Beinahe Unfall mit Kindern, kann mir was passieren?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Situation ist unzureichend beschrieben. Handelt es sich um eine Spielstraße, um eine Fußgängerzone oder weshalb war deine Geschwindigkeit so gering. Eine Angabe von 20 km/h und dann noch runtergeschaltet passt nicht zusammen.

Das Mindeste was man  dir vorwerfen kann, ist das Verlassen des Unfallort, denn es nicht ausreichend das man eben mal guckt ob Jemand am Boden liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
30.06.2016, 17:19

Was für ein Unfallort? Es ist doch gar kein Unfall passiert!

Gruß Michael

0

Also, so ganz in Ordnung war das wohl nicht das du weitergefahren bist! Du hättest die Pflicht gehabt anzuhalten und nach dem Kind zu gucken, auch wenn dich nicht direkt Schuld trifft.

Beim nächsten Mal mehr Verantwortung übernehmen. Ob da was noch kommt, keine Ahnung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jazzminoo
30.06.2016, 01:59

Hab ja angehalten und geschaut! Nur nicht mit denen  gesprochen 

1
Kommentar von uni1234
30.06.2016, 06:46

Es bestand vielleicht eine moralische Pflicht anzuhalten. Eine rechtliche Pflicht bestand nicht

0

musst dir kein Kopf machen, nett währe gewesen zwei drei worte mit den Kindern zu wechseln....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deiner Sorgfaltspflicht bist Du jedenfalls nicht nachgekommen ... sowohl, was dein Überholmanöver angeht (zu wenig Abstand) als auch dein laxes prüfen, ob es dem Kind gut geht (das kann man so wie Du es getan hast feststellen).

Hinzu kommt, dass auch das ein Unfall ist. Somit hättest Du auch die Möglichkeit geben müssen, dass der Unfallgegner deine Personalien erfahren kann. Somit ist das eine Unfallflucht.

Aber ganz "toll" finde ich, dass dich nur interessiert, ob Du eine Strafe bekommst. Eine potenzielle Strafe bedeutet schließlich auch, dass Du dich halt zu wenig gekümmert. Aber dass dem Kind nun deswegen ggf. doch schlimmeres wieder fahren ist, interessiert dich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihm ging es ja offensichtlich gut und ich denke du hättest auch nicht voraus sehen können, dass der Junge plötzlich die Richtung ändert.

Denke du hast da alles richtig gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich will dich nicht beunruhigen,aber rein objektiv war das wohl ein unerlaubtes entfernen vom Unfallort. Unfallflucht. Weshalb hast du nicht mit dem Jungen gesprochen? Und mal ehrlich wenn da Kinder rummeiern und ich drauf zu fahre können auch 20 schon zuviel sein. Normal müsstest du dann jederzeit anhalten können. Was wenn der Junge seinen Eltern von der Begegnung berichtet. Du hast einen Fehler gemacht. Aber ich verstehe dich auch. Hoffe einfach das alles gut geht. Aber sei beim nächsten mal vorsichtiger OK ! 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jazzminoo
30.06.2016, 02:27

Erst dachte ich, es ist nichts passiert also weiter (musste zu einem Termin) aber schon Sekunden später hab ich es bereut, wäre eher eine Schock Reaktion denk ich... Eben weil die es ihren Eltern erzählen könnten habe ich Angst 

0
Kommentar von Artus01
30.06.2016, 05:38

aber rein objektiv war das wohl ein unerlaubtes entfernen vom Unfallort. Unfallflucht.

Eine Unfallflucht (unerlaubtes entfernen vom Unfallort) kann man nur begehen wenn auch ein Unfall stattgefunden hat. Dies ist aus der Schilderung des Fragestellers aber nicht ersichtlich.

5
Kommentar von Pfaffenhofener
30.06.2016, 05:59

Kein Unfall, somit auch keine Unfallflucht.

1

Nein. Du hast alles richtig gemacht und es ist ja auch nichts passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jazzminoo
30.06.2016, 01:57

Dankeschön:) Ich habe nicht mit ihm gesprochen, trotzdem okay?

0

Mach dir keinen Kopf, es ist doch niemand zu Schaden gekommen! Übrigens habe Kinder mit Roller auf der Straße nichts zu suchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso Antwortet hier eigentlich keiner mit: Die Jungs dürfen gar nicht mit Tretrollern auf der Straße fahren.

Wäre was passiert wären sie selber schuld...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nichts wird passieren,keiner ist verletzt, es gab keinen sachschaden alles ist gut. wer weiß ,ob die beiden jungs überhaupt gescnnallt haben ,in welcher gefahr der eine plötzlich war.

kannst beruhigt schlafen gehen, die sache ist vom tisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
05.07.2016, 16:35

seit wann muß ein Kind mit seinem Tretroller denn angeschnallt sein? Und was ist, wenn die Eltern jetzt ne Anzeige machen? Nein, richtig ist, daß der Fahrer, wenn er denn spielende Kinder am Fahrbahnrand sieht, einen gehörigen und angemessenen Bogen um sie machen muß, sonst hat er (uU) ein Problem..

0

Eltern informieren, sonst Gefahr von Fahrerflucht

Auch Polizei ist natürlich nicht verkehrt, ich würds so machen, denn es gibt sonst keine Entschuldigung - du mußt also warten, bis das erledigt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?