte uns beiden :~(

Dann hab ich den besten 3mal anpassen lassen und wir waren laaange zufrieden, sehr sogar.

Laß den Sattler kommen und/oder tausche den sattel um

Viel Erfolg

Antwort
von skjonii, 15

Guter Sitz kommt immer aus der Hüfte. Wenn du permanent Probleme dabei hast, deine Beine in die richtige Position zu bringen, muss eigentlich dein Reitlehrer da mit dir gezielt ansetzen und deinen Sitz von der Hüfte aus korrigieren. 

Ich bin generell nicht so der Fan von wintec Sätteln. Wenn er deinem Pferd wirklich nicht passt, bringt auch das Pad nichts mehr. Das ist eigentlich nur eine Übergangslösung, wenn das Pferd sich kurzweilig körperlich verändert. Ich habe selber Gelpads, aber keine erhöhten. Wenn dem Pferd der Sattel nicht passt, kannst du da auch nicht anständig drin sitzen. Ich würde mir auf jeden Fall erstmal einen Sattler dazu holen und das kontrollieren und ggf. korrigieren lassen. 

An den Steigbügelriemen liegt es sehr wahrscheinlich nicht. Schmier die ein paar mal mit Lederfett oder -pflege ein und dann werden die von allein weicher. Probier einfach aus ohne Steigbügel zu reiten. Wenn du dann immer noch nicht sitzen kannst (was sehr wahrscheinlich der Fall ist) liegt es sicher nicht an den Riemen ;)

Antwort
von Maxxi02, 8

Hey ;D

Ich gehe mal ohne Beachtung von eventuell nicht passendem Sattel an die Sache ran...

Mein Tipp: Versuch mal ohne Sattel zu reiten.

Wenn du die Bewegungen, Muskelspannungen und Zuckungen Deines Pferdes direkt unter Dir spürst und nicht an einen Sattel gebunden bist, konzentrierest Du Dich automatisch mehr aufs Reiten an sich und Dein korrekter Sitz ergibt sich wie von selbst (und außerdem die Findung Deines Schwerpunkts).

Sollte Dein Pferd aufgrund seiner Wirbelsäule/Widerrists sehr unbequem zu sitzen sein, reite einfach nur ohne Steigbügel. Das hilft ebenfalls. Sprich das mal am besten mit Deinem Reitlehrer ab und versuch das.

Viel Glück ;D

Antwort
von kaytie1, 17

Warum liegt ein Gelpad unter dem Sattel bzw. warum soll der höher kommen? Der Sattel muss den Pferd und dem Reiter perfekt passen. Von hier aus kann man das so ohne Foto oder Video schlecht beantworten.

Frag am besten mal deinen Sattler und/oder Reitlehrer. Und hol vielleicht auch mal einen neuen Sattler wegen 2. Meinung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten